FREIDENKER



Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

FREIDENKER

FREIDENKER

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
FREIDENKER

Das Plan- B Internet.

Durchblicker
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 64
Alter : 52

Das Plan- B Internet. Empty Das Plan- B Internet.

Beitrag von Durchblicker Mo 24 März - 20:50

Das Beschreiben der Hure Politik...
...möchte ich anderen überlassen, ich suche nach Lösungen. Für die selbsternannte Elite muss das Internet als Spiegel der eigenen Erbärmlichkeit ein Alptraum sein. Meine Befürchtung ist, dass eine Gegenstrategie die massive Ausbremsung des Netzes sein könnte. Damit meine ich nicht nur die Übertragungsgeschwindigkeit, es wären auch richtig hinterlistige Schikanen denkbar.

Überwachung einfach gemacht: Jedes Gerät im Internet hat eine weltweit einmalige MAC- Adresse. So etwas wie Anonymität gibt es nicht, man kann den Urheber bis zum PC zurückverfolgen, egal in welchem Netz er sich gerade bewegt und welche IP- Adresse er nutzt. Die zentralistische Struktur mit den Internetknoten macht Filtern, Zensieren und Löschen besonders einfach.

Die Lösung für ein unbrauchbar gewordenes Internet könnten dezentrale Strukturen sein:

  1. Der Stift geht die Runde: USB- Stifte sind so billig geworden, dass man sie problemlos an Fremde verschenken kann.
  2. Die Quasselwolke: Die Bewohner einer Stadt bilden aus ihren WLAN- Geräten ein öffentliches Netzwerk, das total unabhängig vom Internet funktioniert. Die Distanzen zu Nachbarsiedlungen können mit Kurzwelle, Richtfunk oder Laser überbrückt werden.


Selbstverständlich könnte eine Regierung so absurd werden, den freien Informationsaustausch zum Straftatbestand zu machen, aber verbotene Sachen sind ja bekanntlich besonders attraktiv und machen erfnderisch.

Was mir immer wichtiger erscheint ist...
...dass wir Menschen uns als vernetzte Intelligenz sehen. Dazu gehören aber auch die unangenehmen Individuen. Leidet ein kleiner Teil, dann leidet das Ganze.
...wieder eigene Entscheidungen zu treffen. Niemand weiß besser was gut für Dich ist, als Du selbst. Belüge niemanden, erst recht nicht Dich selbst.
...diese Entscheidungen auch in die Tat umsetzen.

Diese drei Dinge scheut ein Tyrann mehr als der Teufel das Weihwasser.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von kaffeetrinken Di 25 März - 9:37

das plan - b internet wird nach dem ernstfall wohl eher aus kreide und mundpropaganda bestehen, wenn noch wer übrig sein sollte...
Durchblicker
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 64
Alter : 52

Das Plan- B Internet. Empty Ein bischen mehr Optimismus täte nicht schaden...

Beitrag von Durchblicker Mi 26 März - 19:11

Es gibt drei extreme Prophezeiungen:
1.) Wir können noch die nächsten 100 Jahre so weitermachen wie bisher
2.) Es bleiben nur ein paar rauchende Trümmer übrig, dazwischen die hungernden Überlebenden
3.) Die Mehrheit lebt in einem George- Orwell- Staat am Existenzminimum

Meiner Meinung nach sieht die Zukunft gar nicht so schlecht aus, wenn die Menschen an ihrem Bewusstsein arbeiten. Um mal sarkastisch zu sein, wenn wir alle Menschen zu Fußgängern und Vegetariern umerziehen können, reichen die Ressourcen dicke. Selbstverständlich sind auch Kräfte an der Macht, die Spass daran haben, die Menschen zu unterdrücken und quälen.

Es passieren auch positive Sachen, wie z.B. die bisher auch so beliebte Frau mit dem Haarkranz, Tiomschenko hat heute die Maske fallen lassen und ihre innere Hässlichkeit gezeigt. Schneller und gründlicher kann man sich kaum noch die Sympatien des eigenen Volkes und aller Verbündeten verscherzen. Mir ist heute echt ein Stein vom Herzen gefallen, ich habe diese Frau immer schon für extrem destruktiv und gefährlich gehalten, jederzeit bereit, einen Flächenbrand auszulösen um den eigenen Willen zu erzwingen.

Es passiert schon viel, was der selbsternannte Elite gegen den Strich geht.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von kaffeetrinken Do 27 März - 9:50

kann dir nur beipflichten, jemand der sich wie ein wildschwein benimmt, gehört nicht in die politik, sondern auf eine einsame insel.
Sternwichtel
Sternwichtel
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 17
Posting-Points : 1
Alter : 54

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Sternwichtel Mo 31 März - 6:46

"2.) Es bleiben nur ein paar rauchende Trümmer übrig, dazwischen die hungernden Überlebenden"


Wer weiß, dass man alles, was auf einer Wiese steht und keine Dornen hat essen kann, der kann nicht verhungern.


Edit: Das mit dem zitieren lern ich auch noch.  Pssssssst 

Sirius123
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2738
Posting-Points : 432
Alter : 35

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Sirius123 Mo 31 März - 7:01

Unter jedem Beitrag findest du auf der rechten Seite einen Button auf dem +QUOTE steht. Damit kannst du zitieren.
(Hat bei mir am Anfang auch etwas gedauert! Smile )


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Durchblicker
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 64
Alter : 52

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Durchblicker Mo 31 März - 19:45

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:Wer weiß, dass man alles, was auf einer Wiese steht und keine Dornen hat essen kann, der kann nicht verhungern.

Entschuldigung, das darf ich nicht so stehen lassen.

Von einer Wiese würde ich ohne Kenntnisse maximal Gras, Löwenzahn und Gänseblümchen essen. Beim Löwenzahn würde ich die Stängel weglassen. Besser gesagt ich würde, wenn Feuer verfügbar, aus dem Grünzeug eine Suppe kochen, die Zellulose ist ohnehin für uns Menschen nicht genießbar, der Zellsaft ist interessant. Nur (ungiftige!) Blüten sind wirklich als Rohkost bekömmlich.

Von vielen Dingen auf der Wiese wie z.B. Bärlauch würde ich die Finger lassen, könnte ich sie nicht vom tödlich giftigen Pflanzen wie Maiglöckchen oder der Herbstzeitlose unterscheiden.

Die Kartoffel dürfte die Kulturpflanze sein, die bei geringer Pflege (Schnecken und Staunässe vermeiden) die meisten Kalorien abwirft. Also wenns mal drei Kartoffeln als Ration gibt, nicht gleich alles aufessen. Getreide wird genießbar, wenn man es keimen lässt. Brot backen ist eine Verschwendung.
Nahrungsreste können auch Mäuse anziehen, die man mit einer Eimerfalle fängt. Bei einer Maus kann man sich alle möglichen Krankheiten holen, die würde ich gut durchbraten. Vielleicht ist die Maus auch als Angelköder geeignet.

Regenwürmer bekommt man, wenn der Magen knurrt, bestimmt auch runter. Heuschrecken sind eine Proteinbombe. Raupen können giftig sein, weniger empfehlenswert. Ameisen schmecken ekelerregend, ihre Eier und Puppen haben aber noch keine Ameisensäure. Ameisen schleppen ihr Eier an warme, geschützte Plätze. Blumenkohlbätter auf Beton abgelegt in der prallen Sonne, oder vielleicht auch einen Brennholzstapel, nutzen sie gerne als Brutstelle.

Entengrütze aus dem Teich ist essbar, aber bitte vorher wegen der Bakterien kochen. Vielleicht bekommt man auch dort mit ein bischen Geschick Froschschenkel. Vielleicht auch eine Schlingnatter, die im Gegensatz zur Kreutzotter ungiftig ist. Eine Verwechslung ist auch hier äußerst unangenehm. Tipp: Kreuzottern sind wasserscheu und angriffslustiger.
So gestärkt kann man sich immer noch überlegen ob man aus Müll eine Steinschleuder baut, um Vögel und Eichhörnchen zu jagen.

Wasser lässt sich durch Holzkohle von Giften befreien. Keime werden abgetötet wenn man eine PET- Flasche voll Wasser in die pralle Sonne legt. Eine Silbermünze hilft auch beim Desinfizieren.


Zuletzt von Durchblicker am Mo 31 März - 20:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von kaffeetrinken Mo 31 März - 20:19

wasser ist das wichtigste, aber wie funktioniert das mit der pet flasche und der prallen sonne, ehrlich gesagt, glaube ich nicht daran, daß dadurch alle richtig fiesen bakterien absterben, denn die kleinen fieslinge muß man über eine stunde ankochen, meinst du das klappt in der sonne...
ich hatte mir mal son richtigen d-fall eingefangen, die gegessenen sachen kamen wie gegessen postwenden wieder unten raus. so etwas macht dich innerhalb zwei drei tagen fertig und schlapp
Durchblicker
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 64
Alter : 52

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Durchblicker Mo 31 März - 21:12

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:wasser ist das wichtigste, aber wie funktioniert das mit der pet flasche und der prallen sonne, ehrlich gesagt, glaube ich nicht daran, daß dadurch alle richtig fiesen bakterien absterben, denn die kleinen fieslinge muß man über eine stunde ankochen, meinst du das klappt in der sonne...

Lies hier.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Es ist eine Methode die nur im Sommer funktioniert, nämlich auch dann, wenn Wasser am meisten aktive Keime hat.
Ganz klar, wenn es regnet, sammelt man Regenwasser, im Winter Schnee.

Wenigstens brauchen wir uns hier in Südbayern keine großen Sorgen um sauberes Wasser zu machen.

Ok aus der Pet Flasche könnte man natürlich auch eine tolle Fischfalle basteln.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 35

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Admin1 Mo 31 März - 23:02

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:wasser ist das wichtigste, aber wie funktioniert das mit der pet flasche und der prallen sonne, ehrlich gesagt, glaube ich nicht daran, daß dadurch alle richtig fiesen bakterien absterben, denn die kleinen fieslinge muß man über eine stunde ankochen, meinst du das klappt in der sonne...
ich hatte mir mal son richtigen d-fall eingefangen, die gegessenen sachen kamen wie gegessen postwenden wieder unten raus.  so etwas macht dich innerhalb zwei drei tagen fertig und schlapp

Frage mich sowieso ob es so gut ist in Verbindung mit einer Plastikflasche.
Mit Glas funktioniert es nicht?
Sternwichtel
Sternwichtel
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 17
Posting-Points : 1
Alter : 54

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Sternwichtel Di 1 Apr - 19:40

"Keime werden abgetötet wenn man eine PET- Flasche voll Wasser in die pralle Sonne legt."

Hier muß ich wiederum widersprechen. Das Wasser wird desinfiziert, aber es lösen sich aus der PET Flasche selbst Gifte, die sehr schädlich sind. Habe noch letztens in irgendeinem interessanten Video davon gehört, finde es aber leider nicht wieder. Lieber das Wasser im Glas desinfizieren oder einfach gut abkochen.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von kaffeetrinken Di 1 Apr - 20:18

also lieber feu feu machen und alles ordentlich durch kochen, rösten, grillen, braten, in krisenzeiten gibts bestimmt kein gescheites klopapier...da kriegt man ganz schnell stresspusteln am hintern.
avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 35

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Admin1 Di 1 Apr - 20:25

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
"Keime werden abgetötet wenn man eine PET- Flasche voll Wasser in die pralle Sonne legt."

Hier muß ich wiederum widersprechen. Das Wasser wird desinfiziert, aber es lösen sich aus der PET Flasche selbst Gifte, die sehr schädlich sind. Habe noch letztens in irgendeinem interessanten Video davon gehört, finde es aber leider nicht wieder. Lieber das Wasser im Glas desinfizieren oder einfach gut abkochen.

Das habe ich auch so vermutet.
In der Dokumentation "Müllinseln im Meer" haben sie auch erklärt wie sich Plastik im Wasser in Verbindung mit der Sonne zersetzt.

avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 35

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Admin1 Di 1 Apr - 20:25

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
"Keime werden abgetötet wenn man eine PET- Flasche voll Wasser in die pralle Sonne legt."

Hier muß ich wiederum widersprechen. Das Wasser wird desinfiziert, aber es lösen sich aus der PET Flasche selbst Gifte, die sehr schädlich sind. Habe noch letztens in irgendeinem interessanten Video davon gehört, finde es aber leider nicht wieder. Lieber das Wasser im Glas desinfizieren oder einfach gut abkochen.

Das habe ich auch so vermutet.
In der Dokumentation "Müllinseln im Meer" haben sie auch erklärt wie sich Plastik im Wasser in Verbindung mit der Sonne zersetzt.

Durchblicker
Durchblicker
Vielschreiber

Anzahl der Beiträge : 198
Posting-Points : 64
Alter : 52

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Durchblicker Mi 2 Apr - 3:12

...eine Glasflasche lässt nicht die desinfizierende UV- Strahlung durch.
Ich denke in einer echten Notlage ist es ein Luxusproblem, ob man jetzt Weichmacher mittrinkt oder nicht.
Sternwichtel
Sternwichtel
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 17
Posting-Points : 1
Alter : 54

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Sternwichtel Mi 2 Apr - 3:53

Von einer Wiese würde ich ohne Kenntnisse maximal Gras, Löwenzahn und Gänseblümchen essen. Beim Löwenzahn würde ich die Stängel weglassen. Besser gesagt ich würde, wenn Feuer verfügbar, aus dem Grünzeug eine Suppe kochen, die Zellulose ist ohnehin für uns Menschen nicht genießbar, der Zellsaft ist interessant. Nur (ungiftige!) Blüten sind wirklich als Rohkost bekömmlich.

Also. Nehmen wir die normale Wiese, wie sie auch draussen in meinem Garten ist. Da ist Spitz- und Breitwegerich, Löwenzahn, Gänseblümchen, Taubnessel..., was man halt so kennt. Alles sehr bekömmlich als Salat. (Schon gegessen)
Wenn man sich nicht sicher ist, ob eine Pflanze giftig ist, nehme man ein winziges Stückchen zwischen Zähne und Zunge und zerreibe das dort kräftig. Dann ausspucken, 2 Stunden warten. War es giftig, wird die Zungenspitze taub, sonst passiert nix. War alles gut, dann bist du um eine Pflanze auf dem Tisch reicher.

Des weiteren sind Obstbaum-, Obststrauchblätter einfach so roh essbar und urgesund.
sunny7811
sunny7811
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 18
Posting-Points : 1
Alter : 42
Ort : Wien

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von sunny7811 Mi 2 Apr - 17:21

Ich kann euch dazu folgende Seite im Internet sehr empfehlen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier findet ihr sehr gute Tipps, auch über den Bärlauch - wo sich ja viele nicht drüber trauen wg. der Verwechslungsgefahr - aber glaubt mir, wenn man den Unterschied kennt und der ist wirklich EINDEUTIG!!!! dann gibts kein Problem mehr mit dem Bärlauch sammeln. Also ich persönlich sammle seit meiner Kindheit Bärlauch und möchte ihn im Frühling nicht missen - und wie ihr seht - Ich lebe noch!  Winken 

Gesponserte Inhalte

Das Plan- B Internet. Empty Re: Das Plan- B Internet.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Mai - 14:23