FREIDENKER

FREIDENKER

Ecuador soll finanziell erledigt werden

Sirius123
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2731
Posting-Points : 431
Alter : 33

Ecuador soll finanziell erledigt werden Empty Ecuador soll finanziell erledigt werden

Beitrag von Sirius123 am Sa 14 Nov - 17:54

Das soll verstehen, wer kann. Ecuador hat weder das NAFTA, noch das TPP oder ein anderes Abkommen mit den Yankees unterschrieben, dennoch aber erlaubt sich ein Gericht der rassistisch/faschistischen US-Weltbank so ein Urteil zu fällen. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen: "Eine Revision ist auch dann nicht möglich, wenn die Kläger falsche oder unvollständige Angaben oder Fehler bei der Klageerhebung gemacht haben." Die Kläger gegen ein Land der 3. Welt kann etwas phantasieren und schreiben, was immer er will, ein US-"Richter" haut seinen Stempel auf das Papier und dann soll Ecuador 1.1 MILLIARDE DOLLAR bezahlen. Dabei ist bekannt, dass die Ölkonzerne, die im Lande tätig gewesen sind, schwerste Menschenrechts- und Umweltverbrechen an den indigenen Menschen und den Regenwäldern begangen haben. Dafür wurden einige Gesellschaften verurteilen, die aber sich den Teufel darum scheren, die hohe Strafe zu bezahlen. Aber Ecuador soll natürlich dazu dazu gezwungen werden. Ich hoffe, dass die Mercosur-Länder geschlossen gegen das Schandurteil auftreten und sich weigern werden. Genau diese Methoden sollen mit TTIP auf alle Länder angewendet werden. Auch auf Deutschland und die EU. Und es gibt Regierungen, die das sogar begrüßen.

Ecuador von Schiedsgericht zu 1,1 Milliarden US-Dollar Strafzahlung verurteilt

Ecuador/Washington/Quito. Das Schiedsgericht der Weltbank hat der Klage des US-amerikanischen Ölkonzerns Occidental Petroleum (Oxy) gegen Ecuador wegen Verstoßes gegen das bilaterale Investitionsabkommen mit den USA teilweise stattgegeben. Zwar anerkannte das Gericht, dass Oxy gegen ecuadorianische Gesetze verstoßen habe, geht aber davon aus, dass die Firma durch den Staat benachteiligt wurde.

Die jetzige Höhe der Strafzahlung von 1,1 Milliarden Dollar entspricht 60 Prozent des von Oxy geforderten Betrags. Dazu kommen noch die Verfahrenskosten und Zinsen. Der Konzern hatte das südamerikanische Land vor dem Internationalen Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (ICSID) verklagt. Im Jahr 2006 hatte Ecuador wegen der illegalen Veräußerung von Aktien den Vertrag mit Oxy gekündigt und dessen Ölförderanlagen im Amazonasgebiet verstaatlicht. Darin sieht der Konzern die Verletzung des bilateralen Investitionsschutzabkommens.

Fander Falconi, Ökonom und ehemaliger Außenminister Ecuadors,vertrat in einem Kommentar die Meinung, dass das Schiedsgericht einseitig die Interessen der transnationalen Konzerne und nicht die Interessen der Staaten unterstütze und entsprechend urteile. Ein Widerspruch gegen das jetzt gefällte Urteil ist ausgeschlossen. Falconi erläuterte, dass eine Revision auch dann nicht möglich ist, wenn die Kläger falsche oder unvollständige Angaben oder Fehler bei der Klageerhebung gemacht haben. Der Erdölexperte August Tandazo erklärte, dass Oxy mit dem Urteil dann auch das Recht hätte, Fördergebiete im Yasuní Nationalpark zu
beanspruchen. Im Rahmen von Gesetzesänderungen in Ecuador war Oxy die Lizenz entzogen worden. Die Regierung solle prüfen, ob die Entscheidung des Schiedsgerichtes nicht gegen ecuadorianische Gesetze verstößt.

Der Präsident Ecuadors, Rafael Correa, bezeichnete das Urteil als Angriff auf die Souveränität des Landes. Darüber hinaus entspreche die geforderte Summe 3,3 Prozent des geplanten Staatshaushaltes für 2016. “Eine Milliarde Dollar bedeutet 200 Schulzentren, die auf den Altaren des intermationalen Kapitals geopfert werden”, sagte Correa weiter. Ecuador bemühe sich um eine Verhandungslösung mit Oxy.

Das südamerikanische Land kämpft schon seit längerer Zeit gegen die internationalen Schiedsgerichte. Weitere Klagen gegen Ecuador wegen Verstoß gegen Investitionsschutzverträge liegen noch zur Entscheidung vor. Diese Verträge waren von den neoliberalen Vorgängerregierungen abgeschlossen worden. Die jetzige Regierung ist im Jahr 2009 aus dem Schiedsgericht ausgetreten und strebt ein lateinamerikanisches Gericht mit anderen Rechtsgrundlagen an.

QUELLE


Da freut man sich doch noch mehr auf TTIP!!!! *sarkasmus OFF*


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Kometin
Kometin
Area-51-Angestellter

Anzahl der Beiträge : 527
Posting-Points : 37
Alter : 74
Ort : Wächter-Universum

Ecuador soll finanziell erledigt werden Empty Re: Ecuador soll finanziell erledigt werden

Beitrag von Kometin am Sa 14 Nov - 23:29

was für eine pervertierte Gesellschaft, die sich solche Scheisse ausdenkt,
um an die Kohle anderer zu kommen und nicht nur das, so kann man auch
Länder besetzen

und für so was treten deutsche Politiker ein, die sollten sich schämen,
wir werden verarscht und versklavt, aber sie leben von uns.

Die Welt ist ein Irrenhaus geworden, egal auf welchem Feld,
das ist eine Welt kranker Psychopathen!

Ach wäre das schön, wenn dieser Erdball von einem Tag auf den anderen
in die Luft fliegen würde, als unter solch einem Irrsinn zu existieren.

Da kommt man sich vor, man ist im falschen Film, aber es ist Realität.

Und es ist ja nicht nur das, die Welt gerät komplett aus den Fugen,
es gibt nichts menschliches mehr, was einmal menschliche Werte waren.

Das kann doch nicht wahr sein, wenn das die Freiheit und Demokratie
darstellen soll!
Seraphim Raphael1963
Seraphim Raphael1963
Experte

Anzahl der Beiträge : 368
Posting-Points : 25
Alter : 56
Ort : Universum

Ecuador soll finanziell erledigt werden Empty Re: Ecuador soll finanziell erledigt werden

Beitrag von Seraphim Raphael1963 am So 15 Nov - 7:50

Das ist aber typisch für das weltweite Finanzkapital. Wenn man die Länder nicht ausbeuten kann, dann müssen sie eben finanziell ruiniert werden. Leider sehen alle zu und tun nichts dagegen.
Wenn TTIP erst richtig greift, dann wird es uns hier in Europa genauso ergehen. Nur begreifen das jetzt noch die wenigsten.

Gesponserte Inhalte

Ecuador soll finanziell erledigt werden Empty Re: Ecuador soll finanziell erledigt werden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Jan - 2:44