FREIDENKER

FREIDENKER

Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Teilen
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am Fr 22 Jul - 11:12

Moin....

Da ich nich genau weiss worein das Thema gehört, da ich nicht überall ZUgriff habe, pack ich es hierein...

Hier der versprochene Bericht über meinen Vater der über Nacht ein seltsames Brandmal bekam und nicht weiss voher es kommt. Ich hab ihn gebeten mal eine E-Mail an mich z schreiben mit Schilderung wie es Zustande kam.

Hier die Orginal Mail:

Nun wie war das damals, vor etwa 4 Jahren waren wir in Österreich, genauer gesagt in Elkas Heimat
Kärnten zu Besuch, zu einer Geburtstagsfeier eingeladen . Ein Ort von vielleicht 500 Einwohnern Klein
St. Paul ca. 70 Km von der Hauptstadt Klagenfurt entfernt, hier übernachteten wir auch und am nächsten
Morgen stellte ich dann beim Duschen mit erstaunen fest, das sich linksseitig , über der Position der
Bauchschlagader, eine präzis Abbildung des Brandmals, ( Bild hast Du ja ! ) abzeichnete. es war von
seiner Zeichnung her dunkel, fast schwarz und verursachte ein sanftes brennen auf der Haut. Es traten
auch nach Stunden und Tagen , keine Rötungen oder sonstige Entzündungen auf, nur eine Tag lang war
mir kotzelend und ich hatte starke Kopfschmerzen. Das Mal verblasste nach 14 Tagen und hinterließ
eine gleich präzise Abbildung , nur diesmal mit heller, gesunder Haut, danach brauchte es nochmal
14 Tage bis die Abbildung völlig verschwunden war. Ich würde mich freuen wenn Du in einem dieser
Foren fündig würdest und wünsche Dir viel Glück bei der Suche.

Hier die Bilder :

Photobucket" alt="" />


Photobucket" alt="" />

Jetzt die Frage was es sien könnte oder woher es kam. Habt ihr schonmal sowas gesehen ? hilfe
Auf den ersten Blick sieht es aus wie das Schutzgitter eines Föns, aber das dies so heiß wird kann ich mir nicht vorstellen und man bekommt keine Kopfschmerzen oder Übelkeit von so einem Unfall oder ?
Evtl. doch ein Fall von Abduction oder doch nur Schlafwandel mit keiner Errinerung?
Hab schonmal eine Rückführung vorgeschlagen durch Hypnose, aber momentan hat er andere Probleme, die ich verstehen kann.

Jeder Rat und vorschlag ist Willkommen!!!!! Cool

Gruß Taka

avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Fr 22 Jul - 11:25

Hi Taka, kannst du bitte noch Informationen über die Abmessungen posten? Welcher Durchmesser ist das? Wäre interessant... DANKE Wink
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am Fr 22 Jul - 11:31

Am besten ein paar Fragen sammeln die ich ihm dann stellen kann, da ich leider nicht dabei war und er mich drum gebeten ma nachzuforschen, da es ihn intressiert was es sein könnte...

Auf jeden Fall werden die Fragen die nächsten Tagen beantwortet oder ich Schlag ihm vor hier sich selber zu registrieren... Wink
avatar
Van Bommel
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 915
Posting-Points : 52

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Van Bommel am Fr 22 Jul - 12:59

1. Diese Bilder hast du vor ein paar Jahren schon mal im Paraportal gepostet.
2. Die Story hat sich seitdem geändert - warum? Wenn ich mich recht erinnere, war das Brandmal bei einer Freundin im unteren Bereich des Bauches?
3. Bist du "EyesWideShut"?
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Fr 22 Jul - 13:55

@Van Bommel schrieb:1. Diese Bilder hast du vor ein paar Jahren schon mal im Paraportal gepostet.
2. Die Story hat sich seitdem geändert - warum? Wenn ich mich recht erinnere, war das Brandmal bei einer Freundin im unteren Bereich des Bauches?
3. Bist du "EyesWideShut"?

Ohoh....... Surprised

Ich hoffe doch wir enttarnen hier keinen Faker.........
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am Fr 22 Jul - 13:58

@Van Bommel schrieb:1. Diese Bilder hast du vor ein paar Jahren schon mal im Paraportal gepostet.
2. Die Story hat sich seitdem geändert - warum? Wenn ich mich recht erinnere, war das Brandmal bei einer Freundin im unteren Bereich des Bauches?
3. Bist du "EyesWideShut"?

kannst mir den link dazu schicken ? evtl. ist es mein vater selber gewesen weil er in anderen foren nix rausgefunden hat.
und EyesWideShut bin ich definitiv nicht. Drohfinger
Ich kann nur das sagen und schreiben was seine Erfahrung war.
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Fr 22 Jul - 14:02

Und das war der letzte Post VON HEUTE!.....

EyesWideShut
Neuling



Beiträge: 29
Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007
Wohnort: Bayern
Danksagungen: 2

6
Heute, 09:51

Das Mal ist in etwa 5 x 4 cm groß, also nicht zu übersehen. Es befindet sich auf der oberen, linken Brust, so ziemlich überm Herzen.
Manche Leute drücken auch mal nur ein Auge zu um besser zielen zu können!



Wo war es denn nun? Auf dem Bauch oder auf der Brust???......Alter ich glaub du hast dir deine Frage in deinem ersten Post hier schon selbst beantwortet!.....es war kein Alien oder so was sondern wohl doch nur der Föhn......ich frag mich nur was das einem bringt....ist man jetzt durch solche Fake.Story`s interressanter oder wichtiger?.....Steht man nun in einem tollen Licht???......ES BRINGT NEN SCHEISS......weil man sich damit nur selber verarscht!!!.......ALLES WAS MAN TUT KOMMT IRGENDWANN WIEDER AUF EINEM ZURüCK!!!!......also entweder du klärst das hier mal ganz schnell auf oder wir müssen uns da mal beraten.....

P.S.: Danke VanBommel für die schnelle Reaktion......bist einfach die Beste.... Cool
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Fr 22 Jul - 14:04

Noch dazu hast du erwähnt das das Mal jetzt wieder verschwunden ist....und dort steht das es gut zu sehen ist.....ALTER WAS DENN NUN???!!!

Der Link: http://www.paraportal.org/index.php?page=Thread&postID=304980#post304980


Das lustigste an der Geschichte ist das beide Threads GENAU den selben Titel tregen.....meines Erachtens kann das kein Zufall sein (somal ich nicht an Zufälle glaube)
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am Fr 22 Jul - 14:19

1. Bin ich aus Niedersachsen
2. Hab ich bis eben nie von dem Portal gehört
3. Bin ich auch nicht dieser EysWideShut

Wo sind die Fotos von dem ? Nur weil die Titel fast identisch sind, muss ich nicht gleich dieser User da sein...
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Fr 22 Jul - 14:28

Nicht fast sondern sie sind identisch......achja du hast ja das Foto von dem EysWideShut nicht gefunden.....hab hier eines für dich:




das erklär mir/uns mal........entweder ist da jemanden was ähnliches (wenn nicht sogar das gleiche) passiert......oder du bist ein Wichtigtuer der auch mal im Mittelpunkt stehen will......hhhhmmmmm......schwer zu sagen......aber ist ja kein Problem.....wir warten einfach mal auf eine logische Erklärung von dir oder ob noch ein anderer User von uns was raus finden kann.......ich möchte hier auch keinem etwas unterstellen aber für mich ist die Story schon ziemlich unglaubwürdig (somal das Symbol WIRKLICH so aus sieht wie von nem Föhn)....aber gut lassen wir uns mal überraschen...
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am Fr 22 Jul - 14:44

die fotos sind auf jeden fall nicht die gleichen, aber die symbole sehen fast gleich aus. mag es ein fön sein, nur kann ich das erzählen was man mir selber angibt und der vorfall den ich beschrieben habe liegt 4 jahre zurück und nicht erst vor ein paar tagen. ich saug mir das doch nicht einfach aus den fingern um hier aufsehen oder sonstiges zu erregen.
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Fr 22 Jul - 15:54

Wie gesagt ich möchte hier auch nichts unterstellen oder der Gleichen.....warten wir doch mal ab ob der Freddy den Thread hier liest....ich habe da so ein Gefühl das er da weiterhelfen könnte......denn es mag ja auch gut sein das es eben kein Zufall ist und dieses Phänomen öfter als gedacht auf tritt......haste dich denn schon mal schlau gemacht ob es noch MEHR solcher Erfahrungsberichte gibt?...vielleicht gibt es ja einen Zusammenhang......ich werde mal Freddy anschreiben ob er sich dieser Thematik mal annehmen kann.......wie gesagt mir kam und kommen die Parallelen merkwürdig vor.....was ja nicht bedeutet das es nicht stimmen soll....
avatar
Van Bommel
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 915
Posting-Points : 52

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Van Bommel am Fr 22 Jul - 18:42

Fakt ist, dass ich eines der oben gezeigten Fotos bereits mit 100%iger Sicherheit schon mal im PP gesehen habe. Muss 2009 oder 2010 gewesen sein.
Das Foto, dass Baron hier eben eingefügt hat, ist aus einem neuen Thread.

Was mich halt stutzig macht, ist dass ich wie gesagt das Foto kenne und in dem Thread damals wurde gerätselt, ob es eventuell eine Nickelallergie sein könnte, die durch ein Schmuckstück oder Hosenknopf hervorgerufen wurde. Eine User meinte dann, dass es wie eine Verbrennung vom Gitter eines Föns aussehe, genau wie Taka es hier beschreibt.
Und wie ich bereits schrieb, lautete die Geschichte damals so, dass sich das Mal auf einem Frauenkörper befand.

Der Thread wurde wohl leider irgendwann gesperrt und später gelöscht, deshalb kann ich ihn jetzt hier nicht präsentieren. Einer der Mitarbeiter/User dort drüben wird sich aber sicher noch daran erinnern.
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am Sa 23 Jul - 15:31

so, nach rücksprache meines alten herren, hat er diese fotos nur seinen arzt und einem guten freund anvertraut und nie ins inet gesetzt. da ich die orginalen fotos hier liegen habe glaub ich ihm das.
einen blackout hatte er nicht oder betrunken war er auch nicht, zu der zeit der entstehung. und selbstverstümmelung lehnt er sowiso ab.

wie gesagt, das ist seine erfahrung die er mit dem mal gemacht hat.

und auf die frage von private23 zurückzukehren, es ist ca. 5cm im durchmesser gewesen.

leider hab ich bis jetzt keine weiteren bilder oder themen im www gefunden, aber dranbleiben werd ich auf jeden fall.
avatar
Universal
Informant
Informant

Anzahl der Beiträge : 737
Posting-Points : 29
Alter : 40
Ort : Nordsee

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Universal am Sa 23 Jul - 23:56

@Taka schrieb:

und auf die frage von private23 zurückzukehren, es ist ca. 5cm im durchmesser gewesen.

leider hab ich bis jetzt keine weiteren bilder oder themen im www gefunden, aber dranbleiben werd ich auf jeden fall.

Könnt von einer Heißluftpistole (5cm Maße) sein ,lässt sich vielleicht vom Arzt feststellen ob es eine Verbrennung oder Bluterguss vllt nur ein Übergroßer Impfversuch ist ?
Taka!
Was hat den der Doktor gesagt wo von es stammt ?

avatar
freddy
FREIDENKER 2°
FREIDENKER 2°

Anzahl der Beiträge : 3721
Posting-Points : 145
Alter : 57
Ort : Stuttgart

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von freddy am So 24 Jul - 1:01

hm...hmm.
Ich nehme es mal wörtlich wie geschrieben >>mysterisches Brandmal <<, und sage vorerst mal: das wird schon ein Brandmal sein. Und mystisch ist es auch wenn man es wörtlich nimmt.
Allerding ist mir nicht bekannt dass bei Abduction Phänomenen Brandmale von ca. 5 cm hinterlassen werden.
Persönlich tendiere ich eher zu einem Streich von Dir. Da fallen mir unmengen an möglichkeiten ein wie man so etwas "beinah perfekt" auf die Haut zaubern kann. Aber gerne lasse ich mich überraschen, und Du postest aktuelle Bilder von dem was von diesem Brandmal heutzutage noch übrig bleibt. Denn wenn es von aliens kommen soll, verschwindet es nie ganz, im gegenteil, da bleiben merkwürdige Spuren übrig.
Mehr zu diesen rest spuren poste ich hier nachdem Du bie neusten Bilder gepostet hast.
Darf gerne ein paar tagen dauern bis die bilder ankommen, so viel zeit haben wir hier. !!
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am So 24 Jul - 3:05

wie geschrieben ist es nur eine annahme von abduction, kein entschluß.
das mal ist nach 14 tagen verschwunden und hat keine heutigen spuren hinterlassen. der fall liegt ja jetzt schon 4 jahre zurück, ausser das mein vater eine sehr seltene neurologische krankheit bekommen hat.
einen streich spielen, will ich bestimmt nicht, da mir das thema sehr ernst ist und ich niemanden hier veräppeln oder sonstiges möchte, sonst hätt ich das nicht hier gepostet. wenn es keine anderen spuren zu dem thema irgendwo gibt, muss es ungeklärt bleiben und die antwort im dunkeln verweilen.
wie gesagt möcht ich niemanden übers ohr hauen...

hab mich hier registriert, damit ich mit gleichgesinnten meinungen und theorien über themen disktutieren kann, die andere für schwachsinig und lächerlich vorkommen und mich nicht als wichtigtuer oder märchenman aufbringen will... Smile
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am So 24 Jul - 16:02

... taka ... im bezug auf den thread, müsste es dir aber selber ein wenig "spanisch" vorkommen...

ich meine das von VanBommel geschriebene ist ja auch die Realität und es gibt im moment nur 3 Möglichkeiten ... entweder der von VB damals gefundene Thread war eine "Fälschung" oder der hier ist es oder BEIDE sind es...

du kannst dir doch mit Sicherheit vorstellen, dass in solchen Foren auch desöffteren "Spinner" und "Scharlatane" unterwegs sind, die sich daran "aufgeilen" UNS zu verarschen oder? ... Also, überzeuge uns davon, dass du "glaubwürdig" bist...

Meines erachtens schließe ich mich Universals Meinung (Heissluftföhn o. ä.) an... Wie deinem Vater das passiert ist, ist mir im Moment auch noch ein Rätsel... Schlafwandel??? ... Dann wäre es interessant ob dein Vater einen hanwerklichen Beruf oder Hobby hat, dass ihn bis in die Nacht hinein "plagt" ... Schlafwandler machen sowas gerne Smile

... und wie freddy schon schrieb... poste doch noch ein paar AKTUELLE Bilder ... denn wenn es extraterrestrisch ist, tendiere ich auch dazu, dass es nicht 100 %ig verschwindet! ...
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am So 24 Jul - 20:32

Hallo Taka . Ich denke auch, es ist von einem alten Elektroföhn. Vermutlich lag dieser heiß, benutzt am Waschbecken und beim vorbeugen oder einer Bewegung nach vorn, berührte der Elektroföhn den Bauch.
Geburtstagsfeier , viel getrunken und mit dem Elektroföhn gespielt. Smile
Kann ja mal passieren. Cool
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am So 24 Jul - 20:45

Der Fall, dass es sich um zwei unabhängige Fälle handelt, ist auch nicht auszuschließen. Es müssten die Daten von dem Thread aus dem Paraportal zum Vergleich vorliegen.

Euch mit Anschuldigungen zu bewerfen ist nicht Zielführend.
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am So 24 Jul - 21:03

Es könnte auch eine Immunreaktion der Haut sein, eine Allergie auf irgendein Material. Kann eine Reaktion auf Farbe sein oder auf ein Metallteil, welches auf der Haut aufgelegen hat. Vielleicht ein wieder ablösbares Tattoo, welches die Hautreaktion ausgelöst hat? Spekulieren ist erlaubt. :suspect:
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am So 24 Jul - 22:29

@Baronfks

Die Bilder von Taka und EyesWideShut besitzen eine gewisse Ähnlichkeit. Hier von identisch zu sprechen finde ich übertrieben.
avatar
Taka
Gelegenheitsschreiber

Anzahl der Beiträge : 61
Posting-Points : 5
Alter : 41

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Taka am So 24 Jul - 23:15

das mein dad nen pseudotattoo machen lassen hat kann ich mir nicht vorstellen das ist absolut nicht sein fall Smile

und als frührentner sich gedanken mit arbeit rumzuschlagen halt ich auch für ausgeschlossen.
ich werd ihn nochmal fragen ob noch irgendwelche sichtbaren rückstände geblieben sind und noch weitere fotos existieren ausser den zweien.

euch zu veräppeln oder irgendwas anderes, ist absolut nicht meine absicht. dafür bin ich schon zu alt Very Happy
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Mo 25 Jul - 5:13

weisnix schrieb:@Baronfks

Die Bilder von Taka und EyesWideShut besitzen eine gewisse Ähnlichkeit. Hier von identisch zu sprechen finde ich übertrieben.

Mit Identisch meinte ich den Titel der Threads nicht die Fotos.....ich persönlich möchte die Story gern glauben hab aber noch nicht mehr darüber raus finden können......bleibe aber dran... Cool
avatar
Gast
Gast

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gast am Mo 25 Jul - 22:09

Hallo Take,

wie ich schonmal angemerkt habe, möchten wir dich ja hier nicht angreifen sondern nur die Wahrheit finden....

Mich würden jetzt zu den Bildern noch ein paar Details interessieren...

Wurden die Bilder am selben Tag gemacht?

Wenn ja, wurden sie hintereinander geschossen oder vergingen da ein paar Minuten/Stunden?

Noch dazu würde mich (haben ja experten hier Cool ) die Belichtungszeiten der Bilder interessieren!!!!!

... wie gesagt, erzähl noch ein wenig und wenn es weitere Fotos gibt, dann bitte posten... Wink ...

Achja, weisst du noch oder dein Vater, wie das Hotel geheissen hat... ???

bis denne

Wink

Gesponserte Inhalte

Re: Über Nacht ein mysterisches Brandmal

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 16 Nov - 19:30