FREIDENKER

FREIDENKER

normalitätsgesetz

kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5200
Posting-Points : 327
Alter : 61
Ort : ruhrpott

normalitätsgesetz Empty normalitätsgesetz

Beitrag von kaffeetrinken am Fr 6 Mai - 11:27

Der Bundesrat schlug dem Parlament im Jahr 2013 nur vor, Gentests für jene 50–100 Paare pro Jahr zuzulassen, die von einer schweren Erbkrankheit betroffen sind (sogenannte Präimplantationsdiagnostik, PID).

Doch das Parlament erweiterte die Zulassung auf alle Paare mit künstlicher Befruchtung – und handelte sich damit ein enormes ethisches Problem ein.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

mal ganz nüchtern betrachtet...wer will schon ein krankes kind in die welt setzen, wenn gesunde schon schwer zu kämpfen haben...
aber selbst wenn die eltern die extrakosten für ein behindertengerechtes leben selbst stemmen könnten, wird irgentwann der tag kommen, wo die eltern das zeitliche segnen und der behinderte spross, nun auch schon betagter, in irgendeinem heim landet...

da die gentests vor den implantationen stattfinden, also bevor überhaupt leben entsteht, sehe ich das als einen appell an den gesunden menschenverstand an... ausserdem, gibt es auf dieser welt soooo viele kinder die gesund auf die welt kommen, aber von ihren erzeugern verlassen werden, sei es aus armut oder weil das erstgeborene ein mädchen ist, somit keine change haben auf ein gutes leben ohne prostitution und drogen, für sie gibt es keine fürsorge, keine liebe, kein sicheren schlafplatz...warum nicht adoptieren, bevor ich aus welchen beweggründen auch immer, meine kranken gene weitergebe, anstatt woanders was gegen viel elend tun kann.


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 20 Jan - 9:20