FREIDENKER



Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

FREIDENKER

FREIDENKER

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
FREIDENKER

Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen...

Durchblicker
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 64
Alter : 52

Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen... Empty Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen...

Beitrag von Durchblicker So 27 Apr - 0:13

...weil der persönliche Standort übermittel und gespeichert wird.
Angeblich auch, wenn das Handy ausgeschaltet ist (was ich jetzt mal in Frage stelle).
Man muss nicht mehr Daten für eventuelle Querulantendatenbanken liefern als notwendig.

Am 30.9.2010 hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Im Stuttgarter Schlossgarten ist die Polizei gegen Demonstranten, die das sinnlose Abholzen von Bäumen verhindern wollten, mit außerordentlicher Brutalität vorgegangen. Gleichgeschaltete Richter und Staatsanwälte haben zur Einschüchterung der verhafteten Demonstranten für Bagatelldelikte möglichst drakonische Strafen verhängt. Jemand ist sogar freiwillig aus Protest gegen das gefühlte Unrecht ins Gefängnis gegangen anstatt die Strafe zu bezahlen.
Das hat dem schwarzen Minsterpräsidenten, Stefan Mappus, der den inszenierten Bürgerkrieg mit extra dafür angeforderten Polizeieinheiten aus anderen Bundesländern angeordnet oder zumindest geduldet hat, den Posten gekostet.

Noch einmal zurück zum Thema: Am besten kein Handy auf der Demo (wollt Ihr vielleicht die Polizei anrufen, wenn als Kampfroboter verkleidete Beamte mit erhobenen Schlagstock drohen?). Lieber Kameras, am besten getarnt, um jede Menschenrechtsverletzung bei der Ausübung der "Unmittelbaren Zwanges" (so nennt es sich, wenn Polizeibeamte Körpergewalt ausüben) lückenlos zu filmen.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen... Empty Re: Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen...

Beitrag von kaffeetrinken So 27 Apr - 16:29

wenn ich mein handy in mehrere schichten alufolie wickel, empfängt es keinen anruf mehr und ich denke es kann dann auch nicht mehr geortet werden.

das mit dem chip in der plakette auf dem nummernschild und dem bekleben von hinten mit alu, hab ich noch nicht ausprobiert.
Durchblicker
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 64
Alter : 52

Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen... Empty Re: Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen...

Beitrag von Durchblicker So 27 Apr - 19:07

Den Handyakku entfernen wäre wohl einfacher ;-).
Ein eingewickeltes Handy könnte ständig versuchen, mit voller Sendeleistung Kontakt dem nächsten Masten aufzunehmen, so dass der Akku schnell leer sein könnte.

Der RFID- Chip sitzt in der TÜV- Plakette, das Nummernschild wird zur Antenne. Darum auch der Kunststoffhalter, damit es keinen elektrischen Kontakt zur Karosserie gibt. Früher hat man ja die Kennzeichen direkt ans Autoblech geschraubt.

Es reicht keine Alufolie alleine hinter dem Kennzeichen. Die Alufolie muss elektrisch gegen das Kennzeichen isoliert sein um einen Kondensator zu bilden, der die Antenne "verstimmt".
Eigentlich müsste es aber auch funktionieren, das Nummernschild (möglichst mehrfach) elektrisch mit der Karosserie zu verbinden, um die Antenne zu erden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
tomjohn
tomjohn
Praemonstrator

Anzahl der Beiträge : 2523
Posting-Points : 187
Alter : 53

Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen... Empty Re: Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen...

Beitrag von tomjohn Mi 30 Apr - 23:51

Man sollte bei der ganzen Mühe nicht vergessen
das es schon viele gute Verkehrskameras mit
guter Schrifterkennungssoftware gibt.

Das Kennzeichen wird fast an jeder Ecke erfasst und gespeichert.
tomjohn
tomjohn
Praemonstrator

Anzahl der Beiträge : 2523
Posting-Points : 187
Alter : 53

Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen... Empty Re: Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen...

Beitrag von tomjohn Mi 30 Apr - 23:56

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:...weil der persönliche Standort übermittel und gespeichert wird.
Angeblich auch, wenn das Handy ausgeschaltet ist (was ich jetzt mal in Frage stelle).
Man muss nicht mehr Daten für eventuelle Querulantendatenbanken liefern als notwendig.

Am 30.9.2010 hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Im Stuttgarter Schlossgarten ist die Polizei gegen Demonstranten, die das sinnlose Abholzen von Bäumen verhindern wollten, mit außerordentlicher Brutalität vorgegangen. Gleichgeschaltete Richter und Staatsanwälte haben zur Einschüchterung der verhafteten Demonstranten für Bagatelldelikte möglichst drakonische Strafen verhängt. Jemand ist sogar freiwillig aus Protest gegen das gefühlte Unrecht ins Gefängnis gegangen anstatt die Strafe zu bezahlen.
Das hat dem schwarzen Minsterpräsidenten, Stefan Mappus, der den inszenierten Bürgerkrieg mit extra dafür angeforderten Polizeieinheiten aus anderen Bundesländern angeordnet oder zumindest geduldet hat, den Posten gekostet.

Noch einmal zurück zum Thema: Am besten kein Handy auf der Demo (wollt Ihr vielleicht die Polizei anrufen, wenn als Kampfroboter verkleidete Beamte mit erhobenen Schlagstock drohen?). Lieber Kameras, am besten getarnt, um jede Menschenrechtsverletzung bei der Ausübung der "Unmittelbaren Zwanges" (so nennt es sich, wenn Polizeibeamte Körpergewalt ausüben) lückenlos zu filmen.

Ja !
Am besten Handy immer abdrehen wenn man etwas ungewöhnliches vor hat.

Ein Wertkartenhandy ist auch ziemlich sinnlos
weil man über das Verbindungsmuster
erkannt werden kann.

Gesponserte Inhalte

Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen... Empty Re: Kein Handy auf Demonstrationen mitnehmen...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Mai - 14:08