FREIDENKER

FREIDENKER

Chemtrails

orakel
orakel
Praeceptor

Anzahl der Beiträge : 1525
Posting-Points : 7
Ort : Jenseits von Eden

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von orakel am Sa 10 Apr - 19:02

Solange man denen nichts Beweisen kann, und keine Schadenersatz Ansprüche und Klagen study eingehen, nehmen die keine Rücksicht auf die Gesundheit der Menschen. scheisse Vom Asbest wusste z.B. auch schon vorher, dass es Krebserregend kacke ist, erst als Klagen eingingen wurde es aus dem Verkehr gezogen!
Anonymous
Gast
Gast

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Gast am So 11 Apr - 1:09

Jap so ist es leider.Und viele schauen gar nicht mehr nach oben,und nehmen kuriose Wolkenformationen als normal hin.
@ Pjumax :
Was Anoubis mit dem Schild noch meinte,ich könnte mir vorstellen das der Schild eventuell auch vor dem Neutrinobeschuss schützen soll,obwohl sie öffentlich nur sagen er soll vor der vermehrten UV Einstrahlung schützen.Ich bin leider auf dem Gebiet mit den Neutrinos nicht so bewandert um sagen oder urteilen zu können ob so eine schild effektiv wäre oder nicht.
avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 33

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Admin1 am So 11 Apr - 1:31

Es soll uns nicht schützen,es soll uns davon abschirmen..
Von den Neutrinos. Wink

@Pjumax, zu der Frage von Deinem vorletzten Post, "Ja"

bye
tomjohn
tomjohn
Praemonstrator

Anzahl der Beiträge : 2523
Posting-Points : 187
Alter : 52

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von tomjohn am So 11 Apr - 1:43

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:Jap so ist es leider.Und viele schauen gar nicht mehr nach oben,und nehmen kuriose Wolkenformationen als normal hin.
.......

Jetzt einmal abgesehen von unseren unterschiedlichen Meinungen bezüglich Chemtrails
muss ich dir bezüglich der Menschen recht geben.

Ich beobachte und fotografiere schon seit Jahren Wolken und das sich in zahllosen Varianten darin brechende Sonnenlicht.
Es ist unglaublich mit welcher Dummheit viele Menschen auf jemanden reagieren der blos den Himmel beobachtet.
Dummes Lachen und Aussagen wie : "Da oben is ja nix" , sind noch das harmloseste.....

Zu den kuriosen Wolkenformationen :
Die haben eindeutig seit Sommer 2006 , stark zugenommen !
tomjohn
tomjohn
Praemonstrator

Anzahl der Beiträge : 2523
Posting-Points : 187
Alter : 52

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von tomjohn am So 11 Apr - 1:50

Anoubis X schrieb:Es soll uns nicht schützen,es soll uns davon abschirmen..
Von den Neutrinos. Wink

@Pjumax, zu der Frage von Deinem vorletzten Post, "Ja"

bye

Etwas versprühtes soll uns abschirmen vor Neutrinos ...?!
Das muss ja ein richtiges Teufelszeug sein.

Denn die meisten Neutrinos flitzen durch die gesamte Erde hindurch
ohne an ein einziges Elementarteilchen zu stoßen !
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 33

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Admin1 am So 11 Apr - 2:08

Ist richtig,genau deshalb ist es ja so gefährlich. Weiss der Geier was die da drin haben.
Anonymous
Gast
Gast

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Gast am So 11 Apr - 12:36

Wie gesagt mit den Neutrino´s das weiß ich nicht und kann ich nicht bestätigen.
Was sicher ist ist diese Geschichte mit dem einfallenden UV-Strahlen.Dagegen wird wirklich gesprüht.
Schreibe ich extra weil Tomjohn da so von überzeugt war das das nur Geschichten sind.
Wenn Du in dem Beitrag von mir etwas weiter vorne schaust,da findest Du auch die chemische Zusammensetzungen usw.
Diese Sache ist leider Gottes Realität.Aber wie gesagt es wird nur von offizieller Seite dieser Grund vorgegeben.
Weitere Verwendungen liegen auf der Hand,und Folgeschäden für uns nicht absehbar.
Anonymous
Gast
Gast

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Gast am Fr 16 Apr - 23:31

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Chemtr10
Wenn diese Formationen normalen Ursprungs sind dann bin ich Würstchenverkäufer vom Mars
Anonymous
Gast
Gast

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Gast am Fr 16 Apr - 23:44

Chemtrails/Geoengineering – Fakten und Beweise – Der Pilotenbericht
Von CONTRACOMA | 5.April 2010
via Mensch Ethik Freiheit von Soundchiller

Dies ist eine Artikelserie die ich thematisch aufbauen möchte und nach und nach erweitert wird. Das Thema Chemtrails/Geoengineering ist eine Thematik, die selbst unter den Alternativen und deren Konsumenten viele heiße Diskussionen auslöst.
Ich selbst hatte anfangs auch Schwierigkeiten Zugang zu dieser Thematik zu bekommen und die Petition “Petition: Klimaschutz – Kein Einsatz von Geo-Engineering über Deutschland vom 03.02.201″, mit derzeitig 2719 Unterschriften zeigt, dass das öffentliche Bewusstsein zumindest gestiegen ist und es einige Hundert Menschen gibt, denen es wichtiger ist ihre da Sorge als Bürger um unser aller Zukunft auszudrücken, was eben dort oben am Himmel täglich vor unseren Augen geschieht, anstatt sich um die unnötige Sorge den Kopf zu zerbrechen, als Spinner bezeichnet werden zu können.
Wenn die Sorge sich um die ökologische Stabilität unser Atmosphäre Gedanken zu machen, den damit verbundenen klimatischen Prozessen, in welche durch das Ausbringen von künstlichen Stoffen eindeutig Manipulationen stattfinden und die nicht ab wägbaren Folgen für Mensch und Natur als Spinnerei abgetan werden, dann bekenne ich mich heute hier öffentlich als Spinner und bin stolz darauf einer zu sein.
Denn der Spruch “Alles gute kommt von oben”, wäre hier wohl mehr als zynisch, aber das ausgebrachte künstliche Stoffe auf ewig in eine Atmosphärenschicht um die 6000m und höher verweilen, halte ich für äußerst zweifelhaft.

Außerdem denke ich, dass es egal ist, was Fremde Menschen über einen Denken, denen ist es doch ebenso egal was Du über Sie denkst, wozu die Zeit mit solch sinnlosen Gedanken verschwenden. Lasse reden

Der Mensch glaubt nur was er sieht!

Na dann macht doch mal die Augen auf!!!


chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Dscf1510
chemtrails - Chemtrails - Seite 2 1j8fm8
chemtrails - Chemtrails - Seite 2 6yiqtl
chemtrails - Chemtrails - Seite 2 2ryq7lu
chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Oizlfa
chemtrails - Chemtrails - Seite 2 2rh7683
chemtrails - Chemtrails - Seite 2 2z7oitl
Anonymous
Gast
Gast

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Gast am Fr 16 Apr - 23:56

Vorbemerkung zum Pilotenbericht

Der Redakteur dieser Homepage traf den Berichterstatter vor einigen Monaten. Irgendwann im ca. 2 stündigen Gesprächsverlauf fragte ich, welchen Beruf er ausübe. Erst nach einigem Nachhaken wurde erkennbar, dass er beruflich im Cockpit als Pilot tätig sei. Daraufhin brachte ich vorsichtig das Thema auf Chemtrails und fragte ihn, ob ihm dieser Begriff und die dahinter stehenden Annahmen, dass es sich um künstlich-chemisch erzeugte Kondensstreifen handle, bekannt seien.
Darauf kam zuerst zögernd ein “Ja, ich habe dazu im Internet einiges gelesen”. Als ich dann zu erkennen gab, dass ich der Redakteur der Homepage http://www.chemtrails-info.de sei, und wissen wollte, wie er dazu stehe, und was er evtl. selbst aus dem Cockpit beobachtet habe, erzählte er mir: “Ich habe anfangs gezweifelt, ob die Argumente jener Berichte, die über Chemtrails vor allem im Internet verbreitet werden, den Fakten entsprechen. Dann aber habe ich selbst etwas erlebt, was mich nun davon überzeugt hat, dass Chemikalien aus Flugzeugen versprüht werden, die jene dauerhaften ‘Kondensstreifen’ erzeugen, die man Chemtrails nennt – zu welchen Zwecken auch immer.”
Da ich mir während des Gesprächs keine Notizen machte, und noch einige Details klären wollte, bat ich den Piloten einige Wochen später um eine detailierte Niederschrift des Erlebten. Die schriftlich am 17.08.09 erfolgte Schilderung wird nachfolgend als wörtliche Abschrift wiedergegeben. Lediglich die Überschriften sind redaktionelle Einfügungen, Ergänzungen sind als solche gekennzeichnet.

Seltsame Aufstiegsanweisungen durch Flugleitstelle

“Nach dem Start vom Flughafen Frankfurt a.M. … befanden wir uns im Reisesteigflug nördlich von Nürnberg.
Es war nachmittags ca. 14.00 Uhr. Die Sichtverhältnisse waren sehr gut, wir flogen nicht durch Wolken. An dem Tag herrschte über Deutschland eine ausgedehnte Hochdruckwetterlage.

Beim Passieren von ca. 11-12.000 Fuß wird man dann an den nächsten Radarsektor ‘weitergegeben’, welcher dann den weitere Steigflug frei gibt. Diese Freigaben weden in der Regel recht großzügig gehandhabt. So wird man dann von ‘München Radar’ in der Regel gleich weiter auf Flugfläche 250, also 25.000 Fuß freigegeben.

Nicht so an diesem Tag. Die folgenden Freigaben erfolgten immer in 1000er-Schritten.
So war dann die Anweisung des Radarlotsen ‘Climb 14.000 Fuß’, die nächste dann ‘Climb 15.000 Fuß’, ‘Climb 16.000 Fuß’.
Uns war klar, dass sich über uns ein Flugverkehr befinden musste, welcher in etwa den gleichen Flugweg haben musste, aber langsamer steigen konnte oder wollte, als wir selbst es hätten machen können.

Auf dem sogenannten TCAS (Traffic Collision and Avoidance System), ein Überwachungsinstrument, mit welchem man den Luftraum um das eigene Flugzeug herum beobachten kann, fiel uns dann ein Verkehr rechts von uns und etwas vor uns auf.
Das das Wetter gut war, hielten wir visuell Ausschau nach dem zu erwartenden über uns kreuzenden Verkehr. Dieser ließ nicht lange auf sich warten.

Chemtrailsausbringung durch 2 Frachtmaschinen vom Typ Globemaster C-17 aus den Tragflächen


Es handelte sich um eine
schwere Transportmaschine des amerikanischen Typs Globemaster C-17 in der Höhe von 18.000 Fuß. (6000 m)
Aufgrund unserer Luftraumbeobachtung mithilfe des TCAS-Systems vermuteten wir eine weitere Maschine dieses Typs in einigen weiteren Meilen Abstand in gleicher Höhe dahinter.

Diese konnten wir jedoch visuell nicht ausmachen, wobei ich sicher bin, dass eine zweite Maschine vorhanden war.

Hand nach rechts Was wir jedoch ausmachen konten, war,
dass das Flugzeug einen dichten ‘Kondensstreifen’ hinter sich herzog. In dieser Höhe und zu der herrschenden Jahreszeit ein ‘nicht zu erwartendes Phänomen’. Flugzeuge, die im dichten Luftraum noch weitaus höher flogen und auch noch deutlich zu sehen waren, zogen keinen Kondensstreifen hinter sich her.
Also MUSS es sich hier um eine Ausbringung von Stoffen gehandelt haben, welche nicht mit dem üblichen Triebwerksabgas erklärt werden kann.

Ergänzung d. Red.: Anlässlich der zuvor schon mündlich erfolgten Schilderung fragte ich den Piloten dezidiert, ob die Streifenbildung aus den Triebwerken der Globemaster C-17erfolgt sei. Er antwortete: “Eindeutig nein!” Die Substanzen, aus denen sich die geschilderten Chemtrails bildeten, kamen also aus Düsen in den Tragflächen der Frachtflugzeuge, vermutlich im Bereich der Triebwerke)

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 2gv39mt

Sonstige Beobachtungen dieses Piloten hinsichtlich Chemtrailszunahme
In meinem täglichen Berufsleben (als Pilot, d. Red.) fällt mir auf, dass dieses ‘Sprühen’ stark zunimmt. Diese Ausbringungen, welche von den Medien oft als ‘hohe Nebelfelder’ bezeichnet werden, habe ich den ganzen Sommer 2009 über gesehen, meist in Höhen von ca. 18.000 -35.000 Fuß (6000 – 12000 m).

Wie sich Nebel aus Chemtrails von Nebel aus Contrails in der Höhe unterscheiden

Es ist oft nicht leicht, einen Kondensstreifen aus Triebwerksabgas von einem Chemtrail zu unterscheiden. Doch täglich sehe ich Flugzeuge im hohen Luftraum, manchmal aus nächster Nähe, wenn sich die Flugwege kreuzen.

Dabei kann man deutlich erkennen, wie ein Kondensstreifen aussieht und wie ein Chemtrail aussieht. Vor allem am Verhalten in der Luft kann man unterscheiden. Während ein Kondensstreifen irgendwie leicht und dünn ist, und sich dadurch in der Regel recht schnell verflüchtigt, sehen Chemtrails “schwer, träge und irgendwie dicht” aus. Und so verhalten sie sich auch.

Es kommt vor, dass wir an einem Tag morgens einen bestimmten Flughafen verlassen, über dessen Umgebung Chemtrails ausgebracht wurden. Kommen wir dann Stunden später zurück zur Landung, bestehen die Chemtrails immer noch und haben sich ausgebreitet zu einem hohen grauen Schleier, während in der weiteren Umgebung längst anderes Wetter herrscht und Wind vorhanden war.

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 V7zbq0

Enorme Ausbreitung der Chemtrails in der Höhe


Wenn wir uns im Reiseflug befinden, fliegen wir manchmal stundenlang in und über diesen ‘Hochnebel-Feldern’! Derlei Beobachtungen habe ich mittlerweise viele gemacht… Ich habe den Eindruck, dass immer häufiger und mehr gesprüht wird. Das ist natürlich schwer zu beweisen, aber ich denke, dass ich damit richtig liege.”

Ergänzende Anmerkungen aus mündlichem Interview

Soweit der Bericht dieses Berufspiloten.
Wichtig ist der Hinweis, dass in der angegebenen Flughöhe (18.000 Fuß = 6 km Höhe) noch keine ‘Contrails’ (herkömmliche Kondensstreifen) möglich waren, wie der übrige Flugverkehr bewies. Es handelt sich demzufolge um eine eindeutige Chemtrails-Sprühaktion durch 2 Frachtflugzeuge.
Hand nach rechts Weiterhin berichtete der Pilot mündlich, dass die Kommunikation der Flugleitstelle mit den sprühenden Flugzeugen auf einer völlig anderen Funkfrequenz erfolgte, als jene mit den Linienflugzeugen…
Das läßt wohl darauf schließen, dass die Chemtrailssprühflugzeuge durch die Fluglotsen anders als der Linienverkehr behandelt werden (vermutlich bevorzugt aufgrund irgendwelcher Anordnungen ‘von oben’) – und es in den Flugleitstellen sehr wohl bekannt sein dürfte, dass es sich bei diesen Flügen um Sonderaufträge zur ‘Atmosphärenbeeinflussung’ handelt.
Daher verwundert es auch nicht, dass die Flugleitstellen oder das UBA bei entsprechenden Anfragen keine Auskünfte über diese Flüge geben (dürfen/wollen).
Skyguide (CH) gab immerhin auf nachbohrende Fragen eines schweizer Journalisten zu, dass solche Flüge nicht in den offiziellen Logbüchern eingetragen würden… Ob dies tatsächlich so ist, darf allerdings bezweifelt bzw. als Halblüge eingestuft werden…
Kein Wunder, dass angesichts solcher Geheimhaltung bzw. Leugnung von Chemtrails auf allen Ebenen unsere Politiker, Wetterberichtler der verschiedenen Sender etc. immer noch so tun und lügen können, dass es schlicht und einfach keine Chemtrailsflieger gäbe und dafür schwachsinnig anmutende Gegenargumente anführen…

Da Geoengineering inzwischen als offizielles Programm zur Eindämmung des Klimawandels zugegeben wird, noch ein parr Informationen zu dieser Thematik:

Zentrale These der Klimaerwärmungshysterie diskreditiert
Neue Vorschläge um die globale Erwärmung zu bekämpfen würden die Zivilisation beenden
“Konsens” liegt in Scherben: Laut bedeutender wissenschaftlicher Studie ist die globale Erwärmung natürlich
Julian Huxleys Umwelt-Eugenik-Agenda enthüllt während australischer TV-Debatte über den Dokumentarfilm “Der große Erderwärmungs-Schwindel”
Hochkarätiger Propagandist der Erderwärmungstheorie behauptet, Jupiter und Saturn befänden sich näher an der Sonne als die Erde
Wie vorhergesagt: Skeptiker der Theorie über globale Erwärmung werden mit Holocaust-Leugnern in Verbindung gebracht
PjumaX
PjumaX
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 789
Posting-Points : 8
Alter : 30
Ort : Ein kleines Plätzchen unter der Lüge

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von PjumaX am So 18 Apr - 15:18

Ich musste bei uns feststellen das sie Abends fliegen.

Bild
avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 33

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Admin1 am So 18 Apr - 16:59

Da haben die schon gute Arbeit geleistet.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Einfach den Leuten einreden, "Ey hat voll mit dem Luftdruck zu tun" und i-welche Hobbyphysiker meinen dann groß mitreden zu können.
Fakt ist doch, alles was in der Glotze nicht gezeigt wird hat sehr viel mit der Wahrheit zu tun.
Schon mal im TV etwas darüber gesehen?

Wink
avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 33

chemtrails - Chemtrails - Seite 2 Empty Re: Chemtrails

Beitrag von Admin1 am So 18 Apr - 17:40

Treibstoffausdünstungen/Abgase als Krankheitsauslöser?

Aus dem Kerosin-Treibstoff Jet A-1 wird das militärisch genutzte Jet Propellant JP8 durch Beifügung von einigen Dutzend hochgiftigen Additiven, z.B.

EDB Äthylen-Dibromid (EDB = C2H4Br2, Dibromäthan). Dieses chemische Pestizid mit einem chloroformähnlichen Geruch wurde 1983 von EPA als ein definitives Kanzerogen und chemisches Gift verboten. Man sagt, es sei dem Silberjodid ähnlich, das man einst zur Wolkenbildung und für Wettermanipulationszwecke verwendete.
Fluor-Tenside PFOS und PFOA
Blei


Dieser Universaltreibstoff JP8 mit seinen Additiven kann u.a. folgende Symptome hervorrufen:
-Schädigung und Schwächung des zentralen Nervensystems
-extreme Reizung der Schleimhäute und des Atmungsapparates.
-Atemwegsprobleme, starke Hals- und Nebenhöhlenentzündungen, allgemeine Atmungsstörung, Hustenanfälle, Kurzatmigkeit. EDB macht durch die starke Lungenreizung anfälliger für andere biologische Wirkstoffe.
-Anschwellen der Lymphdrüsen,
-Nebenhöhlenkopfschmerzen
-Herz- und Leberschäden.
-Lungenödeme (Wasseransammlung in den Lungen). Symptome sind Kurzatmigkeit, pfeifende Atmung und Husten.


Mehr zu den Krankheitssymptomen durch JP8 und seinen Additiven:
EDB-Vergiftungssymptome [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Häufig genannte MCS-Symptome [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Beobachtete Gesundheitsprobleme kurz nach Chemtrail-Aktionen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Krankheitssymptome nach intensiven, wolkenbildenden Chemtrails-Flugaktivitäten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die beobachteten 'Chemtrails'- und MCS-Symptome dürften wohl am wahrscheinlichsten ihre Ursachen haben in einer Mischung aus
-bewußt und vorsätzlich versprühten o.a. Chemikalien/biol. Substanzen
-JP8-Treibstoffabgasen mit ihren hochgiftigen Additiven


Aluminium-Nachweis im Wolken-Fallout für Laien

1. Sammelt man nach intensiven Flugtagen nach dem nächsten Regen das Regenwasser und dampft es z.B. auf einem Kocher von 30 ml auf 4 ml ein, so zeige der Wasserrest deutlich kleinste Metallteilchen (Aluminium), die unter starkem Licht hell reflektieren. (s. genauere engl. Anleitung [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

"Damit ist zwar nicht geklärt, woher die immer massenhafter aufzufindenen Aluminium-Bestandteile stammen. Zumindest aber sollte dies unser Umweltpolitiker, Umweltaktivisten bzw. alle um die Gesundheit Besorgten alarmieren, was sich in der Umwelt tut."

2. Die Aluminium- und Bariumteilchen (und sonstige Metall-Beimengungen) sinken als feiner Staub aus der Luft wieder zur Erde nieder und können auf Kleidung, Haaren und Haut einen feinen Film hinterlassen. Die Aluminiumteilchen sollen im Dunkeln unter einer UV-Lampe (sog. Schwarzlicht) - vor allem auf dunkler, kontrastierende Kleidung - sichtbar werden. (s. 'A way to check for chemspray' in [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3. Sowohl Aluminium- als auch Bariumbestandteile oder Schwermetalle sollen durch Haaranalysen selbst in geringen Spuren nachweisbar sein. (s. Apothekendienste) Freilich kann man auch dann nicht ausschließen, daß solche Stoffe auch aus sonstigen Chemieabgasen oder auch natürlichen Vorkommen stammen können.
Da inzwischen (Stand 6/2008) über Deutschland nahezu jeden Tag mehr oder weniger intensiv Chemtrails versprüht werden, liegt es nahe, den Chemtrailsfallout als maßgeblichen Verursacher des Aluminiumfeinstaubes anzunehmen. (s. Schwermetalle-Apotheken-Info: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


4. s. auch "Chemtrail's (Odd 'Cells' ) Found In Fresh Snow Samples" in [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

5. Chemtrails - Barium, Aluminum, Titanium Confirmed in Rainwater: ([Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]