FREIDENKER

FREIDENKER

  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Exxon Valdez: “Darunter ist immer noch Öl”

Austausch
avatar
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2682
Posting-Points : 426
Alter : 31

Exxon Valdez: “Darunter ist immer noch Öl”

Beitrag von Sirius123 am Do 20 März - 23:10



Vor 25 Jahren rammte die Exxon Valdez ein Riff und verpestete die Küste von Alaska.

“Offenbar verlieren wir Öl, wir werden hier wohl eine Weile festsitzen”, hatte Kapitän Joseph Hazelwood eher lakonisch gemeldet. Sein Öltanker, die Exxon Valdez, hatte am 24. März 1989 ein Riff gerammt. Was sich dann 25 Jahren an der Küste Alaskas ereignete, gilt heute als die “Mutter aller Ölkatastrophen”: Rund 40.000 Tonnen Öl liefen aus und verwandelten 2400 Kilometer Küste im Prinz-William-Sund in einen tödlichen, klebrigen Teerstrand. Hunderttausende Seevögel, Otter, Seehunde und Wale starben. Die Bestände an Heringen und Schwertwalen wurden in einigen Teilen nahezu vernichtet.

“Zuerst mangelte es an der richtigen Ausrüstung”, erinnert sich Roy Robertson von der Bürgerbewegung Regional Citizen’s Advisory Council. “Zwei Tage später kam ein Sturm auf, der das Öl an den Strand drückte.” Und dem Massensterben der Tiere folgte das Elend an Land: “Die Fischer konnten ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen. Was folgte, war Alkohol … mitunter auch Selbstmord”, berichtet Robertson.

Weiterlesen...




_______________________________________________

(Margaret Mead)



  • Neues Thema eröffnen
  • Eine Antwort erstellen

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Nov - 13:12