FREIDENKER

FREIDENKER

A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Teilen
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2718
Posting-Points : 431
Alter : 32

A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von Sirius123 am So 26 Apr - 17:49


Gegen den US-Imperialismus. Für eine eigenständige Deutsche oder zumindest Europa-Politik ohne Dominanz und Unterwanderung durch die USA. "Army Go Home" richtet sich gegen das US-Militär und die kriegstreibendn US-Eliten, NIEMALS aber gegen die friedliche US-Bevölkerung, mit der wir solidarisch sind. Die Veranstaltung, die auch Aktionen zivilen Ungehorsams beinhaltet,findet nur statt bei mind. 2000 Zusagen, bitte TEILEN. Danke :-). Geplanter Verlauf: Erste Kundgebung KL, Umzug durch die Stadt, die extrem US freundlich ist, da sie sich fälschlicherweise wirtschaftlich abhängig sieht von der weltweit größten Militärbasis, dann Endkundgebung, Fahrt nach Ramstein Air Base. Details folgen. Motive und Flaggen sollten Bezug auf die Massenmorde haben, die durch US Drohnen von Ramstein aus gelenkt und gesteuert werden. Andere Themen: Guantanamo, Goldraub durch die USA, NSA-Abhörung und Kontrolle aller deutschen und europäischen Politiker und Journalisten, Verfilzung der Medien mit US-Thinktanks (Atlantikbrücke, Trilaterale Kommission), permanente US-Kriege, dt. Zwangs-Teilnahme an völlig sinnfreien Kriegen (Afghanistan), 800 Militärbasen weltweit, u.s.w. , kurz "Nein zum Imperium"

QUELLE: https://www.facebook.com/events/371769303009867/


Samstag, 27. Juni um 11:00 Uhr

Kaiserslautern und danach Ramstein Air Base


_______________________________________________

(Margaret Mead)



avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am Di 28 Apr - 12:34

heute passierts in syrien, morgen vor vor deiner tür?


Gestern drang eine 1200 Mann starke Truppe von der Türkei aus nach Syrien vor.

Sie ist ausgerüstet mit M16-Gewehren, den neuesten Panzerabwehrraketen vom Typ TOW

und modernen Stinger-Flugabwehrsystemen.

Die Straßen sind voller brennender syrischer Panzer, während die syrische Luftwaffe versucht,

den Vormarsch [der Einheit] durch die Stadt Idlib und weiter nach Syrien hinein zu verlangsamen. Die gepanzerte Brigade,

welche nach Syrien eingefallen ist, war die erste Einheit, die unter dem Kommando von US-General John Allen ausgebildet wurde.

Die Einheit sollte gegen ISIS und AL Nusra kämpfen. Stattdessen wechselte sie sofort die Seiten – für viele möglicherweise nicht überraschend –

und griff die Syrische Armee an. Sie tat somit genau das, was niemals passieren würde und könnte,

wie General Allen dem Atlantischen Rat versichert hatte.

Ist das ein weiterer amerikanischer Lapsus oder steckt etwas Übleres dahinter?

http://www.politaia.org/israel/von-den-usa-ausgebildete-truppen-marschieren-auf-damaskus/
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

stoppt ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am So 16 Aug - 18:03

Um ihre Forderung, die Schließung Ramsteins, zu untermauern, plant das Bündnis zudem eine Protestaktion vor Ort. Am 26. September 2015 findet eine Demonstration vor dem Militärgelände statt.


http://www.qicknews.de/Forum/viewtopic.php?f=15&t=117&p=18537#p18537
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am Mo 22 Feb - 8:29

ami go home

http://de.sputniknews.com/politik/20160221/308018946/japaner-demonstrieren-gegen-us-militaerbasis.html
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am Mo 22 Feb - 8:30

nächste demo

http://www.ramstein-kampagne.eu/
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am Sa 28 Mai - 20:15

http://www.pravda-tv.com/2016/05/filmpremiere-ramstein-das-letzte-gefecht-video/
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am Mo 19 Dez - 12:18

klage gegen ramstein

https://deutsch.rt.com/inland/44355-volkerrechtswidrige-drohnenmorde-hans-christian-strobele-ramstein/
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am Mi 13 Sep - 16:16

Pressemitteilung der Kampagne Stopp Air Base Ramstein - 13.09.2017

Nach den Enthüllungen über erneute Rechtsverstöße: Die Air Base Ramstein muss geschlossen werden.

„Jetzt muss die Regierung das Stationierungsabkommen über die Nutzung der Air Base Ramstein sofort kündigen“, fordern Reiner Braun und Pascal Luig vom Koordinierungskreis „Stopp Air Base Ramstein“ nach den Enthüllungen, die am 13.09. in der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht wurden. „Der Transport von Kriegswaffen in Krisen- und Kriegsgebiete ist mit deutschem Recht nicht vereinbar und widerspricht dem Grundgesetz“.

Völlig unglaubwürdig ist die Behauptung der Regierung, nichts von den illegalen Transporten von Waffen in das Kriegsgebiert gewusst zu haben. Deutsche Verbindungsoffiziere sind auf der Air Base stationiert, die Bundeswehr und das Verteidigungsministerium sind – wie u.a. bei der Korrektur der Lüge von dem Nichtwissen über die weltweiten Drohneneinsätze via Ramstein wieder offensichtlich wurde – in dauernden Kontakt mit der US-Armee und dem Pentagon. Informationen über diese illegale Nutzung waren wohl schon vorher in Regierungskreisen bekannt, wie die SZ dokumentiert.

„Die Bundesregierung ist also viel tiefer in den Syrienkrieg verstrickt, als sie bisher zugegeben hat. Indizien sprechen dafür, dass sie die illegale Nutzung von Ramstein – wie auch die Folterflüge – stillschweigend geduldet hat. „Ein Nichtwissen wäre aber genauso erschreckend“, so Reiner Braun und Pascal Luig, „würde es doch bedeuten, dass die Bundesregierung über Kriegsführung und Waffenexporte in ihrem Land nicht Bescheid wüsste. Das ist ein eklatanter Verstoß gegen den Amtseid, der eigentlich den sofortigen Rücktritt bedeuten müsste“.

„Von deutschem Boden darf nur Frieden ausgehen“, heißt es in dem Zwei-plus-Vier-Vertrag, der die Souveränität Deutschlands herstellte. „Deshalb muss jetzt das Stationierungsabkommen gekündigt und die Air Base geschlossen werden. Dies wäre eine Rückkehr zum Völkerrecht. Dieser Schritt muss mit einem umfassenden Konversionsprogramm für die Region verbunden werden, welches wirklich gute Arbeit schafft“, so Reiner Braun und Pascal Luig.

„Ein erneuter Beweis wie notwendig die großen Aktionen des letzten Wochenendes vom 3. bis 10.09. in Ramstein waren und dass diese fortgesetzt werden müssen“, bekräftigten Reiner Braun und Pascal Luig.

Kontakt:
eMail: info@ramstein-kampagne.eu
Weitere Informationen auf der Webseite www.ramstein-kampagne.eu.

Aktionsbüro Stopp Air Base Ramstein Kampagne 2017

Marienstr. 19/20 · 10117 Berlin
info@ramstein-kampagne.eu
avatar
kaffeetrinken
FREIDENKER 4°
FREIDENKER 4°

Anzahl der Beiträge : 4582
Posting-Points : 322
Alter : 59
Ort : ruhrpott

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von kaffeetrinken am Mi 14 März - 21:54


Insert alt text here
Bist auch Du dabei? Protest und Widerstand gegen die Air Base Ramstein auch und gerade 2018!
Haben auch wir uns vielleicht schon an die Situationen gewöhnt? Haben wir uns gewöhnt an den täglichen Drohnenterror von Ramstein aus überallhin in die Welt, die permanenten Interventionsflüge und Einsätze zur Unterstützung der Kriege, die Vergiftung von Luft, Wasser und Boden durch die Air Base?

Haben wir uns an die permanente und ungeheure Verschwendung von materiellen und finanziellen Ressourcen gewöhnt? Sind 1,7 Billionen Dollar weltweit für die Rüstung vielleicht schon etwas Normales? Sind in Deutschland 2% des Bruttoinlandsproduktes (BIP) für Rüstung, also über 70 Milliarden jährlich oder ca. 20 % des gesamten Bundeshaushaltes, alltäglich geworden? Ist das alles schon Gewohnheit geworden, über die wir uns kaum noch aufregen?

Die in Deutschland stationierten US-Atomwaffen in Büchel, die von deutschen Flugzeugen und Piloten völkerrechtswidrig im Falle von Krisen und Krieg über Russland abgeworfen werden sollen, sind eine ungeheure Gefahr. Die Befehlszentrale des Raketenabwehrschirms auf der Air Base Ramstein bleibt eine Bedrohung für die gesamte Westpfalz.

Nein und nochmal Nein – wir werden uns an die Drohnentoten, an die Kriege und an die Air Base Ramstein niemals gewöhnen und uns auch nicht anpassen.

Wo (Völker-)Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Wenn wir Frieden und Abrüstung erreichen wollen, bedeutet das zuerst Protest und Zivilcourage. Unser eigenes Handeln steht gegen das Vergessen und Gewöhnen.

Deshalb protestieren wir auch 2018 wieder gegen die Air Base Ramstein und fordern ein Ende des Drohnenkrieges und eine Schließung der US-Militärbasis. Nur mit einem langen Atem werden wir unsere Ziele erreichen.

Gerade 2018 ist der Protest ungemein nötig: eine neue Aufrüstungsdynamik ist im Bundeshaushalt vorgesehen, in Europa findet eine historisch einmalige Militarisierung statt und die Konflikte und Krisen der Welt werden immer weiter angeheizt.

Eine Umkehr hin zu zivilen Konfliktlösungen und zu Abrüstung, um endlich Geld für die globalen und sozialen Herausforderungen zur Verfügung zu haben, ist dringend notwendig.

Vergessen wir nie, wieviel Leid, Elend und Tod von dieser Air Base ausgeht. Die Kinder in Afghanistan, die Frauen in Somalia, die alten Menschen im Jemen, die Jungen in Libyen, sie und viele mehr sterben oder werden verwundet und verstümmelt, durch die Bomben, die bei ihnen auf Befehl aus Ramstein vom Himmel fallen. Was für eine schreiende Ungerechtigkeit!

Die Bundesregierung muss das Stationierungsabkommen kündigen und die US-Truppen abziehen! Dann könnte Ramstein z.B. zu einem riesigen zivil genutzten Naturschutzpark werden. Ein umfassendes Konversionsprogramm würde neue und bessere Arbeitsplätze sichern und schaffen.

Visionen können Realität werden durch das gemeinsame Handeln von Menschen. Wir wenden uns an alle, die mit uns in den letzten Jahren gegen die Air Base Ramstein protestiert haben – kommt wieder, Ihr werdet mehr denn je gebraucht zur Verstetigung und Intensivierung des Widerstandes.

Ist es nicht auch ein schönes und sinnstiftendes Gefühl, persönlich für den Frieden aktiv einzutreten? Komm aus der Zuschauerrolle heraus, gestalte mit uns Deine Zukunft und trete mit anderen für eine bessere und friedliche Welt für alle ein.

Alle, die letztes Jahr noch gezögert haben, rufen wir auf: Kommt zu den Protesten 2018 nach Ramstein! Ihr, und zwar jeder von Euch, ist der Türöffner zur Schließung der Air Base Ramstein. Nur wenn wir alle, die wir die Drohnen ablehnen, auch real protestieren, können wir es schaffen. Es ist schwer, gegen die geballte Macht des internationalen militärisch-industriellen Komplexes und die NATO Frieden durchzusetzen, aber es ist möglich. Wir Menschen schreiben Geschichte, wir schreiben sie in Ramstein vom 23. Juni bis zum 1. Juli 2018.

Macht mit im großen Friedenscamp!
Beteiligt Euch an den Diskussions- und Informationsveranstaltungen der Friedenswerkstatt!
Kommt zur Demonstration vor die Air Base Ramstein!
Nehmt an der Abendveranstaltung teil!
Beteiligt Euch an den Aktionen des zivilen Ungehorsams!
Mach mit beim Werner-Liebrich-Fußballturnier!

Ramstein 2018 ist Protest und Widerstand – es lohnt sich für jeden einzelnen von uns und für uns alle.

Eine Übersicht über das Programm der Aktionswoche 2018 findet Ihr unter folgendem Link:

Support your local Ostermarsch
Unterstütze Deinen lokalen Ostermarsch - Vom 30. März bis 2. April finden bundesweit wieder zahlreiche Ostermärsche und Aktionen statt. Eine umfangreiche Übersicht der Ostermärsche findet Ihr hier.

Mit Demonstrationen, Kundgebungen, Fahrradtouren, Wanderungen und Friedensfesten wird auch in diesem Jahr die Friedensbewegung in den Ostermarschaktionen ihre Themen in die Öffentlichkeit bringen. Sei auch Du dabei und protestiere gegen Drohnen und Krieg. Du kannst bei uns Werbematerial der Kampagne bestellen und auf die Aktionswoche vom 23. Juni – 1. Juli aufmerksam machen. Verteile mit deinen Freunden Flyer, die Zeitung oder male Plakate gegen den Drohnenterror.

Folgende Materialien findet Ihr auf der Webseite zum Bestellen:

· Die Stopp Air Base Ramstein Zeitung Nr. 7 mit interessanten Informationen und einem Überblick über die einzelnen Aktionselemente. Zusätzlich gibt es in dieser Ausgabe die Sonderbeilage „peace telegraph – Informationen des internationalen Netzwerkes gegen Militärbasen“.

· Der Stopp Air Base Ramstein A5 Flyer mit kompakten Informationen zu der Aktionswoche 2018.

· Die Stopp Air Base Ramstein Aufkleber

Die Broschüre Widerstand gegen Militärbasen enthält sowohl Beiträge von dem letztjährigen internationalen Kongress, wie auch weitere Materialien, die sehr anschaulich die weltweite Vielfalt des Widerstandes zeigen.
Zeitung, Flyer, Aufkleber und Co. →
Aktiv für den Frieden – Stopp Ramstein e.V.

Gesponserte Inhalte

Re: A(r)my go home, gegen US-Verbrechen, Demo in Kaiserslautern/Ramstein

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 18 Jun - 16:56