FREIDENKER

FREIDENKER

Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Austausch
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2665
Posting-Points : 420
Alter : 31

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Sirius123 am Sa 15 Feb - 21:44

Es ist echt traurig! Für Bildung ist in den öffentlichen Schulen nicht genug Geld da.

Was dazu auch noch schlimm ist, ist das sie wilden Rudel-Bums ausführlich erklärt bzw. gezeigt bekommen.
Sex sollte doch eigentlich das Ergebnis sein, wenn man seinen Partner liebt und vertraut. Mit 12 Jahren kann man doch noch keine derartige Beziehung führen geschweige denn von Liebe sprechen. Da albert man rum oder bekommt vor lauter Scham den Mund nicht auf und kichert rum!
Die neue Spielwiese, wo sich Pädophile legal aufgeilen können. In Kanada kann man wenigstens wählen, dass man sein Kind selber unterrichten möchte! Benötigte Lehrmaterial bekommt man zugeschickt. Das wäre mir lieber als dass perverse an mein Kind gehen! Ich glaube ich würde die Lehrkräfte an Ort und Stelle eigenhändig kastrieren so wütend macht mich diese sch****!


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2665
Posting-Points : 420
Alter : 31

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Sirius123 am So 13 Apr - 23:00

Wenn ich Kinder hätte, müsste ich sie im Gefängnis erziehen.

Deutschland: Familienvater in Haft, weil Kind nicht zum Sex-Unterricht kommt

Schließen Sie einen Moment die Augen und stellen sich folgende Szene in Deutschland vor: Im Sexualkunde-Unterricht hantiert der Lehrer vor Grundschülern mit einer Plüsch-Vagina und einem Gummi-Penis. Er erklärt den Neunjährigen, wie Sex geht. Doch ein Kind fehlt: Die Eltern möchten nicht, dass ihr Sohn diese Dinge schon lernt und nehmen ihn aus der Stunde. Deswegen sitzt der Vater nun in Erzwingungshaft, auch der Mutter droht Gefängnis.

Es sind absurde Szenen. Doch sie markieren die Zukunft unserer Gesellschaft, weil die Politiker es so wollen. Vor allem Rote und Grüne sind ganz wild darauf, Kindern alles über Sex zu erzählen. Am besten schon den ganz Kleinen, damit sie ihre „natürlichen Bedürfnisse“ kennenlernen. Wer sich weigert, sein Kind zu dieser Art Unterricht zu schicken, muss Strafe bezahlen. Wer aus Prinzip nicht zahlt, wandert in den Knast.

Dutzende Male geschah dies in den letzten Jahren, vor allem unter der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen setzt man zunehmend alles daran, die Früh-sexualisierung in Schulen durchzusetzen. Dort sind in den letzten Jahren immer wieder Fälle bekanntgeworden, nach denen Mütter oder Väter zum Teil wochenlang (40 Tage!) in Erzwingungshaft genommen wurden, nur, weil sie ihre kleinen Kinder nicht in der Schule zwangssexualisieren lassen wollten. Auch die Mutter eines Neugeborenen war darunter, sie saß zwei Wochen ein.

Und jetzt wieder: Am vergangenen Montag wanderte Arthur Wiens für eine Woche hinter schwedische Gardinen, und zwar in die Justizvollzugsanstalt Hamm. Seiner Frau droht eine ähnliche Strafe.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Die Kinderf***** würde ich am liebsten ihren Schnibbel abreisen, damit diese Scheiße endlich aufhört.


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2665
Posting-Points : 420
Alter : 31

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Sirius123 am Mo 14 Apr - 1:59

Sexualpädagogik bedeute, so die Auffassung von Silke Moritz und Sven Vöth vom Pro Familia Landesverband Hamburg e.V., «Kindern einen Raum zur Verfügung zu stellen, innerhalb dessen sie sich über Sexualität angstfrei, ungeniert und natürlich-ungehemmt zu und über Sexualität informieren, austauschen und auch ausprobieren können». (S. 26)

Dass Eltern angesichts der staatlich geplanten Zwangssexualisierung ihrer Kinder in einen Gewissenskonflikt geraten könnten, dafür zeigten die Pädagogen anlässlich der Hamburger Fachtagung Verständnis. «Die vierjährige Anna-Lena verschwindet in letzter Zeit häufiger mit den gleichaltrigen Jungen Linus und Paul in der Kuschelecke um Doktor und Patient zu spielen – Anna-Lenas Vater spricht besorgt eine Erzieherin darauf an, dass seine Tochter neulich keine Unterhose mehr unter der Jeans anhatte, als sie nach Hause kam ... Die Kinder der Marienkäfer Gruppe tanzen neuerdings gerne nackt zu lauter Musik in ihrem Gruppenraum und einige Elternteile wünschen sich das Thema als Anlass zu einem Elternabend». Wie sag ich’s nur den Eltern – so die Frage der Tagungsteilnehmer – «dass ihre Kinder schon jetzt ihre Sexualität haben ... sie sogar auch schon leben. Wie bringe ich’s den Eltern am besten bei, dass die kindlichen sexuellen Erfahrungen für die kleinen Menschen wichtig sind?» (S. 26)

Der Einbezug der Eltern wird zwar als wichtig und notwendig erachtet. Eltern sind jedoch Laien und ihre Sorgen verhallen deshalb ungehört im Aufschrei professioneller Pädagogen nach frühkindlicher Sexualbildung. Schliesslich sind es nach Meinung dieser Fachkräfte gerade die Eltern, welche für das Sexualitätsgefälle verantwortlich sind. Deshalb braucht es auch zwingend Erzieher und Erzieherinnen in Kindertagesstätten, die eine «sexualfreundliche Haltung und entsprechende professionelle Handlungsbereitschaft» mit sich bringen. Dabei sind «Ergänzung, ggf. auch Korrektur der Informationen zu und moralischen Bewertungen von sexuellen Bedürfnissen, Äusserungsformen und Rollenvorstellungen seitens des Elternhauses, sowohl durch andere Erwachsene, v. a. aber durch das Lernen in der Gleichaltrigengruppe, [...] von geradezu unschätzbarem Wert» (S. 11) Das bedeutet, dass staatliche Erziehung die elterliche Erziehung neutralisiert, indem Kinder bereits im frühkindlichen Alter unter staatlicher Obhut eine neue moralische und «sexualfreundliche» Prägung erhalten. Die kulturelle und individuelle Erziehung des Elternhauses soll einem durch den Staat normierten «verbindlichen Sexualitätskanon» weichen.

Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


 kotz kotz kotz 


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 3°
FREIDENKER 3°

Anzahl der Beiträge : 4264
Posting-Points : 316
Alter : 58
Ort : ruhrpott

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von kaffeetrinken am Mo 14 Apr - 8:38

wenn sie sich mal so um die wirklich wichtige bildung der kinder kümmern würden...

da fällt mir dann nur noch der spruch ein: dumm fickt gut.

da weiß man was sie aus unseren kindern machen wollen...sexgeile, konsumwesen, ohne hirn und phantasie.
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2665
Posting-Points : 420
Alter : 31

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Sirius123 am Do 24 Apr - 8:25

»Pädophile werden langfristig vom Bildungsplan profitieren«

Der Betreiber der Internet-Plattform krumme13.org Dieter Gieseking.

Dieter Gieseking ist der wahrscheinlich bekannteste Pädophilen-lobbyist Deutschlands. Von seinem Aufruf zur Unterstützung einer Pro-Bildungsplan-Demo in Stuttgart haben sich LSBTTIQ-Aktivisten erst nach öffentlichem Druck distanziert. Für Gieseking gehört Pädophilie zur »Sexuellen Vielfalt« dazu. Vom Bildungsplan erhofft er sich Akzeptanz auch von Pädophilie und ihre Behandlung im Schulunterricht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Da merkt man doch wieder einmal schön, wie unser System gestrickt ist. Internetseiten die über die Scheindemokratie aufklären, werden gesperrt, weil ihnen Volksaufhetzung vorgeworfen wird.
Aber so ein scheiß Pädo-Forum feiert fröhlich sein 10 Jähriges Jubiläum. Wieso sperrt niemand, der die Befugnis hat, so ein Kinderf*****-Forum und verhaftet den Gründer, der sogar schon Vorbestraft ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2665
Posting-Points : 420
Alter : 31

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Sirius123 am Di 30 Sep - 13:58

Frühsexualisierung: Kinder und Eltern ohne Rechte

Unsere Kinder, das Wertvollste, was wir haben. Sie leben im Moment, sie sind unbeschwert und spüren nicht des Tages Last. Wie ein Blatt im Wind tun sie das, wohin es sie gerade treibt, ein sorgloses Leben, eine Zeit der Leichtigkeit, wenn wir sie lassen. Sie spüren sehr genau, was sie mögen und was nicht, was ihnen gut tut und was sie belastet. Ihr Lebensgefühl ist mit Staunen, Begeisterung, Daseinsfreude und Neugier ausgefüllt, da ist nichts, was ihren Wissensdurst bremsen könnte, wenn wir sie nicht lenken.

Doch was ist, wenn ihnen etwas abverlangt wird, was sie nicht wollen, was ihnen fern liegt, womit sie nichts anfangen können und was ihnen Unbehagen bereitet? Es heißt, sie hätten ein „Recht“ auf sexuelle Erfahrungen, weil sie bereits sexuelle Wesen seien. Doch wenn das so wäre, warum reagieren sie mit Ekel, Überforderung, Ablehnung, Stress, Unwohlsein und Übelkeit oder gar Angst? Sind dies nicht eindeutige Zeichen dafür, dass dieses Thema für sie noch nicht an der Reihe ist, wenn sie der Welt sonst aufgeschlossen, offen und ganz ohne Angst begegnen? Haben wir das Recht, ein Kind zu seinem „Recht“ zu zwingen? Wann und wo tun sie etwas freiwillig, was ihnen Missbehagen bereitet?

Wann und wo tun sie etwas aus eigenem Antrieb, was Ekel in ihnen hochkommen lässt? Nirgends und nie! Man wird kein Kind finden, das eine Beschäftigung fortsetzt, die in ihm Beklemmungen und Abwehr auslöst, außer es wird dazu gezwungen. Kinder gehen auf alles zu, was sie gefangen nimmt, was ihr Interesse weckt, was dem Zeitfenster ihrer Entwicklung entspricht. Wenn sie etwas anspricht, löst es in ihnen Freude, Aufregung und Feuereifer aus. Sexuelle Erfahrungen, auf die sie angeblich ein Recht haben, scheinen nicht hierher zu gehören, denn sonst würden sie nicht mit Abneigung reagieren. Ihr angebliches „Recht“ wird für sie zu einem Zwang oder anders gesagt, der Zwang zur Frühsexualisierung wird zu ihrem „Recht“ erklärt. Wer hat das Recht, einem Kind Erfahrungen aufzuzwingen, vor denen es angewidert zurückschreckt?

Was ist kindgerecht?

Wenn ein Kind kein Spinat oder Gemüse ganz allgemein nicht mag, sagen wir dann, es hätte ein „Recht“ auf Gemüse, weil Gemüse gesund ist? Verlangen wir dann, dass es sich dieses „Recht“ unter Zwang einverleibt? Nein, mitnichten, wir geben ihm, was es mag oder bereiten es so zu, dass es keinen Ekel davor verspürt. Schließlich wollen wir nicht, dass es leidet. Sogar in Restaurants nimmt man Rücksicht auf Kinder, nahezu in allen Restaurants gibt es eine Speisekarte für Kinder und manchmal ist sie sogar auch noch kindgerecht gestaltet. Niemand kommt auf die Idee, ein Kleinkind auf den Stuhl eines Erwachsenen zu setzen, so dass es kaum über den Tisch schauen kann. Nein, sowohl Zuhause als auch in Restaurants gibt es spezielle Stühle für sie.

Bücher werden kindgerecht geschrieben, ein Kind liest diese freiwillig, niemand muss es dazu zwingen oder ihm hierfür gar ein extra Recht einräumen bzw. fordern. Ist es nicht vielmehr so, dass das angebliche „Recht“ auf sexuelle Erfahrungen deshalb erzwungen und gefordert werden muss, weil es nicht kindgerecht, nicht in das Fenster ihrer Entwicklung passt? Das Kind geht nicht freiwillig und mit Freude darauf zu, sondern es entwickelt im Gegenteil einen Widerwillen und mitunter sogar Furcht. Es leidet! Merkt hier niemand, außer den Eltern, dass der „Stuhl“ der Frühsexualisierung für das Kind unpassend ist? Nur dann, wenn jemand etwas nicht will, wenn ihm etwas nicht entspricht, muss man Mittel wie Zwang oder die Forderung nach einem Recht erheben. Kindgerecht sind Themen, die das Kind freiwillig wählt, die es angenehm empfindet und mit denen es sich wohlfühlt. Da kann das Thema Frühsexualisierung noch so „kindgerecht“ gestaltet sein, es ist nicht kindgerecht, wenn das Kind sich bedrängt fühlt, hieran keinen Gefallen findet und sich nur unter Stress bzw. unter Zwang damit beschäftigt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 3°
FREIDENKER 3°

Anzahl der Beiträge : 4264
Posting-Points : 316
Alter : 58
Ort : ruhrpott

sexualkundeunterricht

Beitrag von kaffeetrinken am Fr 24 Okt - 14:23

Es sei unsäglich, „was Gender-Sexualpädagogen,
neoemanzipatorische Sexualforscher und andere postmoderne Entgrenzer“
in den Unterricht integrieren wollten.
„Lederpeitsche und Fetische wie Windeln, Lack und Latex wollen sie als Lehrgegenstände
in die Bildungspläne integrieren. Themen wie Spermaschlucken, Dirty Talking,
Oral- und Analverkehr und sonstige Sexualpraktiken inklusive Gruppensex-Konstellationen,
Lieblingsstellung oder die wichtige Frage,
Wie betreibt man einen Puff‘ sollen in den Klassenzimmern diskutiert werden.“
Das „sprengt eindeutig den Rahmen dessen, was Kindern zugemutet werden darf“, so Saur.

Für zehn- bis vierzehnjährige Schülerinnen und Schüler –
nach dem Gesetz also Kinder – sei der Bereich der Sexualität
eine hoch sensible, zutiefst private, intime und mit einer natürlichen
Schamgrenze geschützte Zone, betonte Saur.

ein Überstülpen von Neigungen und Phantasien Erwachsener auf Schulkinder“.
Es gelte, diese „vor entwicklungspsychologisch nicht vertretbaren Übergriffen
durch entfesselte, offensichtlich komplett enttabuisierte Sexualpädagogen
zu schützen“. Der Staat dürfe „hier nicht übergriffig werden“.


tut mir leid da fehlen mir die worte...ich bin nur froh, daß meine kinder aus
dieser beschissenen schulzeit raus sind, diese "pädagogen" sollten nicht kinder unterrichten,
sondern besser selber einen puff aufmachen, da können sie vollends in ihren lektionen aufgehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 3°
FREIDENKER 3°

Anzahl der Beiträge : 4264
Posting-Points : 316
Alter : 58
Ort : ruhrpott

sexuelle früherziehung

Beitrag von kaffeetrinken am Di 2 Dez - 20:00

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 3°
FREIDENKER 3°

Anzahl der Beiträge : 4264
Posting-Points : 316
Alter : 58
Ort : ruhrpott

praktischer sexunterricht an schulen

Beitrag von kaffeetrinken am Do 30 Apr - 11:13

klasse... Surprised

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

wie wäre es denn mal unterricht über das weitaus wichtigere thema zu machen der liebe, ach tschuldigung das kennen satanisten ja nicht.
avatar
Kometin
Area-51-Angestellter

Anzahl der Beiträge : 508
Posting-Points : 37
Alter : 72
Ort : Wächter-Universum

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Kometin am So 3 Mai - 0:53



das ist eine seelische Vergewaltigung der Kinder und noch viel schlimmer,
es beraubt die Eltern ihrer Sorgepflicht, die Kinder zu schützen, vor Sex-
praktiken und die Pädophilen wird es freuen, es lockt sie in ihre Hände!

Prima das braucht man für das Leben und für einen Beruf,
um sich dann "hochzuarbeiten"......

das ist schlichtweg Familien-Zerstörung, weil jedes Tabu gebrochen
und erzwungen wird.
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2665
Posting-Points : 420
Alter : 31

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Sirius123 am So 3 Mai - 22:16

In so ein versautes System will man doch keine Kinder hineinsetzen! Kotzt alles nur noch an, dass Perverse sich an schwache, wehrlose Kinder vergehen darf! FUCK SYSTEM!!!
Sorry aber die gehören alle kastriert für mich!


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
?!.
Gast

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von ?!. am So 3 Mai - 23:52

Gerhard Wisnewski: Drahtzieher der Macht - Die Bilderbergerverschwörung
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 3°
FREIDENKER 3°

Anzahl der Beiträge : 4264
Posting-Points : 316
Alter : 58
Ort : ruhrpott

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von kaffeetrinken am Mo 4 Mai - 8:55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
?!.
Gast

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von ?!. am Mo 4 Mai - 23:44

Hallo, wer da noch eine Brille braucht, wo wird da wohl die Reise hingehen, verhält sich denn so ein Staat gegenüber der Zukunft, außer man will, braucht keine mehr, hat da andere Pläne?
Wie war das noch mal mit der Prophezeiung von einem von Weizsäcker, ob da vielleicht doch was dran ist, oder ist es einfach noch zu früh um sich in diese Richtung Gedanken zu machen?

„Wenn eure Führer euch sagen: Sehet, das Königreich liegt im Himmel, so werden die Vögel des Himmels vorausgehen. Wenn sie euch sagen: es ist im Meer, so werden die Fische vorausgehen. Doch das Königreich ist in eurem Inneren und es ist außerhalb von euch. Wenn ihr euch selbst erkennt, dann werdet ihr erkannt, und ihr werdet wissen, dass ihr die Kinder des lebendigen Vaters seid. Aber wenn ihr euch nicht erkennt, dann werdet ihr in der Armut sein und seid die Armut.“
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2665
Posting-Points : 420
Alter : 31

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Sirius123 am Mi 8 Feb - 17:16

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Gesponserte Inhalte

Re: Wer seine KINDER nicht frühzeitig SEXUALISIERT kommt in den Knast!!!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17 Okt - 4:10