FREIDENKER

FREIDENKER

  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

400.000 Liter Rohöl verpesten kalifornische Küste-Santa Barbara Pipeline Spill

Austausch
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2682
Posting-Points : 426
Alter : 31

400.000 Liter Rohöl verpesten kalifornische Küste-Santa Barbara Pipeline Spill

Beitrag von Sirius123 am Fr 22 Mai - 18:57



Die Ölpest weitet sich aus. Die Ölkatastrophe an der Pazifikküste bei Santa Barbara in Kalifornien ist schlimmer als zunächst gedacht. Nach dem Bruch einer Öl-Pipeline in Kalifornien hat sich ein Ölteppich rund 15 Kilometern entlang der Küste ausgebreitet.105.000 Gallonen (ca.400.000 Liter) Rohöl sind nach neuen Schätzungen ausgelaufen. Zunächst war von 80 000 Litern ausgelaufenem Öl die Rede. Wir haben für Sie Twitter-Nachrichten zusammengestellt. Ein schrecklicher Anblick, zumal, wenn man die Küste anders in Erinnerung hat.

Die an einer Küstenstraße entlanglaufende Pipeline des Unternehmens Plains All American Pipeline war am Dienstag gebrochen. Auslaufendes Öl gelangte in einen Kanal und von dort aus in den Pazifik. Es dauerte einige Stunden, bis das Leck entdeckt, die Leitung abgeschaltet und der Kanal gesperrt waren.

Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown erklärte für das betroffene Gebiet den Notstand, um sofort Spezialteams für die Säuberung von Stränden und Meer entsenden zu können. «Wir werden alles tun, um Kaliforniens Küste zu schützen», erklärte er. Umweltschützer befürchten langfristige Auswirkungen auf Fauna und Flora. Die Umweltschützerin Linda Krop sagte der Zeitung «Los Angeles Times», sie sei besorgt über die Auswirkungen der Ölpest. Möglicherweise gefährdete diese vorbeiziehende Grauwale, Blauwale sowie die bereits bedrohten Buckelwale. Auch die US-Umweltschutzbehörde EPA sprach von einer «ernsten Bedrohung» für die Meeresumwelt.

Der Strand Refugio State Beach rund 30 Kilometer westlich von Santa Barbara musste geschlossen werden, die Strände sind schwarz, Ölgeruch liegt in der Luft. Nach dem Bruch einer unterirdischen Pipeline vor der kalifornischen Küste sind nach offiziellen Schätzungen mehrere hunderttausend Liter Rohöl in den Pazifik geflossen. Anfangs war die Rede von einer etwa 6,5 Kilometer langen Ölspur. Nun erstreckt sich laut Küstenwache ein 15 Kilometer breiter Ölteppich auf dem Pazifik.

An den Stränden in der Nähe von Santa Barbara haben Helfer inzwischen tonnenweise Öl eingesammelt.

Weiterlesen...



_______________________________________________

(Margaret Mead)



  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Nov - 13:05