FREIDENKER



Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

FREIDENKER

FREIDENKER

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
FREIDENKER

Protestzensur durch die UN beim Klimagipfel in Lima – für ARD und ZDF kein Thema

Sirius123
Sirius123
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2738
Posting-Points : 432
Alter : 35

Protestzensur durch die UN beim Klimagipfel in Lima – für ARD und ZDF kein Thema Empty Protestzensur durch die UN beim Klimagipfel in Lima – für ARD und ZDF kein Thema

Beitrag von Sirius123 Mo 15 Dez - 5:42

Die Mainstreammedien nutzen jede Möglichkeit, wenn es darum geht, Russland als Polizei- oder antidemokratischen Unterdrückerstaat zu diffamieren. Es werden regelmäßig Ereignisse vollkommen verzerrt dargestellt und falsche Behauptungen in die Welt gesetzt, um Russland zu dämonisieren und eine imaginäre Grenze zwischen Russland und “dem Westen” zu konstruieren. Wie im Fall des schwulen Aktivisten in Russland, der während des Fackellaufs über die Absperrung und auf den Läufer zustürmte. In jedem Land der Welt hätten Sicherheitsbeamte ihn aufgehalten. In deutschen Medien wurde vorsätzlich falsch behauptet, sein Regenbogenfähnchen wäre der Grund für das Einschreiten der Polizei gewesen.

DNBeim Klimagipfel in Lima gibt es einem Bericht von Democracy Now! zufolge echte Zensur und Meinungsunterdrückung – angeordnet von Verantwortlichen der UN. Die Zensurmaßnahmen richten sich gegen Aktivisten, die auf ihren Protestbannern US-Außenminister Kerry, die Pipeline Keystone oder die Umweltpolitik der USA kritisieren wollen – das ist laut UN verboten!




QUELLE


_______________________________________________

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Margaret Mead)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Mai - 14:56