FREIDENKER

FREIDENKER

Rheinwiesenlager

Austausch
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2682
Posting-Points : 426
Alter : 31

Rheinwiesenlager

Beitrag von Sirius123 am Sa 31 Mai - 7:48










Ich möchte auf keinen Fall den Holocaust an den Juden von damals abstreiten, doch finde ich sollte man auch die ganze Geschichte über unsere sogenannten "Befreier" erzählen dürfen!!!
Das traurige daran ist, dass sich an der ganzen Strategie bis heute nichts geändert hat.


_______________________________________________

(Margaret Mead)



avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 3°
FREIDENKER 3°

Anzahl der Beiträge : 4301
Posting-Points : 319
Alter : 58
Ort : ruhrpott

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von kaffeetrinken am Sa 31 Mai - 11:06

hab mit einem bauern in büderich gesprochen, dort wo das rheinwiesenlager war darf bis heute nicht in der erde gegraben werden, wegen der vielen knochen der verstorbenen soldaten, die bis heute da vor sich hin gammeln.
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2682
Posting-Points : 426
Alter : 31

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von Sirius123 am So 1 Jun - 7:03

Ich finde es eigentlich traurig wie wenig ich persönlich über mein Heimatland weiß. Im Geschichtsunterricht, hat unser Lehrer kein Wort darüber verloren, obwohl er vom alter her die Nachkriegszeit mitbekommen hat. Aber über Auschwitz und wie die Lager alle hießen, wurde uns jede Doku aufgedrückt, die sehr, sehr ausführlich waren. Und meine Oma hat nie über die Zeit gesprochen wie sie damals aus dem Sudetenland gehetzt wurde. Kein Wort! Sie hat mit niemanden darüber geredet, nicht mal mit meiner Mutter!


_______________________________________________

(Margaret Mead)



avatar
manfried
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 35
Posting-Points : 13
Alter : 50

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von manfried am So 1 Jun - 21:24

Ich habe auch viel über die Rheinwiesenlage gelesen und gesehen. Es ist Traurig und ergreifend.
Die Opfer haben es nicht verdient das über sie geschwiegen wird. Es darf immer nur einseitig berichtet werden. Wenn man hinterfragt wird man als Rechts dargestellt oder neuerdings Neurechts.
Ich habe auch 40 Jahre alles geglaubt was mir zu den Verbrechen der Nazizeit gesagt wurde. Natürlich war vieles ein Verbrechen, aber es ungereimtheiten. Wenn alles so klar wäre, warum darf dann nicht in beide Richtungen geforscht werden?

avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 3°
FREIDENKER 3°

Anzahl der Beiträge : 4301
Posting-Points : 319
Alter : 58
Ort : ruhrpott

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von kaffeetrinken am So 1 Jun - 21:46

die wahrheit hat immer das bestreben ans licht zu kommen...da können noch so viele schleierwolken des vergessens drüber gesprüht werden...
avatar
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 63
Alter : 49

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von Durchblicker am Mo 2 Jun - 21:52

Es gibt kaum einen Staat auf dieser Erde, der keinen Genozid verübt hätte.
Die eigentlichen Verbrecher waren immer die feigen Handlanger.
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2682
Posting-Points : 426
Alter : 31

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von Sirius123 am Sa 14 Feb - 11:47



_______________________________________________

(Margaret Mead)



avatar
Seraphim Raphael1963
Experte

Anzahl der Beiträge : 366
Posting-Points : 24
Alter : 54
Ort : Universum

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von Seraphim Raphael1963 am Sa 14 Feb - 18:36

@Sirius123 schrieb:Ich finde es eigentlich traurig wie wenig ich persönlich über mein Heimatland weiß. Im Geschichtsunterricht, hat unser Lehrer kein Wort darüber verloren, obwohl er vom alter her die Nachkriegszeit mitbekommen hat. Aber über Auschwitz und wie die Lager alle hießen, wurde uns jede Doku aufgedrückt, die sehr, sehr ausführlich waren. Und meine Oma hat nie über die Zeit gesprochen wie sie damals aus dem Sudetenland gehetzt wurde. Kein Wort! Sie hat mit niemanden darüber geredet, nicht mal mit meiner Mutter!

Da kann ich dir nur Recht geben. Zwar haben wir damals in der DDR was über die Verbrechen der Ami's an deutschen Soldaten gehört, aber dafür war eben das was die Rote Armee und die SU gemacht haben tabu. Eigentlich wäre es doch vernünftig wenn in einem gemeinsamen Staat auch die Geschichte gemeinsam aufgearbeitet wird. Jetzt allerdings wird eben wieder mal gegen die DDR und Putin geschossen.
Unrecht geschah und geschieht auf beiden seiten das sollte man nicht vergessen.
Auch eine Ex-FDJ-Sekretärin nicht!!
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2682
Posting-Points : 426
Alter : 31

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von Sirius123 am Do 5 Jan - 21:01

James Bacque - Other Losses Deutsche Syncronisation



_______________________________________________

(Margaret Mead)




Gesponserte Inhalte

Re: Rheinwiesenlager

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Nov - 13:11