FREIDENKER

FREIDENKER

Vulkan - Asche

PjumaX
PjumaX
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 789
Posting-Points : 8
Alter : 30
Ort : Ein kleines Plätzchen unter der Lüge

Vulkan - Asche Empty Vulkan - Asche

Beitrag von PjumaX am Mo 19 Apr - 19:54

Die aktuelle Katastrophenmeldung vom üblichen Lügenverein

Dreimal dürft ihr raten, wer die Warnung über eine Katastrophe für die Luftfahrt durch Vulkanstaub erfunden hat? Ja, es ist der übliche Verdächtige, das Met Office, der britische Wetterdienst, der uns schon die Lüge über die Klimaerwärmung aufgetischt hat und auch einer der Beteiligten im Climategate-Skandal ist. Das Volcanic Ash Advisory Center (VAAC) wird auch vom Met Office betrieben.

Genau wie mit der Klimalüge, welche uns alle zwingen soll unser Leben zu verändern, hat jetzt ihre neueste Panikmache den ganzen Luftverkehr in Europa zum Stillstand gebracht, was Milliarden an Schaden verursacht.

Wie mit der Behauptung über das Klima, beruht ihre neueste Gefahrenmeldung nur auf einer Computersimulation und hat mit der Realität nichts zu tun. Diese Lüge über die Vulkanasche kommt von den gleichen Unwissenschaftlern, welche der ganzen Welt einreden wollen, das CO2 vom Menschen ist ein Klimakiller. Auch nur im Computer mit Manipulation erfunden.

Wann wachen die Menschen endlich auf und trauen ihren Augen und was sie wirklich in der Natur erleben? Das Wochenende zeichnete sich durch strahlenden blauen Himmel aus und keine Wolke weit und breit zu sehen. Wie ist es möglich, dass diese kleine Gruppe von Diktatoren aus diesem Lügenverein alles bestimmen, die ganze Welt ständig verarschen können und alle schlucken es?

Das britische Met Office nahm einige Daten aus den ersten Stunden nach dem Vulkanausbruch und fütterten ihre Idiotenmaschine damit - Scheisse rein - Scheisse raus - und Schwups machten sie ihre übliche panikartige "Vorhersage", die mit der Realität nichts zu tun hat. Das hat man davon, wenn man nur Supercomputern vertraut und sogenannten Experten, statt den normalen Menschenverstand zu benutzen.

Wenigstens haben die meisten Airlines das Spiel durchschaut und gefragt, da ist ja gar keine Gefahr vorhanden, wieso dürfen wir nicht fliegen? Die Lufthansa und Air Berlin haben am Wochenende Testflüge durchgeführt. Eine Maschine der Lufthansa flog in 8.000 Metern Höhe, Air Berlin schickte eine Maschine auf 3.000 Meter Höhe.

Die technische Überprüfung der Flugzeuge nach der Landung habe "keinerlei Beeinträchtigungen" gezeigt, erklärte Air Berlin. Weder auf den Cockpitscheiben, an der Aussenhaut noch an den Triebwerken hätten sich auch nur die kleinsten Kratzer gefunden, erklärte ein Lufthansa-Sprecher. Eine Maschine der niederländischen Fluggesellschaft KLM flog erfolgreich auf 13 Kilometer Höhe.

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold sagte dazu: "Uns verwundert, dass die Ergebnisse der Testflüge von Lufthansa und Air Berlin keinerlei Einfluss auf die Entscheidungsfindung der Luftsicherheitsbehörden gefunden haben."

Ja, das wundert mich auch, oder auch nicht, bei diesen Gehirnamputierten, die dem Met Office alles glauben.

Bereits am 3. Januar 2010 habe ich hier geschrieben: Das Met Office hatte einen "milden Winter" erst im Oktober vorhergesagt, nach dem sie bereits mit der Vorhersage eines „heissen Sommers“ für die britische Insel eine peinliche Bauchlandung machte, welcher der nasseste und kälteste seit 100 Jahren tatsächlich war.

Trotz ganzer Batterien von Supercomputer, 1'500 Wetterexperten (lach) und einem Budget von 170 Millionen Pfund, irrt sich das britische Wetteramt laufend ganz blamabel. Man muss nur die Passagiere des Eurostar fragen, welche vor Weihnachten sagenhafte 18 Stunden im Kanaltunnel sassen, was sie von den Wettervorhersagen halten. Der ganze Schienenverkehr von und zur Insel war wegen der Kälte lahmgelegt.

Jetzt ist das ihnen nicht genug, sie müssen den ganzen Luftverkehr Europas auch noch lahmlegen. Hunderttausende Menschen sitzen auf den Flughäfen der Welt rum, können ihren wohlverdienten Urlaub nicht antreten oder nicht nach Hause kommen, Geschäftsleute ihre Termine nicht einhalten und die Post und Fracht wird nicht transportiert. Der Ärger und Schaden ist immens, genau wie mit der Klimalüge.

Laut Airports Council International (ACI), der Verband der kommerziellen Flugindustrie, haben seit Donnerstag 63'000 Flüge nicht stattgefunden und 6,8 Millionen Passagiere wurden dadurch betroffen. Der Umsatzverlust beläuft sich in die Milliarden. Das einzig Positive ist, die Luftoperationen des US-Militärs von und nach Afghanistan sind auch gestört.

Diese verdammte Verbrecherbande im Met Office sollte man aus ihrem Wissenschaftstempel hinausjagen und mit Schimpf und Schande in die Wüste schicken. Und die Vollpfosten in den anderen Klimaforschungszentren und Wetterbüros sind nicht besser. Jetzt reicht es aber!

Während die westlichen Staatsführer wie Obama, Brown, Sarkozy und Merkel, die vorher solche Krokodilstränen vergossen haben, gar nicht erst zum Begräbnis von Lech Kaczynski erschienen sind und die anderen mit Autos oder Hubschaubern im Tiefflug anreisten, hat der russische Präsident Medwedew gezeigt, was er von dieser Vulkanstaublüge und dem Flugverbot hält, nämlich gar nichts. Er flog mit seiner Präsidentenmaschine ohne Probleme nach Warschau und hat ihnen demonstriert, was für heuchlerische feige Dummköpfe sie sind.

Das wissenschaftliche und politische Establishment treibt eine Sau nach der anderen durchs Dorf, eine neue Panikmache folgt der nächsten, wie mit der Schweinegrippe-Pandemie, die es auch nicht gab und frei erfunden wurde. Damit hält man die Bevökerung ständig ausser Atem, in einem permanenten Angstzustand und kann mit ihnen machen was man will. Genau das ist ja die Absicht dahinter.

Das Met Office ist nur ein Werkzeug der Elite, um ihre destruktive Politik durchzusetzen, die Deindustrialisierung der Gesellschaft. Steht alles im grossen Plan. Vordergründig geht es wie bei allen anderen erfundenen Gefahren nur um unseren Schutz. So wird alles begründet und verkauft. Dabei müssen wir nur von einem beschützt werden, von diesen Verbrechern selber. Ach ja, und der nächste "Bailout" auf Kosten der Steuerzahler, diesmal für die Airlines, kommt bestimmt.
PjumaX
PjumaX
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 789
Posting-Points : 8
Alter : 30
Ort : Ein kleines Plätzchen unter der Lüge

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von PjumaX am Mo 19 Apr - 19:55

Geil das sich Medwedew leider in die scheiße geritten hat bzgl des Flugverbots und der Asche Wolke Very Happy
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mo 19 Apr - 19:57

Ist ja auch ganz klar warum Flugverbot: > Nato > Übung >keiner solls merken >keine Flugzeuge=kein problem grinsen
PjumaX
PjumaX
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 789
Posting-Points : 8
Alter : 30
Ort : Ein kleines Plätzchen unter der Lüge

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von PjumaX am Mo 19 Apr - 20:18

-> Außer die kleinen Privatjets von den Mächtigen.
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mo 19 Apr - 21:03

Naja die haben etwas besseres zu tun als da im Nato manöver herumzufliegen
PjumaX
PjumaX
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 789
Posting-Points : 8
Alter : 30
Ort : Ein kleines Plätzchen unter der Lüge

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von PjumaX am Di 20 Apr - 17:09

Wie erklärst du dir denn die Privatjets?
UFO-HUNTER
UFO-HUNTER
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 29
Posting-Points : 0
Alter : 31

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von UFO-HUNTER am Di 20 Apr - 17:16

die fliegen unter 8000 meter da is se net mehr gefährlich Wink
PjumaX
PjumaX
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 789
Posting-Points : 8
Alter : 30
Ort : Ein kleines Plätzchen unter der Lüge

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von PjumaX am Di 20 Apr - 17:50

Unter 3.000 Metern... Wink
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Di 20 Apr - 18:01

Hab keine Ahnung,irgendwelchen hohen Tiere vielleicht,
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 21 Apr - 6:05

nein^^ wichtige Leute die um jeden Preis von A nach B müssen,Regierungsleute,irgendwelchen Politiker,nicht zuletzt irgendwelche BB´s,was weiß ich,jedenfalls ist es nicht einfach während des Flugverbotes zu fliegen also kann es sich nur um Leute mit Einfluss handeln,desweiteren müßten die damit rechnen bei dem Manöver abgeschossen zu werden
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 21 Apr - 7:06

Desweiteren:
Beeinträchtigt dieser Vulkanausbruch das Klima?
Bleibt der Sommer aus?Heute morgen werden hier -2°C gemeldet,es ist April hallo?In der Eiffel soll es schneien heute oO
Verrückte Welt
UFO-HUNTER
UFO-HUNTER
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 29
Posting-Points : 0
Alter : 31

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von UFO-HUNTER am Mi 21 Apr - 10:59

@ erenderil
es wird keiner abgeschossen, den sie legen das aus wie sie das wollen.
einmal heißt es FLugverbot in deutschland !!! flugverbot = es darf nix fliegen
10minuten später heißt es : es besteht nur ein flugzonenverbot = bestimmte zonen sind gespeert.
aber kurz danach wird wieder gesagt es sei ein flugverbot in deutschland !!!

also spricht es ja dafür das es bestimmte manöver oder auch wichtige flüge gibt. angenommen es müssen mal schnell 4 tornado in irak dann spricht man von flugzonenverbot und wenn nicht dann is es halt nur flugverbot

ok und nu wart ich bis der nachbarvulkan ausbricht dann werden wir auch eine schöne aschewolke über schland sehen
PjumaX
PjumaX
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 789
Posting-Points : 8
Alter : 30
Ort : Ein kleines Plätzchen unter der Lüge

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von PjumaX am Mi 21 Apr - 14:14

HEUTE: 2 Tornado Unter den Wolken... komisch... Smile Die hatte i.welches komisches Material angebaut gehabt... Flogen schön tief.

:-\ Hm... was das wohl war... keine Raketen oder so...
avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 33

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Admin1 am Mi 25 Mai - 1:33

@PjumaX schrieb:Die aktuelle Katastrophenmeldung vom üblichen Lügenverein

Dreimal dürft ihr raten, wer die Warnung über eine Katastrophe für die Luftfahrt durch Vulkanstaub erfunden hat? Ja, es ist der übliche Verdächtige, das Met Office, der britische Wetterdienst, der uns schon die Lüge über die Klimaerwärmung aufgetischt hat und auch einer der Beteiligten im Climategate-Skandal ist. Das Volcanic Ash Advisory Center (VAAC) wird auch vom Met Office betrieben.

Genau wie mit der Klimalüge, welche uns alle zwingen soll unser Leben zu verändern, hat jetzt ihre neueste Panikmache den ganzen Luftverkehr in Europa zum Stillstand gebracht, was Milliarden an Schaden verursacht.

Wie mit der Behauptung über das Klima, beruht ihre neueste Gefahrenmeldung nur auf einer Computersimulation und hat mit der Realität nichts zu tun. Diese Lüge über die Vulkanasche kommt von den gleichen Unwissenschaftlern, welche der ganzen Welt einreden wollen, das CO2 vom Menschen ist ein Klimakiller. Auch nur im Computer mit Manipulation erfunden.

Wann wachen die Menschen endlich auf und trauen ihren Augen und was sie wirklich in der Natur erleben? Das Wochenende zeichnete sich durch strahlenden blauen Himmel aus und keine Wolke weit und breit zu sehen. Wie ist es möglich, dass diese kleine Gruppe von Diktatoren aus diesem Lügenverein alles bestimmen, die ganze Welt ständig verarschen können und alle schlucken es?

Das britische Met Office nahm einige Daten aus den ersten Stunden nach dem Vulkanausbruch und fütterten ihre Idiotenmaschine damit - Scheisse rein - Scheisse raus - und Schwups machten sie ihre übliche panikartige "Vorhersage", die mit der Realität nichts zu tun hat. Das hat man davon, wenn man nur Supercomputern vertraut und sogenannten Experten, statt den normalen Menschenverstand zu benutzen.

Wenigstens haben die meisten Airlines das Spiel durchschaut und gefragt, da ist ja gar keine Gefahr vorhanden, wieso dürfen wir nicht fliegen? Die Lufthansa und Air Berlin haben am Wochenende Testflüge durchgeführt. Eine Maschine der Lufthansa flog in 8.000 Metern Höhe, Air Berlin schickte eine Maschine auf 3.000 Meter Höhe.

Die technische Überprüfung der Flugzeuge nach der Landung habe "keinerlei Beeinträchtigungen" gezeigt, erklärte Air Berlin. Weder auf den Cockpitscheiben, an der Aussenhaut noch an den Triebwerken hätten sich auch nur die kleinsten Kratzer gefunden, erklärte ein Lufthansa-Sprecher. Eine Maschine der niederländischen Fluggesellschaft KLM flog erfolgreich auf 13 Kilometer Höhe.

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold sagte dazu: "Uns verwundert, dass die Ergebnisse der Testflüge von Lufthansa und Air Berlin keinerlei Einfluss auf die Entscheidungsfindung der Luftsicherheitsbehörden gefunden haben."

Ja, das wundert mich auch, oder auch nicht, bei diesen Gehirnamputierten, die dem Met Office alles glauben.

Bereits am 3. Januar 2010 habe ich hier geschrieben: Das Met Office hatte einen "milden Winter" erst im Oktober vorhergesagt, nach dem sie bereits mit der Vorhersage eines „heissen Sommers“ für die britische Insel eine peinliche Bauchlandung machte, welcher der nasseste und kälteste seit 100 Jahren tatsächlich war.

Trotz ganzer Batterien von Supercomputer, 1'500 Wetterexperten (lach) und einem Budget von 170 Millionen Pfund, irrt sich das britische Wetteramt laufend ganz blamabel. Man muss nur die Passagiere des Eurostar fragen, welche vor Weihnachten sagenhafte 18 Stunden im Kanaltunnel sassen, was sie von den Wettervorhersagen halten. Der ganze Schienenverkehr von und zur Insel war wegen der Kälte lahmgelegt.

Jetzt ist das ihnen nicht genug, sie müssen den ganzen Luftverkehr Europas auch noch lahmlegen. Hunderttausende Menschen sitzen auf den Flughäfen der Welt rum, können ihren wohlverdienten Urlaub nicht antreten oder nicht nach Hause kommen, Geschäftsleute ihre Termine nicht einhalten und die Post und Fracht wird nicht transportiert. Der Ärger und Schaden ist immens, genau wie mit der Klimalüge.

Laut Airports Council International (ACI), der Verband der kommerziellen Flugindustrie, haben seit Donnerstag 63'000 Flüge nicht stattgefunden und 6,8 Millionen Passagiere wurden dadurch betroffen. Der Umsatzverlust beläuft sich in die Milliarden. Das einzig Positive ist, die Luftoperationen des US-Militärs von und nach Afghanistan sind auch gestört.

Diese verdammte Verbrecherbande im Met Office sollte man aus ihrem Wissenschaftstempel hinausjagen und mit Schimpf und Schande in die Wüste schicken. Und die Vollpfosten in den anderen Klimaforschungszentren und Wetterbüros sind nicht besser. Jetzt reicht es aber!

Während die westlichen Staatsführer wie Obama, Brown, Sarkozy und Merkel, die vorher solche Krokodilstränen vergossen haben, gar nicht erst zum Begräbnis von Lech Kaczynski erschienen sind und die anderen mit Autos oder Hubschaubern im Tiefflug anreisten, hat der russische Präsident Medwedew gezeigt, was er von dieser Vulkanstaublüge und dem Flugverbot hält, nämlich gar nichts. Er flog mit seiner Präsidentenmaschine ohne Probleme nach Warschau und hat ihnen demonstriert, was für heuchlerische feige Dummköpfe sie sind.

Das wissenschaftliche und politische Establishment treibt eine Sau nach der anderen durchs Dorf, eine neue Panikmache folgt der nächsten, wie mit der Schweinegrippe-Pandemie, die es auch nicht gab und frei erfunden wurde. Damit hält man die Bevökerung ständig ausser Atem, in einem permanenten Angstzustand und kann mit ihnen machen was man will. Genau das ist ja die Absicht dahinter.

Das Met Office ist nur ein Werkzeug der Elite, um ihre destruktive Politik durchzusetzen, die Deindustrialisierung der Gesellschaft. Steht alles im grossen Plan. Vordergründig geht es wie bei allen anderen erfundenen Gefahren nur um unseren Schutz. So wird alles begründet und verkauft. Dabei müssen wir nur von einem beschützt werden, von diesen Verbrechern selber. Ach ja, und der nächste "Bailout" auf Kosten der Steuerzahler, diesmal für die Airlines, kommt bestimmt.

Und damit wäre das auch wieder aktuell^^
"Man weiß nicht ob es ein schlechtes Omen ist dass ausgerechnet jedes Mal parallel zu Barack Obamas Reiseterminen nach Europa in Island ein Vulkan ausbricht"
QUELLE und weiterlesen:
http://polskaweb.eu/nachrichten-agenturen-produzenten-von-aschewolken-54654211.html
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 25 Mai - 7:38

Mensch gemachten Unfug zu verdrängen, ist ja vertretbar. Bei Naturereignissen ist das aber keine gute Idee.

Ich lege mir schon mal ein paar bissige Kommentare bereit wenn die Flieger anfangen vom Himmel zu fallen und die Leute ungläubig nach den Ursachen fragen. *kopfschüttel*
Van Bommel
Van Bommel
Medien-Killer
Medien-Killer

Anzahl der Beiträge : 915
Posting-Points : 52

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Van Bommel am Mi 25 Mai - 10:50

Es verwundert jedoch wenig, dass Ryanair keine Lust auf einen vorübergehenden Flugstopp hat, wenn man sich deren Geschäftsausblick für das laufende Jahr betrachtet Wink
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 25 Mai - 11:45

Traurig ist, dass Ryanair seine Flieger trotz Risiko wahrscheinlich voll bekommt.

Ryanair: "Unsere Kunden wissen was Sie tun. Sie würden nicht mit uns fliegen, wenn die Lage gefährlich wäre!"
Kunde: "Wenn die Lage Gefährlich wäre, dürfen die Flugzeuge nicht fliegen. Da Ryanair aber fliegt, ist es nicht gefährlich!"

So kann man sich gegenseitig in die Tasche lügen.

Ich lehne einen Schnäppchenflug nicht ab, wenn ich einen ergattern kann. Nachdenken tu ich immer noch selbst.
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 25 Mai - 13:37

Also ich würd' mit Ryanair NIE fliegen! Ich hab' mal gehört das deren Flugzeuge alte ausrangierte Flugzeuge der Lufthansa sind. Die wurden nur umlakiert.
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 25 Mai - 13:38

Slipknotfreak26 schrieb:Also ich würd' mit Ryanair NIE fliegen! Ich hab' mal gehört das deren Flugzeuge alte ausrangierte Flugzeuge der Lufthansa sind. Die wurden nur umlakiert.

das wäre ja mal ne Recherche wert ob das auch wirklich so ist......oder haste dazu mal ne Quelle?
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 25 Mai - 13:40

Leider fällt mir nicht mehr ein wo ich das gehört oder gelesen hab'....Sorry. Aber wenn ich's wieder finde dann poste ich es natürlich.
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Mi 25 Mai - 13:43

würde mich mal wirklich interessieren ob da was dran ist.....kann es mir aber gut vorstellen da ich da mal etwas ähnliches über Onurair (Türkei) gehört habe....
avatar
difee
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 26
Posting-Points : 0
Alter : 50

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von difee am Do 26 Mai - 1:08

ich hab auch mal irgendwo bei meinen chhemtrail recherchen gelesen, das rheinair so ^güstig^sei weil sie chemtrails versprühen würden...
Anonymous
Gast
Gast

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gast am Do 26 Mai - 1:12

@difee schrieb:ich hab auch mal irgendwo bei meinen chhemtrail recherchen gelesen, das rheinair so ^güstig^sei weil sie chemtrails versprühen würden...

Hast du dazu ne Quelle?
avatar
difee
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 26
Posting-Points : 0
Alter : 50

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von difee am Do 26 Mai - 1:55

nee leider nicht, iss auch schon ne zeitlang her.
hab ja nicht gewusst das ich dazu ma was schreibe.... sonst hätte ich es mir gemerkt.

Gesponserte Inhalte

Vulkan - Asche Empty Re: Vulkan - Asche

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Sep - 9:41