FREIDENKER

FREIDENKER

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Neid
Neid
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 337
Posting-Points : 63
Alter : 38
Ort : Cuxhaven

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von Neid am Mo 11 März - 9:19

Eines der umstrittensten Großprojekte ziviler und militärischer Forschung ist das HAARP-Projekt in Alaska. Offiziell gibt man sich gern offen – da sei nichts geheim, das Programm diene der friedlichen Erkundung der oberen Erdatmosphäre. Und nichts weiter. Kritiker sehen dies allerdings schon seit Langem anders. Jetzt bestätigte die US-Marine: Mithilfe von HAARP gelang es kürzlich, eine künstliche Plasmawolke in der Hochatmosphäre zu erzeugen und sie dort länger zu halten.

Hier weiterlessen!


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am Mi 13 März - 9:58

so sieht die grenze meines orgonisierten "reichs" aus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sirius123
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2731
Posting-Points : 431
Alter : 33

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von Sirius123 am Mi 13 März - 14:53

Ist ja der Hammer weiter so!!! Smile


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am Di 9 Apr - 8:22

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Sirius123
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2731
Posting-Points : 431
Alter : 33

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von Sirius123 am Di 9 Apr - 9:21

Interessanter Bericht. Diese Darstellung von den Meeresströmungen erklärt mir wunderbar unsere caotische Wetterlage in Europa. Einfach unfassbar!


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am Mi 10 Apr - 16:51

heute ist mein glückstag soooo viele interessante zusammenhänge in einem beitrag....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Sirius123
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2731
Posting-Points : 431
Alter : 33

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von Sirius123 am Fr 12 Apr - 7:09

Das ist echt interessant. Diese These, über die Veränderung der Sonne, habe ich jetzt auch schon öfters mal gelesen unabhängig jetzt zu diesem Artikel. Ich selber kann leider nicht beurteilen ob die Sonne wirklich größer oder heller geworden ist, da ja immer ein netter Schleier davor hängt!!!
Hey kaffeetrinken bist doch auch oft draussen in der Natur, hast du was gemerkt, gesehen o.ä.? Oder vllt. irgendjemand???


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

avatar
noka_ympyt
Forums-Dozent
Forums-Dozent

Anzahl der Beiträge : 622
Posting-Points : 16

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von noka_ympyt am Fr 12 Apr - 19:48

Ich habe in den letzten Jahren bemerkt, daß die Sonne oft *stechend* geworden ist, man kann nicht mehr hinschauen, ich mag mich nicht mehr von der Sonne bestrahlen lassen. Das ist nicht jeden Tag gleich. Aber wenn so ist, dann nenne ich es *schwarzeSonne*. Wenn man sich dieser Energie aussetzt, ist das wie ein Taumel, eine Besoffenheit, da ist nix Sanftes.
Ich zieh dann lieber einen Vorhang vor, tagsüber. Auch meine Tochter hat das bemerkt.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am Sa 13 Apr - 11:37

ehrlich gesagt ziehe ich meinen kaputzensweater, nie aus, auch wenn ich mir einen ast schwitze, erst einmal wegen der wilden viecher im gebüsch und die sonne verbrennt mich schon seit jahren, manchmal kann ich ohne sonnenbrille nicht autofahren, wir können uns nur in kleinen schritten an die stärkere strahlung gewöhnen, aber das kriegt man bei dieser bescheuerten wetterlage kaum hin, entweder alles grau oder die sonne brät einen in grund und boden und bevor du dich an die sonne gewöhnen kannz verschleiern sie schon wieder den himmel.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am Sa 13 Apr - 13:10

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am Sa 13 Apr - 14:04

und noch was interessantes

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am So 6 Jul - 13:20

also ich bin der meinung vor dem zipfel von england wird ordendlich gehaarpt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

und auch über deutschland sind fette haarp-rippel zusehen.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von kaffeetrinken am Do 17 Jul - 8:49

hab noch etwas passendes gefunden...

Die Frage ist, soll man hier noch von Zufall sprechen, nachdem man weiß, daß mittels HAARP, Chemtrails und riesiger Wasserverdampfungsschiffe auf See,
künstliche riesige Wolkenmassen hergestellt werden und diese man an jeden xbeliebigen Ort verschiebt?

Wenn man jetzt noch die Spannungen in Osteuropa mit einbezieht und man weiß daß, wenn es zum Krieg mit Russland kommen sollte, die Russen mit ihrer
Kriegsmaschinerie ganz sicher einen Vorstoß bis tief nach Europa hinein, vielleicht sogar bis zum Atlantik wagen werden, diese Wetterfront wohl eine natürliche Barriere
schaffen soll, um den möglichen Vormarsch der Russen zu bremsen. Ein Gebiet, daß auf weite Flächen überflutet ist, welches voller Schlamm, Geröll und Wassermassen
steht, wo man womöglich noch Deiche sprengen wird, um die Wasserflächen zu vergrößern, wo möglicherweise Brücken zerstört werden, wäre ein schneller Vormarsch nahezu unmöglich.

Die in den Osten verlagerten NATO-Truppen hätten dann wohl keine Schwierigkeiten mit den ins Stocken geratenen russischen Einheiten fertig zu werden, denn auch ein
schneller Rückzug der Russen wäre dann nicht möglich. Sie säßen quasi in der Falle und könnten nur aus der Luft und durch Artillerie geschützt werden.
War also die letztjährige „Jubiläumsflut“ eine „Generalprobe“ für ein mögliches Kriegsszenario? Hatte man aus diesem Grund einige Deiche gesprengt, um zu sehen wie schnell und wie großflächig man ein Gebiet vor herannahenden feindlichen Truppen unpassierbar machen kann? Hatte man deshalb einige Sandsackbarrieren von „Linksautonomen Störern“ einreißen lassen, um zu sehen, wie schnell sich das dahinter liegende Gebiet mit Wasser füllt? Und hatte man aus diesem Grund auch Leopard 2, Bergepanzer in größerer Stückzahl in das überflutete Gebiet gebracht, um zu testen, ob überschwemmte oder verschlammte Gebiete befahrbar wären, und wenn ja, wie schnell motorisierte Truppenteile diese Hindernisse überwinden können?

Hatte man auch deshalb den fast exakten ehemaligen BRD/DDR Grenzverlauf gewählt, um eine Kontrolllinie zu haben, inwieweit man mittlerweile in der Lage ist,
diese Überflutungen mittels HAARP und Chemtrails punktgenau zu steuern?
…………….nur mal so gedacht ;-)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gesponserte Inhalte

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre Empty Re: HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 29 Jan - 18:32