FREIDENKER

FREIDENKER

Nephilim

Teilen
avatar
Brainfire©
FREIDENKER 1°
FREIDENKER 1°

Anzahl der Beiträge : 3308
Posting-Points : 2
Alter : 41
Ort : Hyperborea

Nephilim

Beitrag von Brainfire© am So 30 Mai - 13:45

Nephilim
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Nephilim (hebräisch נְפִילִים von naphal „fallen“) waren in der altisraelischen Mythologie riesenhafte Mischwesen, gezeugt von göttlichen Wesen und Menschenfrauen. Die Nephilim waren größer und stärker als Menschen und laut den Berichten der Apokryphen von großer Boshaftigkeit.



Nephilim in der Bibel
Der erste Beleg für das Wort „Nephilim“ in der Bibel findet sich im 1. Buch Mose 6, 4: Göttliche Wesen männlichen Geschlechts (hebräisch בני האלהים benej ha'elohim „Gottessöhne“) begehrten Menschenfrauen, und diese wurden von ihnen geschwängert. Die Nachkommen waren die Riesen der Vorzeit. Die betreffende Stelle lautet:

Lutherbibel: „Zu der Zeit und auch später noch, als die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren, wurden daraus die Riesen auf Erden. Das sind die Helden der Vorzeit, die hochberühmten.“ LUT
Einheitsübersetzung: „In jenen Tagen gab es auf der Erde die Riesen, und auch später noch, nachdem sich die Gottessöhne mit den Menschentöchtern eingelassen und diese ihnen Kinder geboren hatten. Das sind die Helden der Vorzeit, die berühmten Männer.“ EU
Lateinische Bibel: „Gigantes autem erant super terram in diebus illis postquam enim ingressi sunt filii Dei ad filias hominum illaeque genuerunt isti sunt potentes a saeculo viri famosi.“ VUL
Septuaginta: „οι δε γιγαντες ησαν επι της γης εν ταις ημεραις εκειναις και μετ' εκεινο ως αν εισεπορευοντο οι υιοι του θεου προς τας θυγατερας των ανθρωπων και εγεννωσαν εαυτοις εκεινοι ησαν οι γιγαντες οι απ' αιωνος οι ανθρωποι οι ονομαστοι“ LXX
Hebräische Bibel: „הנפלים היו בארץ בימים ההם וגם אחרי־כן אשר יבאו בני האלהים אל־ בנות האדם וילדו להם המה הגברים אשר מעולם אנשי השם׃“ OT
Ob die Nephilim sämtlich in der Sintflut vernichtet wurden, ist unklar. Das Wort Nephilim erscheint noch einmal in Num 13, 32-33 EU, wo die Söhne des Anak, die Anakiter mit ihnen verglichen werden. Die von Mose ausgesandten Kundschafter berichten darüber, was sie im Land Kanaan gesehen haben:

„Und sie verbreiteten bei den Israeliten falsche Gerüchte über das Land, das sie erkundet hatten, und sagten: Das Land, das wir durchwandert und erkundet haben, ist ein Land, das seine Bewohner auffrisst; alle Leute, die wir dort gesehen haben, sind hochgewachsen. Sogar die Riesen haben wir dort gesehen - die Anakiter gehören nämlich zu den Riesen. Wir kamen uns selbst klein wie Heuschrecken vor und auch ihnen erschienen wir so.“
Ob „Nephilim“ eine allgemeine Bezeichnungen für Riesen oder einfach hünenhafte Menschen ist, oder ob „Nephilim“ nur die von den Göttersöhnen gezeugten Wesen bezeichnet (womit dann die Anakiter eventuell deren Nachkommen wären), wird aus den angeführten Stellen nicht klar. In der Septuaginta wurde das Wort einfach mit „Riesen“ (γιγαντες) übersetzt.

Nephilim in den Apokryphen [Bearbeiten]
In den kanonischen Texten werden die Nephilim sonst nicht mehr erwähnt, wohl aber wird ihre Geschichte in den Apokryphen ausführlich dargestellt, nämlich

im 1. Buch Henoch,
dem Jubiläenbuch und
dem Gigantenbuch.
In diesen Schriften werden die Göttersöhne meist als Egregoroi (griech. „Wächter“) bezeichnet. Der Inhalt lässt sich etwa wie folgt zusammenfassen:

Die Göttersöhne/Wächter steigen hinab in die Welt der Menschen.
Es sind 200 Wächter, ihre Anführer sind 20.
Shemichaza ist der Oberste.
Andere Anführer sind Baraq'el und Azazel.
Angetan von der Schönheit der Menschenfrauen haben sie Gemeinschaft mit ihnen.
Sie lehren die Menschenkinder verbotene Dinge und Himmelgeheimnisse.
Die aus der Gemeinschaft mit Menschenfrauen gezeugten Kinder sind die Riesen, die Nephelim.
Die Nephelim sind riesig, fressen alles, Vieh und Mensch, und sind eine Bedrückung der Erde.
Shemichaza hat zwei Söhne, Ohajah und Hawajah.
Ohajah und Hawajah träumen:
Ein Traum: Eine riesige Steintafel. Alles wird ausgelöscht, bis auf 4 Zeilen. Die eine Version: Die Tafel versinkt im Wasser. Die andere Version: Ein Engel kommt und löscht die Zeilen der Tafel, bis auf 4 Zeilen, Worte oder auch Namen.
Der andere Traum: Ein paradiesischer Garten mit zahlreichen Bäumen. Ein Engel kommt und haut alle Bäume um, bis auf einen mit 3 Zweigen.
Die Träumer können die Träume nicht deuten. Ein Bote wird ausgesandt zu Henoch, dem Schreiber. Der Bote ist Mahawaj, Sohn des Wächters Baraq'el. Der macht eine weite Reise, denn Henoch ist nicht mehr in der Welt.
Henoch deutet die Träume: alle von den Nephelim werden vernichtet werden, die Wächter werden den Untergang ihrer Kinder sehen. Die 4 übrig gebliebenen Worte bzw. der Baum mit den 3 Zweigen steht für Noach und seine drei Söhne.
Letzten Endes werden die Wächter gebunden bis zum Ende der Welt und ihre Nachkommen werden in der Sintflut vernichtet.
Nephilim in der Populärkultur [Bearbeiten]
In einigen modernen esoterischen bzw. ufologischen Theorien sind Nephilim außerirdische, hochzivilisierte Wesen, die vor mehreren Jahrtausenden die Erde besuchten, sich mit den Menschen verbanden und Kinder zeugten. In diesem Kontext wird die Namensbedeutung „Fallen“ als „vom Himmel gefallen“ bzw. „abgestürzt“ interpretiert. Vertreten wurde diese Erklärung in den 70er Jahren durch Zecharia Sitchin, neuerdings auch durch den Esoteriker Jan van Helsing oder Verschwörungstheoretiker David Icke, Michel Tsarion, Erich von Däniken.

Im Internet kursieren immer wieder angebliche Fotos von archäologischen Ausgrabungen von Riesenskeletten. Dabei handelt es sich jedoch um perspektivische Tricks oder Fälschungen[1].

Ansonsten spielen sie sehr unterschiedliche Rollen in den verschiedenen Medien der Populärkultur:

Buch
Im Roman „Angelus“ von Danielle Trussoni sind die Nephilim hinter der Lyra des Orpheus her, dessen Musik den Nephilim wieder zu großer körperlicher und geistiger Kraft verhelfen soll.
Im Roman „Blutmale“ von Tess Gerritsen wird die Existenz von Nephilim und der Glaube an sie ambivalent betrachtet.
In der Reihe „Chroniken der Unterwelt“ von Cassandra Clare werden die Schattenjäger auch als Nephilim bezeichnet. Sie sind die Nachfahren von Engeln und Menschen und haben den Auftrag, die Welt vor Dämonen zu beschützen.
Im Mystery-Thriller „Äon“ von Andreas Brandhorst werden die Nephilim als Dämonen beschrieben, die ein Tor zur Hölle öffnen wollen.
Im Mystery-Thriller „Die Bibel der Toten“ von Brad Kelln ist das Geheimnis um die Schöpfung der Nephilim mit dem Geheimnis des Voynich-Manuskripts verwoben.
Musik
Nach den biblischen Nephilim benannte sich die 1984 gegründete britische Gothic-Rock-Band Fields Of The Nephilim um Sänger Carl McCoy.
Big Juss und Orko Elohiem gründeten 2003 die Avant-Rap-Gruppe NMS (Nephilim Modulation Sessions).
Die polnische Metal Band Behemoth hat 2004 auf dem Album „Demigod“ ein Lied mit dem Titel „The Nephilim Rising“ veröffentlicht.
Die schwedische Death Metal-Band Pantokrator hat 2007 auf dem Album „Aurum“ ein Lied mit dem Titel „Nephilim“ veröffentlicht.
Die schwedische Metal-Band Katatonia hat 2009 auf dem Album „Night Is The New Day“ ein Lied mit dem Titel „Nephilim“ veröffentlicht.
Die japanische Rock-Band Abingdon Boys School hat 2007 die Single "Nephilim" veröffentlicht.
Auf dem im Jahr 2000 veröffentlichten Album "The Art Of Drowning" der amerikanischen Band AFI (Band) findet sich der Song "The Nephilim"
Film
Im Horrorfilm Demon Nightmare spielen die Nephilim (hier als Nefalim bezeichnet) eine Rolle als außerirdische Geisterwesen.
Im Fantasyfilm Gefallene Engel (Fallen - The Beginning) und den Fortsetzungen Gefallene Engel 2 und Gefallene Engel 3 spielt das Thema Nephilim eine tragende Rolle.
Im Fantasyfilm God's Army 3 (2000) mit Christopher Walken spielt ein Nephilim die Hauptrolle in der Geschichte.
Fantasy-Rollenspiel
Der US-amerikanische Verlag Chaosium Inc. veröffentlichte 1994 - basierend auf einem französischen Original - ein Fantasy-Rollenspiel mit dem Titel „Nephilim“ (dt. „Nephilim“ bei Feder und Schwert, 1996). In dessen fiktiver Welt werden die Nephilim als Stifter der irdischen Kultur dargestellt, welche sich die Menschen als Sklaven hielten. Diese Sklavenhaltergesellschaft wurde durch einen Aufstand der Menschen gebrochen, und die Nephilim zerstört oder an besondere Orte der Macht verbannt, sogenannte Stasen. Im Rollenspiel geht es nun darum, einen menschlichen Körper mit der Seele eines Nephilim zu besetzen, und das Dasein so weiter zu führen, dass sich dieser menschliche Körper immer mehr der wahren Gestalt des Nephilim annähert. Dabei gilt es zu verhindern, dass die menschlichen Bünde, welche noch immer die Nephilim jagen, seiner habhaft werden.
Im Sci-Fi Rollenspiel „Xenosaga“ wird der „Nephilimgesang“ als fatale Waffe verwendet.
Im MMORPG „Guild Wars“ kommt eine Waffe namens „Hammer des Nephilim“ vor. Der Fundort „göttlicher Pfad“ ist ein Hinweis auf die göttliche Herkunft der Nephilim.
Im MMORPG „Lineage II“ werden Krieger die von der Göttin Einhasad erschaffen wurden Nephilim genannt. Sie sind der Geist des Lichtes in menschlicher Form.
Auch im Computerspiel „Wing Commander: Prophecy“ treten Außerirdische auf, die als Nephilim bezeichnet werden, welche allerdings ein explizit insektoides Aussehen besitzen.
Im Sammelkartenspiel „Magic: The Gathering“ werden die Nephilim als überdurchschnittlich starke Kreaturen mit herausragenden Fähigkeiten dargestellt.
Im Spiel Lara Croft: Tomb Raider – The Angel of Darkness versucht der Alchemist Eckard, die Nephilim neu zu erschaffen. Dazu will er den Schläfer nutzen, einen schlafenden Nephilim, der lange Zeit versteckt gehalten wurde.
Literatur [Bearbeiten]
P.W. Coxon: Art. Nephilim. In: K. van der Toorn; B. Becking; Pieter W. van der Horst (Hg.): Dictionary of Deities and Demons in the Bible. Leiden, Boston, Köln, 21999, 618-620.
Johann Heinrich Kurtz: Die Ehen der Söhne Gottes mit den Töchtern der Menschen. Eine theologische Untersuchung zur exegetischen dogmatischen und praktischen Würdigung des biblischen Berichtes Gen. 6,1-4. Berlin, 1857 (Google Books)
Quellenangaben [Bearbeiten]
1.↑ http://www.luisescobarblog.com//?p=86 - Luis’ Illustrated Blog

Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 32

Re: Nephilim

Beitrag von Admin1 am So 30 Mai - 16:35

Danke man.
Hab ich mal wieder was neues "erfahren".
Echt interessant.

Harry Potter
Hypodidascalus
Hypodidascalus

Anzahl der Beiträge : 1306
Posting-Points : 1
Alter : 60

Re: Nephilim

Beitrag von Harry Potter am So 30 Mai - 16:40

Als Gott den Menschen erschuf, rief der eifersüchtige Lucifer zu einer gewaltigen Rebellion auf, doch seine Engelsarmee wurde bezwungen und für alle Zeiten aus dem Paradies verbannt. Jene Engel, die Gefallenen, wandten sich von Lucifer ab und zogen es vor mitten auf der Erde in fleischlichen Gelüsten zu leben.
Sie nahmen sich sterbliche Frauen und zeugten mit ihnen Kinder wieder der Natur - die Nephilin. Sie hatten die Kräfte von Engeln aber die Seele von Menschen.
Erzürnt suchte der Schöpfer die Erde mit einer Sintflut heim, tötete die Nephilin und trieb die Gefallenen in den Untergrund.
Dann schickte er die Mächtigen, grimmige Krieger, jene zu jagen die die Sintflut überlebt haben.
Doch eine Prophezeihung verhieß den Gefallenen Hoffnung, es hieß einst würde ein Nephilin geboren der sie erlösen und sie wieder ins Paradies heimführen würde. Und so warteten die Gefallenen auf ihren Erlöser.

Harry Potter
Hypodidascalus
Hypodidascalus

Anzahl der Beiträge : 1306
Posting-Points : 1
Alter : 60

Re: Nephilim

Beitrag von Harry Potter am So 30 Mai - 16:44

So wird es im Film, "Gefallene Engel" beschrieben.
Solltet Ihr Euch ansehn, ist wirklich emphehlenswert.

Super Dein Beitrag, Lucky ! ok
avatar
tomjohn
Praemonstrator

Anzahl der Beiträge : 2523
Posting-Points : 187
Alter : 51

Re: Nephilim

Beitrag von tomjohn am Mo 31 Mai - 0:11

...... und laut den Berichten der Apokryphen von großer Boshaftigkeit.

Die Nephelim sind riesig, fressen alles, Vieh und Mensch,
und sind eine Bedrückung der Erde.

Das klingt wie eine Beschreibung der heutigen Menschheit.
avatar
Brainfire©
FREIDENKER 1°
FREIDENKER 1°

Anzahl der Beiträge : 3308
Posting-Points : 2
Alter : 41
Ort : Hyperborea

Re: Nephilim

Beitrag von Brainfire© am Mo 31 Mai - 6:17

irgendwie erinnert das schon an den Homo Sapiens ....
avatar
Brainfire©
FREIDENKER 1°
FREIDENKER 1°

Anzahl der Beiträge : 3308
Posting-Points : 2
Alter : 41
Ort : Hyperborea

Re: Nephilim

Beitrag von Brainfire© am Mo 31 Mai - 6:19

Imagine schrieb:So wird es im Film, "Gefallene Engel" beschrieben.
Solltet Ihr Euch ansehn, ist wirklich emphehlenswert.

Super Dein Beitrag, Lucky ! ok

Danke dir , der Film is wirklich nich Schlecht ...


habt ihr The Stand das letzte Gefecht schon gesehen ? Da gehts auch um den Krieg der Engel Bla bla bla - aber gut gemacht irwie .Is glaub ein drei teiler is schon ewig her aber auch nicht schlecht ...
avatar
Clasta
Stamm-User

Anzahl der Beiträge : 262
Posting-Points : 7
Alter : 29
Ort : In Gedanken

Re: Nephilim

Beitrag von Clasta am Mi 7 Jul - 21:16

Hier für Leute die gerne viel Lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nephilim
avatar
Brainfire©
FREIDENKER 1°
FREIDENKER 1°

Anzahl der Beiträge : 3308
Posting-Points : 2
Alter : 41
Ort : Hyperborea

Re: Nephilim

Beitrag von Brainfire© am Mo 29 Nov - 20:55

das hier dürfte unsereNephilim interessieren Cool
avatar
XALORR
Sapientipotens

Anzahl der Beiträge : 2154
Posting-Points : 23
Alter : 33

Re: Nephilim

Beitrag von XALORR am Di 30 Nov - 17:58

Ich bin da auf etwas gestoßen.


Nephilim


Engel

Ist doch nett die Ähnlichkeit.
Ich denke das beide das gleiche Darstellen.
Noch ein schönes Bild das ein Nephilim darstellen:

Sieht eher Aus als währe es ein Cyborg-Nephilim,
destotroz ist es ein schönes Bild.
grinsen
avatar
Brainfire©
FREIDENKER 1°
FREIDENKER 1°

Anzahl der Beiträge : 3308
Posting-Points : 2
Alter : 41
Ort : Hyperborea

Re: Nephilim

Beitrag von Brainfire© am Di 30 Nov - 18:57

das original von Louise Royo
:





zu den engels bilder - klar gibt es eine ähnlichkeit .Bilder einer bestimmten Epoche sind einem bestimmten stil nach empfunden und verfolgen diesen bis zur nächsten epoche des Stils der Illustriationen
avatar
XALORR
Sapientipotens

Anzahl der Beiträge : 2154
Posting-Points : 23
Alter : 33

Re: Nephilim

Beitrag von XALORR am Di 30 Nov - 19:15

Louise Royo
Scheint ja ein guter Künstler zu sein!
Danke für die Info Lucky!
Danke
Werd mal auf die Suche gehn ob er
was ähliches noch gemalt hat.
Cool
avatar
Brainfire©
FREIDENKER 1°
FREIDENKER 1°

Anzahl der Beiträge : 3308
Posting-Points : 2
Alter : 41
Ort : Hyperborea

Re: Nephilim

Beitrag von Brainfire© am Di 30 Nov - 19:21

der haT ECHT VIEL GOILE BILDER GEMACHT
---WIE ICH SEHE IST MEIN BILD MAL WIEDER ZU GROß ^^
avatar
XALORR
Sapientipotens

Anzahl der Beiträge : 2154
Posting-Points : 23
Alter : 33

Re: Nephilim

Beitrag von XALORR am Di 30 Nov - 19:26

Ein Beispiel für Royos Stil!

Wirkich nett!
Cool
avatar
Johan.$
Experte

Anzahl der Beiträge : 313
Posting-Points : 10
Alter : 35

Nephilim - die Söhne Gottes 1/15 und der Antichrist

Beitrag von Johan.$ am Di 21 Jun - 23:35

avatar
Curiosus_-
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 2
Posting-Points : 0
Alter : 23

Re: Nephilim

Beitrag von Curiosus_- am So 3 Nov - 17:01

Also ich weiß schon was ihr jetzt denk aber ich habe gerade "Chroniken der Unterwelt" geschaut und da geht's ja auch um die Nephilim, ich hatte dieses Thema total vergessen aber dann ist mir eingefallen früher habe ich mal eine Dokumentation darüber gesehen.
Nun meine Frage was glaubt ihr nur Mythos oder gibt es so etwas? Bzw. was lässt euch daran glauben?

Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 32

Re: Nephilim

Beitrag von Admin1 am So 3 Nov - 22:14

Viele alte Kulturen berichten jedenfalls darüber.

Gesponserte Inhalte

Re: Nephilim

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 22 Sep - 16:45