FREIDENKER

FREIDENKER

Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Teilen
avatar
zweitesich
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 80
Posting-Points : 0
Alter : 35
Ort : Gaya

Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von zweitesich am Di 21 Sep - 14:03

Die folgende Botschaft kam herein zu uns kurz nachdem wir unsere Tribut-Seite für Benazir Bhutto ins Net gestellt hatten. Obwohl wir nicht persönlich für die Information hier einstehen können, haben wir jedoch ein gutes Gewissen und meinen, daß diese veröffentlicht werden muß.

Die Person, die diese Nachricht schrieb, tat dies unter ihrem vollen Namen (den wir nachgeprüft haben) und fügte eine Reihe Fotos bei mit ihr zusammen mit dem Regierungspräsident von Norwegen und außerdem zusammen mit B. Bhutto. Wir sind sicher über die Wahrhaftigkeit dieses Informanten, können aber aus Sicherheitsgründen leider nicht mit Namen oder Fotos an die Öffentlichkeit. Der Inhalt dieser Botschaft, falls wahr, könnte von keiner größeren Bedeutung sein. (Der Text wurde im Englischen grammatikalisch überarbeitet und von Schreibfehlern gereinigt). Hier die Botschaft:

„Ich bin ein norwegischer Politiker. Ich möchte gern sagen, daß schwierige Dinge zwischen 2008 und 2012 passieren werden.

Die norwegische Regierung baut mehr und mehr unterirdische Basen und Bunker. Darüber befragt sagte sie, dies sei nur zum Schutz des Volkes in Norwegen. Wann das fertig sein soll, sagen sie – noch vor 2011!

Israel macht dasselbe, und genauso viele andere Länder.

Der Beweis für die Richtigkeit meiner Darstellung ist beigefügt in Form von Fotos von mir zusammen mit Ministern und Regierungschefs, die ich oft treffe und kenne. Sie wissen alle darüber Bescheid, sie wollen jedoch nicht das Volk beunruhigen oder eine Massenpanik verursachen.

Der Planet X kommt, und Norwegen hat damit begonnen, Ernährungsgüter und Saaten in der Svalbard-Gegend zu bunkern, ebenso im arktischen Norden mit Hilfe der USA und der EU, und überall im Lande. Sie werden nur diejenigen retten, die zur Machtelite gehören und wieder aufbauen können: Ärzte, Wissenschaftler usw.

Was mich anbelangt, weiß ich, daß ich noch vor 2012 in die Gegend von Mosjöen gehen werde, wo sich eine militärische Anlage tief unter Tage befindet. Dort werden wir in Sektoren eingeteilt, rot, blau und grün. Das Militär hat bereits die Abzeichen erhalten, und das Lager wurde vor langer Zeit gebaut.

Die Leute aus der Bevölkerung, die außen zurückgelassen werden und dem Tod ausgeliefert sind, werden keinerlei Hilfe bekommen. Der Plan ist, daß 2 Mio Norweger in Sicherheit sein werden, der Rest wird sterben. Das heißt, daß 2,6 Mio im Nichts verschwinden werden und nicht wissen, was dagegen zu tun ist.

Alle unterirdischen Sektoren und Räume sind durch Tunnel verbunden mit Wagen auf Schienen als Transportmittel und Kontaktmittel. Nur große Türen trennen sie voneinander, so daß die Sektoren voneinander unabhängig sind.

Ich bin sehr traurig. Ich muß oft mit anderen weinen, weil wir wissen, daß es viele zu spät erfahren, und dann gibt es keine Rettung für sie. Die Regierung hat seit 1983 bis jetzt die Bevölkerung belogen. Alle größeren Politiker wissen dies hier in Norwegen, aber sehr wenige werden öffentlich darüber reden – weil sie Angst davor haben, ebenfalls die NOAH 12-Schienenwagen zu verpassen, die sie in den Bunkern in Sicherheit bringen werden.

Wenn sie mit irgendwem darüber sprechen, dann sind sie tot, ganz sicher. Aber für mich ist das inzwischen egal. Die Menschheit als Art muß überleben. Die Öffentlichkeit muß dies einfach wissen.

Alle Regierungen der Welt haben davon Kenntnis, und sie sagen nur, daß es passieren wird. Für diejenigen Menschen, die sich selbst noch werden retten können, kann ich nur sagen: strebt auf hochliegendes Gelände und findet dort Höhlen, in denen ihr für mindestens 5 Jahre Vorräte anlegen könnt mit Konserve und Wasser für eine ganze Weile. Strahlungspillen und Schutzanzüge sind empfohlen, falls dies euer Budget zuläßt.

Zum letzten Mal sage ich – möge Gott uns helfen! Aber Gott wird uns nicht helfen, das weiß ich. Es kommt auf jeden selbst an. Nur wacht bitte auf...!

Ich hätte an Sie unter anderem Namen schreiben können, aber inzwischen ist mir das egal, mich ängstigt nichts mehr. Wenn man gewisse Dinge weiß, dann wird man irgendwie unbesiegbar, und kein Harm kann an dich ran, wenn man weiß, das Ende kommt bald.

Ich versichere euch, daß Dinge 100% geschehen werden. Es sind 4 Jahre Vorbereitung für das End Game. Beschafft euch Waffen, bildet Überlebensgruppen und richtet einen Ort ein mit Nahrunf und Sicherheit für eine Zeit.

Fragt mich, und ich werde antworten mit allem, was ich weiß über die Verbindung Norwegens zu diesem allen. Und seht euch um: sie bauen unterirdische Basen und Bunker überall. Macht die Augen auf, Leute. Fragt die Regierungen, was sie da bauen, und sie werden sagen, oh, das ist nur, um Nahrungsmittel zu lagern usw. Sie machen euch blind mit allen ihren Lügen.

Die Zeichen der Präsenz von Aliens sind also da, und ich sehe oft, daß die norwegischen Führungspolitiker nicht das sind, was sie von sich behaupten. Es scheint, als ob sie in jedem Gedanken kontrolliert sind, und was sie zu sagen haben, ist daß ihnen einfach befohlen wurde, Dinge in dieser Art zu tun. Für mich ist es klar, wer sie sind und wer nicht. Man kann es an ihren Augen und ihren Gedanken ablesen.

Denkt daran, daß diejenigen, die 2012 in städtischen Gegenden sein werden, zuerst getroffen und sterben werden. Später wird die Armee die restlichen Überlebenden einsammeln, und sie hat Schießbefehl gegen jeden Widerstand gegen die Deportation in die Lager, wo sie alle eine Nummer und ein Etikett bekommen.

Ich sehe auch, daß Sie Benazir Bhutto auf Ihrer Seite erwähnen. Ihr Tod war tragisch. Ich habe sie kennengelernt, wie Sie sehen. Sie können auch an den Fotos sehen, daß ich mich mit anderen hohen Politikern und Führern der Welt getroffen habe.

Die Öffentlichkeit wird bis zum bitteren Ende nichts erfahren, weil die Regierung keine Massenpanik auslösen will. Alles wird sehr leise passieren, und die Regierung wird einfach verschwinden.

Aber ich sage dies: Geht nicht still und leise in die Nacht. Trefft Vorkehrungen für die Sicherheit eurer ganzen Familie. Kommt mit anderen zusammen. Arbeitet zusammen und findet Wege zur Lösung all dieser Probleme, denen ihr gegenüberstehen werdet.

Kind regards...

Auf Nachfragen noch diese Ergänzung mit den eigenen Worten unserer Quelle:

Ich war in mehreren unterirdischen Basen (wird aufgezählt). Wir benutzten die Schienenwagen zum Transport. Nur ein paar besonders ausgewählte Leute wurden herumgeführt. Diejenigen, die mit der Elite laufen, wissen davon.

Ich habe Beweise für viele Behauptungen, ich traue meinen Quellen zu 100%, aber sie haben Angst, ihr Wissen preiszugeben. Die Leute fürchten um ihr Leben, das ist Fakt. Ich will nur einfach auch, daß die Öffentlichkeit weiß, was zum Teufel vor sich geht, ich fürchte mich nicht vor dem Tod oder sonstwas.

Alle Elite-Politiker in Norwegen wissen von diesen Dingen. Sie wissen auch, daß, falls sie davon etwas verlauten lassen, sie von ihren Ämtern entfernt werden und haben auch später keinen Zugang zu den Basen, wenn es so weit ist.

Die NOAH 12 Schienenwagen dienen dem Transport zwischen den Untergundbasen. Es gibt ein Transportsystem davon zwischen allen Basen. Sie werden meist vom Militär benutzt und alle von ihm kontrolliert. Es gibt Symbole mit orangenen Dreiecken in jeder Basis, und das Einchecken geht durch eine Art Energiefeld, das jeder durchschreiten muß.

Die Zukunft meiner Kinder ist alles, woran ich denke, und an alle anderen Kinder, die in dieser neuen Welt aufwachsen. Wir müssen das für sie anders machen, so daß sie beim Heranwachsen genau wissen, was ihre Eltern für sie getan haben, d.h. ihnen angetan haben, so z.B. diese Information an Leute wie Sie weitergeben.

2009 wird es eine FRP-Regierung geben (Anm: FRP = Fremskrittsparti = Fortschrittspartei L.S.), und Siv Jensen wird 'Statsminister' = Regierungschef werden (Anm. Siv Jensen ist Chefin der FRP und war beim letzten Bilderbergertreffen offiziell dabei, L.S.) Dies ist bereits bekannt. Es ist wichtig, dies zu verstehen. Die Wahlen sind alle Fakes, und dieselben Personen und Machtelite werden abwechselnd 'gewählt'. Sehen Sie sich die politische Geschichte Norwegens an und die Leute, die das Land jetzt führen. (Anm: Jens Stoltenberg als derzeitiger Premier von der AP = Arbeiderparti, mit bereits deutlich sinkendem Stern. Die Partei seiner Finanzministerin Halvorsen kann sich gerade noch auf 5% Wählerstimmen stützen, also auch hier Abgangsstimmung. Stoltenberg war übrigens der, der eine Schwarze aus der Karibik im Blitzverfahren einbürgerte und als seine neue Familien- und Integrierungsministerin im Sommer nach dem Rauswurf der beiden Ministerinnen Björnöy und Bekkemellem ins Kabinett holte. Dies dürfte für ihn ein weiterer Sargnagel gewesen sein. L.S.)

Bitte teilt dieses Wissen mit der Welt im Internet. Wenn die Zeit kommt, werden die Leute überleben, weil sie diese Informationen von den verschiedenen Internetseiten bekommen haben.

Ich werde nichts als Ärger bekommen wegen meiner Äußerungen, und ich habe es nicht nötig, jemanden in die Irre zu führen. Ich tue dies nur, um herauszustellen, was in meinem Land passieren wird, und daß vielleicht jemand dies überleben wird, was kommen soll.

Kind regards

Nach weiteren Nachfragen:

Beim Militär war ich in der ...einheit. Einmal bekamen wir den Befehl, etwas von einer Basis zu einer anderen zu transportieren. Man sagte uns: Stellt keine Fragen, befolgt einfach euren Befehl! Als wir bei der anderen Basis landeten, wurden wir mit LKWs vor die großen Tore gefahren, die schwer bewacht waren durch andere Soldaten. Oder besser: es schien, daß sie Soldaten waren, aber sie hatten andere Uniformen an: orangene und schwarze Anzüge, wobei die orangenen ein goldenes Dreieck darauf hatten, die schwarzen hatten ein grünes.

Soweit ich erinnern kann, zeigte das Dreieck nach unten, wie eine Pyramide, aber nach unten gerichtet, und hatten ein Art unheimliches (weird) Zeichen darauf. Für mich sah es aus wie der Buchstabe 'E', aber die Linien waren nicht verbunden, so wie wir diesen Buchstaben schreiben. Es war geformt wie das das 'E', und in der Mitte zeigte der Buchstabe 'E' nach unten, wie in keiner Sprache, die ich lesen oder verstehen kann, und natürlich nicht in Norwegisch.

Die Zeichen waren nach meiner Erinnerung nicht auf den Waffen, weil ich sie klar sehen konnte... sie waren an der linken Seite des schwarzen Anzugs gleich über der Brustgegend und auf den Mützen, die sie aufhatten. Die Zeichen waren nicht so groß – genauso wie ein normales Abzeichen, aber klar genug zu sehen.

Wir gingen durch die großen Türen. Ich dachte, was zum Teufel ist dies, und ich fühlte mich zuerst ein bißchen ängstlich. Es war etwas wie aus einem Science Fiction Film. Dies war mein erster Besuch in so einer Basis. Wir kamen dann zu einem 500 m langen Tunnel, wo weitere Soldaten mit Gewehren auf unseren Weitertransport warteten. Wir wurden in Gruppen geteilt. Einige gingen woanders hin, meine Gruppe wurde gebeten, den Männern in Schwarz zu einer anderen Örtlichkeit zu folgen. Als wir am Ende ankamen, wurden wir gebeten, Gesichtsmasken 'zu unserer Sicherheit' aufzusetzen. Ich dachte mir: zu unserer eigenen Sicherheit? Waren wir nicht schon geschützt genug durch unsere Anwesenheit in diesem riesigen Untergrundkomplex mit schwerbewaffneten Wächtern?

Wir wurden dann gebeten, in einen Schienenwagen (railcar) einzusteigen... und dies ist, was ich über die railcars sagen kann. Sie werden angetrieben von einer Art Energie aus einem blauen Kristall, so schien es wenigstens. Wir fragten eine der Wachen, was dies sei – er antwortete, das brauchen Sie nicht zu wissen (don't need to know).

Vorne beim Fahrer war eine Box mit einem Fenster gleich neben ihm, und beim Losfahren konnte man sehen, wie die rot-blauen Kristalle ein rot-bläuliches Licht von sich gaben, das nicht blendete und sehr schön anzusehen war. Ich habe niemals solches Energielicht oder solche Kristalle gesehen. Ich dachte, dies müsse die Energiequelle sein.

Später in der Basis sah ich einige Leute an diesen Kristallen arbeiten. Es waren größere als die in dem railcar, ca. 1 Meter lang und hintereinander aufgereiht. Etwas Licht ging durch sie. Sie waren tatsächlich rot-blau, und als das Licht hineinging, wurden sie stärker blau und hatten eine kräftigere Farbe. Die Leute hatten weiße Masken auf, und ihre Schutzbrillen stellten sich auf, als das Licht in die Kristalle ging. Ich befand mich etwa 20 Meter von ihnen entfernt, als wir schnell weggejagt wurden mit dem Befehl „Move on now“!

Ich glaube auch, daß diese Energiefelder beim Einchecken von diesen Kristallen gespeist wurden, denn es war dieselbe Art von Licht, so schien es mir jedenfalls. Falls ich mich an weitere Einzelheiten erinnere, teile ich diese noch mit.

Ich konnte sehen, daß es ein Röhrensystem gab, in dem die anderen railcars so schnell vorbeisausten, daß man nur ein Licht sah. Ich glaube, dies war ein Vakuum-Röhrensystem, in dem es keinen Luftzug gibt.

Die railcars waren wie die Röhre selbst gestaltet, nur liefen sie bündig innen, die Röhre war ein bißchen größer. Das Haupt-Shuttle war, glaube ich etwa 12 m lang, spitz vorne und hinten mit Platz für 10 Passagiere inkl. Fahrer. Sie fuhren vorwärts und rückwärts ohne Notwendigkeit zum Wenden. Wenn man einsteigt, wird die Seite hermetisch verschlossen, das war ganz o.k., aber sie fuhren viel zu schnell, mir war hinterher ganz übel. Es gab auch einen Raum für ein wenig Gepäck. Es fuhren eine ganze Menge dieser railcars überall blitzartig umher. Man kann sie aber nicht richtig wahrnehmen, weil sie viel zu blitzartig fahren, und als Passagier achtet man mehr auf seinen Magen als auf seine Umgebung.

Später, als ich in die Politik ging, fand ich heraus, was sonst noch in der Basis vorhanden war, und zu welchem Zweck diese Basen vorhanden waren, die ich gerade erwähnte. Ich weiß, daß ich nie etwas Ähnliches wie diese rasanten railcars vorher gesehen hatte. Später an der Endstation war mir schlecht und den anderen ebenfalls. Eine Wache sagte, das sei immer so beim ersten Mal.

Als wir wieder nach draußen kamen, gab man uns Schutzbrillen, und wir wurden durch einen Sicherheitscheck gebeten. Ab hier wird alles unheimlich.

Da waren Wachen mit Waffen überall, und erinnern Sie sich an die Energiefelder, durch die man gehen muß. Ich dachte 'ich sollte hier überhaupt nicht sein' und war ein bißchen ängstlich.

Dann kamen wir durch dieses Energiefeld zu einem weiteren Raum. Ich sah einen Bildschirm an der Seitenwand mit der Aufschrift HUMAN - NOT HUMAN – PURE – NOT PURE. Als ich dies sah, dachte ich: gibt es hier auch Nicht-menschliche Wesen??

An dem Energiefeld beim Einchecken gab es auch eine Leinwand. Darauf war eine unheimliche Sprache geschrieben, etwas, was ich nie zuvor gesehen hatte. Darunter standen Buchstaben ähnlich dem 'E', das ich bereits erwähnte – aber das einzige, was ich lesen konnte, war HUMAN – NOT HUMAN – PURE – NOT PURE.

Die Wachen hielten uns an und forderten uns auf, in einem anderen Raum die Kleider zu wechseln und mitzukommen, es sei jetzt Zeit weiter nach unten zu gehen. Ich dachte immer wieder: wie groß ist dieser Ort eigentlich? Wir sind doch gerade Meilen um Meilen mit dem railcar gefahren, und es geht immer noch weiter? Man brachte uns zu einem Fahrstuhlsystem mit Sitzen darin, und ich dachte, hiermit werden wir jetzt nach unten gebracht. Aber wir fuhren seitwärts, etwa drei Minuten lang. An diesem Ort hatte ich kein Zeitgefühl mehr, wir hatten keine Möglichkeit, die Zeit festzustellen. Man hatte uns alles beim Einchecken abgenommen.

Am Lift, so erinnere ich mich, sah ich einen Buchstaben, der einem Kopfhörer ähnelte, so wie beim Musikhören. Er war genauso gebogen wie man dies von vorne sieht und zeigte nach unten.

Als wir fertig waren, dachte ich, die Welt ist nicht das, was sie zu sein scheint, und daß viele Dinge vor der Öffentlichkeit versteckt gehalten werden. Das machte mich traurig und jagte mir Angst ein.

Später, als ich in die Politik kam, begann ich, in dieser Materie zu graben, weil ich mehr Antworten haben wollte. Was ich herausfand war, daß diese Basen Archen für die Regierung, einen Teil der Bevölkerung und das Militär waren, um darin zu überleben. Es gab eine Drohung von außerhalb für das Jahr 2012, und die menschliche Spezies müsse überleben.

Ich erfuhr, daß der 'Planet X' mit all dem zu tun hat. Die Regierung weiß dies auch und hält die Öffentlichkeit uninformiert. Man hat dieses Objekt schon seit langem entdeckt, und die ersten Warnungen kamen aus den USA.

Ich weiß, daß in Norwegen 18 Basen existieren. Ich weiß nicht, wie viele der möglichen Gefahren aussehen, ich bin kein Wissenschaftler. Was ich aber weiß ist, daß die verschiedenen Regierungen noch vor 2012 in die Basen gehen werden, die sie in den letzten 40 oder 50 Jahren gebaut haben.

Wenn dieses Objekt vorbeikommt, wird es eine Menge Probleme auf der Erdoberfläche geben. Das ist alles, was ich weiß. Deshalb gehen sie unter die Erde.

Wenn solch ein Ereignis kommt, dann haben sie dafür gesorgt, daß 5 Jahre oder mehr das ist, was sie brauchen, um davonzukommen. Wenn sie wissen, daß es 'oben' wieder sicher ist, bauen sie wieder auf. Uns wurde nur gesagt, daß wir noch vor 2012 abhauen müssen, und daß da etwas im Weltraum sei, das große Zerstörungen anrichten werde.

Ich weiß nicht, ob es eine Bedrohung durch die Sonne selbst gibt, ich bin kein Wissenschaftler und erzähle nur, was ich gesehen habe, und sonst nichts.

Ich kann sagen, daß ich bereits viel zu viel gesagt habe, aber die Leute sind jetzt davor gewarnt... Ich habe es nicht nötig, dies alles zu erfinden oder eine Massenpanik zu erzeugen. Ich möchte der Öffentlichkeit nur sagen, was kommen soll, und ich habe alles von meiner Seite dazu getan. Es gibt Dinge in dieser Welt, die der Öffentlichkeit unbekannt sind, und eins kann ich zu diesem allem sagen: Seid bereit und habt Glauben an euch selbst. Es hat keinen Zweck, den Regierungen zu vertrauen. Vertraut nur euch selbst.
avatar
Dragon33
Hypodidascalus
Hypodidascalus

Anzahl der Beiträge : 1211
Posting-Points : 3
Alter : 43
Ort : Irgendwo

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Dragon33 am Di 21 Sep - 14:42

Frage hast du das geschrieben oder hast du das irgendwo Kopiert ?
Bei kopie Bitte quellen angabe hinzu fügen .
avatar
zweitesich
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 80
Posting-Points : 0
Alter : 35
Ort : Gaya

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von zweitesich am Di 21 Sep - 14:46

das ist kopiert,hab ich vergessen.
avatar
zweitesich
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 80
Posting-Points : 0
Alter : 35
Ort : Gaya

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von zweitesich am Di 21 Sep - 14:50

Leider finde ich die Quelle nicht mehr,ist aus einem 2012 Forum.
Sorry,wird nicht mehr passieren

Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 32

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Admin1 am Di 21 Sep - 14:52

Kann ja vorkommen Wink


Zuletzt von Anoubis X am Di 21 Sep - 22:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Selene
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 763
Posting-Points : 57
Alter : 43
Ort : an de Waterkant

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Selene am Di 21 Sep - 16:19

eine Sache irritiert mich. Norwegen ist sehr, sehr felsig und es wird dort viel gesprengt.
Wie will man 18 unerkannte Basen bauen ohne das die Bevölkerung die zahlreichen Sprengungen mitbekommt?

Norwegen ist groß, Norwegen ist wunderschön..aber eben auch sehr felsig.

Die Regierung ist nicht das was sie vorgibt zu sein??
Was gibt sie denn vor?

Norwegen ist ein gut funktionierendes Land, die Menschen dort sind zufrieden und das Land ist nicht halb so kompliziert wie Deutschland.
Norwegen tut eigentlich sehr viel für sein Volk, ist das vielleicht gemeint?

Ich habe übrigens an solchen geheimen texten von Personen die nicht genannt werden dürfen, meine Probleme.

avatar
Erendril
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 776
Posting-Points : 1
Alter : 73
Ort : Wir sind überall

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Erendril am Di 21 Sep - 16:45

Möchte mir jetzt darüber kein Urteil erlauben,jedoch muss man auch in Betracht ziehen das Leute gezielt Untergangsinfo´s im Netz streuen.
avatar
bAsTi
Forums-Dozent
Forums-Dozent

Anzahl der Beiträge : 625
Posting-Points : 1
Alter : 25

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von bAsTi am Di 21 Sep - 18:02

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:Möchte mir jetzt darüber kein Urteil erlauben,jedoch muss man auch in Betracht ziehen das Leute gezielt Untergangsinfo´s im Netz streuen.
avatar
Gast
Gast

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Gast am Di 21 Sep - 20:10

avatar
Gast
Gast

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Gast am Di 21 Sep - 21:13

Zitat"Die Person, die diese Nachricht schrieb, tat dies unter ihrem vollen Namen (den wir nachgeprüft haben) und fügte eine Reihe Fotos bei mit ihr zusammen mit dem Regierungspräsident von Norwegen und außerdem zusammen mit B. Bhutto. Wir sind sicher über die Wahrhaftigkeit dieses Informanten, können aber aus Sicherheitsgründen leider nicht mit Namen oder Fotos an die Öffentlichkeit. Der Inhalt dieser Botschaft, falls wahr, könnte von keiner größeren Bedeutung sein. (Der Text wurde im Englischen grammatikalisch überarbeitet und von Schreibfehlern gereinigt). Hier die Botschaft"

Ist schon merkwürdig,da vertraut sich jemand mit vollen Namen und Herkunft, ich sag mal einer Redaktion an die im Internet Publiziert. Und diese publizierenden machen ein Staatsgeheimnis daraus , wer ihr Informant ist.

Und weiter sagt er !
"Ich werde nichts als Ärger bekommen wegen meiner Äußerungen, und ich habe es nicht nötig, jemanden in die Irre zu führen. Ich tue dies nur, um herauszustellen, was in meinem Land passieren wird, und daß vielleicht jemand dies überleben wird, was kommen soll."

Er geht also davon aus öffentlich genannt zu werden!

Da sage ich ganz klar schöne Geschichte , aber FAKE!
avatar
Gast
Gast

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Gast am Di 21 Sep - 23:25

@Luke.....dieses Gefühl hatte ich auch die ganze Zeit beim lesen.....mir klingt auch seine Beschreibung der Basis zu genau, zu deleitiert, dafür das er ja nur einmal da wa., dann wohl nur ganz kurz, er ja eigentlich nirgends stehen bleiben und schauen durfte und er ja mit extremer Geschwindigkeit durch die Gänge per Railcar tronzportiert wurde....wenn ich mit einem Gefährt so schnell durch die Kante choufiert werde das mir dabei schlecht wird hab ich sicherlich nich mehr die Zeit (oder das Blut im Hirn) um mich nach draussen umzusehen und mir dann noch solche deteils merken kann.......wenn`s war sein sollte ist`s ne krasse Story aber ich denke da auch eher an nen Fake..!!!!
avatar
Ric
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 167
Posting-Points : 3
Alter : 33
Ort : Berlin

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Ric am Di 21 Sep - 23:39

Da hat wohl jemand ein bisschen zu viel STALKER und Metro 2033 gespielt. Der Text klingt für mich etwas zu sehr nach Sci-Fi Roman.

Klar gibt es Bunker und natürlich werden die überwiegend zum Schutz der Bevölkerung stetig ausgebaut und "warmgehalten" - sicherlich sogar in jedem Land - aber dass die 2012 zum Einsatz kommen werden, halte ich für ein Gerücht. Und wenn wir, wie beschrieben, durch außerirdische Androhungen, oder wie in einigen Medien propagiert durch Kollision mit einem Planeten, ausgerottet werden sollen, wird so ein Bunkersystem sicherlich auch nicht viel Schutz bieten können.

Dass es in Norwegen ein so exorbitant großes unterirdisches Tunnelsystem geben soll, kann ich mir nebenbei bemerkt beim besten Willen nicht vorstellen - es sei denn, es wurde durch Außerirdische gebaut Razz
avatar
Selene
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 763
Posting-Points : 57
Alter : 43
Ort : an de Waterkant

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Selene am Mi 22 Sep - 10:07

Mosjøen ist ein Ort zwischen zwei Bergen, direkt an einem Fjord.
Der Untergrund ist felsig, der Fjord ist tief.
Nö.. ich glaube das nicht.
Mosjøen ist zwar relativ mittig in Norwegen gelegen, aber da der Norweger 20 km als um die Ecke betitelt und hinter Oslo, in Süd Norwegen weit weniger Felsen zu finden sind, ist es doch eigentlich ziemlich dämlich dort zu bauen wo man nur mit Sprengungen voran kommt.

Gut es soll 18 Basen geben, da die Königsfamilie sicher zu den Elitepolitikern gehört muss bei Oslo ja auch eine sein.

Wer schon mal in Norwegen war, weiss auch wie die Strassen rund um Oslo sind.
Die Autobahn wurde zum teil in die Felsen reingesprengt.
Nein es tut mir leid, ich kann und möchte das nicht glauben.

Es grüßt die Halb Norwegerin
Selene

avatar
Gast
Gast

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Gast am Mi 22 Sep - 21:46

Im falle , dass noch einmal jemand die Original-Übersetzung lesen möchte.
Hier der Link.
http://zeitwort.at/index.php?page=Attachment&attachmentID=1872&h=2c06e8515e4c51abaaa6e6943b67e0f6cf75bc3e
LG Luke
avatar
SKET
Hypodidascalus
Hypodidascalus

Anzahl der Beiträge : 1053
Posting-Points : 13
Alter : 25
Ort : Bad Kleinen

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von SKET am Mi 22 Sep - 22:08

schon ein wenig beängstigent sowas zu lesen glaube aber auch das dass ein fake is

Gesponserte Inhalte

Re: Alles nur ausgedacht,oder sollten wir uns auf´s schlimmste vorbereiten?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23 Jul - 15:55