FREIDENKER

FREIDENKER

  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Auf eine Tasse Tee, Pestizide belastet und einer “strahlenden” Beilage aus Fukushima

Austausch
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2682
Posting-Points : 426
Alter : 31

Auf eine Tasse Tee, Pestizide belastet und einer “strahlenden” Beilage aus Fukushima

Beitrag von Sirius123 am So 5 Jan - 20:52

Tee ist nach Wasser das am meisten konsumierte Getränk. Die größte Teeanbaufläche der Erde befindet sich auf chinesischem Gebiet im Süden und Süd-Westen des Landes. Und trotz Fukushima, Japans Teeindustrie setzt rund 1,3 Milliarden Dollar um. Nur Nuclear-Free-Bio-Tee ist gesund!

Das Teegeschäft boomt – doch die Gewinne haben einen bitteren Beigeschmack: Monokulturen und Chemikalien schädigen das Land und die Leute.

Tee ist beliebt. In Deutschland konsumierten die Verbraucher 2012 pro Kopf ca. 27 Liter pro Jahr. 18.960 t Tee wurden verarbeitet, davon 76,5 % Schwarzer Tee und 23,5 % Grüner Tee. Die Teegießer verwendeten 60 % losen Tee und 40 % in Teebeuteln. Weltweit wurden 2012 insgesamt 4.681.979 t Tee produziert – gut 460.000 t mehr als 2011. Seit 2006 befindet sich der Tee-Konsum in Deutschland auf stetigem Wachstumskurs. Kein Wunder, dass große Konzerne wie Nestlé oder auch Starbucks hier das große Geschäft wittern und nach Kaffee auch den Tee für sich entdecken.

Schwarztee ist und bleibt der “Lieblingstee” der deutschen Teegenießer und das nicht nur in der Schwarztee-Hochburg Ostfriesland. Drei Tassen Minimum bei jeder gemütlichen Zusammenkunft führen zu einem Konsum von 300 Litern pro Jahr und Kopf. Damit ist Ostfriesland weltweit die “Teetrinkernation” Nummer eins noch vor Kuwait und Irland. Nu is Teetiet – nicht umsonst nennt man Tee das ostfriesische Nationalgetränk.

Weiterlesen...




_______________________________________________

(Margaret Mead)



  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Nov - 13:08