FREIDENKER



Treten Sie dem Forum bei, es ist schnell und einfach

FREIDENKER

FREIDENKER

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
FREIDENKER

Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

avatar
Admin1
 

Anzahl der Beiträge : 6388
Posting-Points : 296
Alter : 35

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Admin1 Fr 18 Jan - 18:38

Was geht nun Thats-The-Ticket???

Wo steckst?

Wolltest doch hier gross mitreden. Question
Bisher ist es echt mager.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von kaffeetrinken Fr 18 Jan - 20:57

freiheit ist das wichtigste, ohne sie verblassen die anderen bedeutenden dinge dieses lebens
Tanzen
avatar
noka_ympyt
Forums-Dozent
Forums-Dozent

Anzahl der Beiträge : 622
Posting-Points : 16

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von noka_ympyt Fr 18 Jan - 23:47

Geld verdienen ist das Wichtigste. Die Leute fallen in Armut. Die Leute wurden unselbständig gemacht. Wer ist heute noch Selbstversorger? Hat ein Schwein zuhause (ist jetzt kein Scherz), hat Hühner, baut sich ein bißchen ein Gemüse an. Die Leute bes. die Frauen können ja nicht mehr kochen. Es ist Kalkül, die Leute zu zermürben mit der Angst um den ARbeitsplatz, zu alt für einen neuen Job ist heute schon fast jeder und wer nicht, der hat noch nicht genügend Erfahrung. Wer wenig Geld hat und herumkünsteln muß, hat nicht den Kopf, um sich Gedanken über Manipulation und Machtstrukturen zu machen.
Christ
Christ
Stamm-User

Anzahl der Beiträge : 280
Posting-Points : 9
Alter : 47
Ort : Ascena

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Christ Fr 18 Jan - 23:55

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:Geld verdienen ist das Wichtigste. Die Leute fallen in Armut. Die Leute wurden unselbständig gemacht. Wer ist heute noch Selbstversorger? Hat ein Schwein zuhause (ist jetzt kein Scherz), hat Hühner, baut sich ein bißchen ein Gemüse an. Die Leute bes. die Frauen können ja nicht mehr kochen. Es ist Kalkül, die Leute zu zermürben mit der Angst um den ARbeitsplatz, zu alt für einen neuen Job ist heute schon fast jeder und wer nicht, der hat noch nicht genügend Erfahrung. Wer wenig Geld hat und herumkünsteln muß, hat nicht den Kopf, um sich Gedanken über Manipulation und Machtstrukturen zu machen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

auch das Böse arbeitet mit System
Christ
Christ
Stamm-User

Anzahl der Beiträge : 280
Posting-Points : 9
Alter : 47
Ort : Ascena

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Christ Sa 19 Jan - 0:05

thats the ticket ist ein Forentroll.
Trolle sind wie Klapperschlangen. Sie kommen immer wieder zurück.
Aber er ist mit etwas konfrontiert worden, das er erst einmal verarbeiten muss.
Man kann nur so lange Gift spritzen, bis die Spritze leer ist.
Und wenn man nicht argumentieren kann. Kann man auch nicht mitreden.

Aber wie gesagt. Trolle kommen wieder.
Ich habe schon miterlebt, dass Foren geschlossen wurden, weil man der Trolle nicht Herr wurde.
Trolle brauchen die Aufmerksamkeit, sie lechzen nach Widerstand. Nach Unruhe, die sie verbreiten können. Sie fühlen sich dann gut.
Er aber wurde mit etwas konfrontiert, mit dem er nicht gerechnet hat.

irgendjemand hat ihn mit irgendeiner Aussage getroffen. Was aber nicht heißt, dass er verstummt ist.
Trolle sind süchtig, von einem Trieb gesteuert. Er kommt wieder. ganz sicher.
Elyseum03
Elyseum03
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 10
Posting-Points : 1
Alter : 60

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty ich lerne dazu jeden Tag einbisschen

Beitrag von Elyseum03 Sa 19 Jan - 2:42

was möchtest du denn hören oder lesen oder wissen, vom dem Bild das Alle Puzzleteile der Vergangenen 13000 Jahre über die Wahrheit für mich so langsam ergeben?

was das Geld angeht! ich hatte grosse Angst davor und hab Alles verloren, was ich besessen habe und in dem moment als ich diese Angst losgelassen habe und gesagt. Hei ich bin genauso hier auf der Erde zu Hause wie eine Blume ein Vogel ein Tiger ein Baum. jetzt werde ich mal die Angst überwinden und mal schauen ob der Nächste Tag wirklich für sich selbst sorgt. und siehe da. Ich, die ich immer meinte ich muss mehr geben mehr arbeiten mehr verschenken als Andere um das Schatzkästlein der neuen Erde mit guten Taten schon mal aufzufüllen. Stellte fest, wenn ich bitte sagte wurde mir freudig was geschenkt und selbst wenn ich nichts zu essen hatte und bei Minus 10 Grad im Auto geschlafen habe, ich hab mich nie einsam und wohlig gefühlt. Ein Mensch!
Besser als in den 40 Jahren vorher.
Probiert es aus man hat Zeit wieder zu sich selbst zurück zu gehen, den Weg wer man hier war während Aller Leben. Noch nicht abgeschlossene GEschichten zu bereinigen. Zu entscheiden wie man leben will und die ersten Schritte zu tun dahin sich nicht mehr reinreden zu lassen von Anderen. ICH BIN! ICH KANN UND DARF SEIN UND GENÜGE WIE ICH BIN! Ich hab 100 Jahre Erde geschenkt gekriegt und lasse mich nicht von Anderen in 50 Jahren aussaugen sondern werde die gestalten Punkt!

Ihr steht jetzt an dem Punkt wo ich vor 3 Jahren schon war.
Entweder sie schaffen dich oder du erfindest dich neu fühlst tief in dir drin wer du bist. Dazu gehört eine eindeutige innere Umkehr zum Leben als wertvollstes Gut das wir haben.
Ich hab mal gelesen : Nichts darf dir Angst machen ausser dein physisches Leben ist bedroht.

Mir wurde es zwangsweise gezeigt quasi. Du kannst nicht zwei Herren dienen, der ERde dem silbernen Faden des Lebens auf der Erde oder dem Geld.
Der Spagat ist vorbei. Jetzt heisst es eindeutig Farbe bekennen bist du ein Erdenkind oder bist du es nicht.

Ich bin ein Erdenkind und egal was kommt dieser Planet ist meine Heimat im Universum. Punkt! Mittlerweile hab ich wieder Arbeit aber melke Kühe. weil ich das gerne auffrischen wollte.
da ich mir eigentlich schon 30 Jahre vorgenommen habe, dass ich ein Gästehaus mit Selbstversorung machen wollte blos mein Partner hatte was dagegen . Er schrieb der Tod ist meine einzige Hoffnung meine Güte, nur die Furcht hindert mich daran ihn zu berrühren. Ich bin schon lange kein Mensch mehr.. geredet hat er mit mir nie drüber aber 3 Mal unsere FamilienExistenz zerstört. Emotionale ökonomische Etc. Gewalt vom Feinsten. da Adolf Hitler ebenfalls wegen Borderline in Behandlung war, würde ich mich mit dem Mann falls er wirklich noch lebt gerne mal unterhalten..
Der hat doch immer von Ariern geredet und Ariani, die am Südpol ohne den nach seinem freien Willen zu fragen, einen Amerikanischen Admiral zwangsgelandet haben, Gross blond blauäuige Menschen.http://www.fallwelt.de/welten/untertage/byrd.htm Ich schätze mal da gibts ne Menge zu bereden, wieso hier oben drauf Massenhaft Kinder Menschen Hungern und Verteilungskriege geführt werden, wenn in der Erde Alles in Fülle vorhanden ist und Alle Zuflucht finden Könnten. und genügend essen Wärme und Geborgenheit und Tolle Natur,
Können wir kleinen oben drauf doch mit den Grossen innen Drin mal Tauschen.

Das Unterste wird nach oben gekehrt und das Oberste nach Unten.

Ich hab mal gelesen, das in Norwegen noch immer erst die Trolle befragt werden müssen, bevor irgendwo ein Haus auf ein unbebautes Grundstück gesetzt werden darf, Cool
Elyseum03
Elyseum03
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 10
Posting-Points : 1
Alter : 60

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Elyseum03 Sa 19 Jan - 2:57

Johannes ist der Beste Seher der Lilien der Blauen Gruppe der Menschen im Regenbogen der Haupttalente. Hauptdenkarten die Welt zu sehen. Indigo Kind. Lest mal zwei Bücher. Die haben mir gut getan altes Wissen auf zu frischen der vier Farben Mensch und Heilenergetik . Die fünfte Dimension die nach Länge-Breite-Höhe-Zeit freigeschaltet wird um damit aktiv selbst zu arbeiten und sein Leben zu gestalten ist Energie. Bisher nutzen wir die mehr passiv als Storm aus der Steckdose. Jetzt gehts darum auf dem Schulungsplaneten Erde das man aktiv mit Energie bewusst arbeiten lernt. Das Universum kennt 12 Dimensionen und 12 Elementarkräfte und jedes verkörperte Lebewesen kann bis zu 12 Körper haben die mit den Elementarkräften und den Dimensionen ständig interagieren. Extrem komplex. und wir sind ein Schulungsplanet. DER Schulungsplanet HAVARD im Universum. Es gibt hier viele sehr talentierte Leute aber eben auch ein riesiges Missgunst Gewalt Problem. Man hofft das wenn Alle gesunde neue Körper haben sich auch der Geist wieder gesund weiter entwickelt. Hofft man. Fest steht das nicht.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von kaffeetrinken Sa 19 Jan - 11:36

hatte mal zwei hühner, die mußten viermal pro jahr zwangsgeimpft werden und in die seuchenkasse mußte ich auch einzahlen, aber es ist erstaunlich was man wenn man genug eier im haus hat, für gerichte zaubern kann, dann kam der fuchs, mittags hat keiner mit gerechnet und weg waren meine eierspender. hab jetzt nur noch gemüse (topinambur sehr gesund) und obst aus dem garten, aber meinen bedarf an lebensmitteln kann ich damit nicht decken, also bleibt nur das tägliche hamsterrad bye
Christ
Christ
Stamm-User

Anzahl der Beiträge : 280
Posting-Points : 9
Alter : 47
Ort : Ascena

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Christ Sa 19 Jan - 12:29

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

fängt ziemlich langartmig an, aber gegen ende kommts zu einem vorgelesenen interview, da kann man schon ins grübeln kommen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


vergiss den Mist mit Baphomet und Templern und dem ganzen Zeug.
hast du nicht Umberto Eco - das foucault'sche Pendel gelesen?

da steht alles drinn, was man wissen muss, bis auf eine Sache, die gibt es auf Youtube: die Templer waren in Amerika und haben die AnasaziKultur (unabsichtlich) zerstört.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
(wie immer: nach der Werbung)

[youtube][/youtube]

es war der erste von drei Biowaffenkriegen gegen die Indianer.
Christ
Christ
Stamm-User

Anzahl der Beiträge : 280
Posting-Points : 9
Alter : 47
Ort : Ascena

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Christ Sa 19 Jan - 12:52

[youtube][/youtube]

@Elyseum03: der Österreicher ist tot.
Die Quelle, die Du wahrscheinlich anführst ist Jan Udo Holey.
Was willst Du denn von dem? Er war eine Marjonette, er hing an den Fäden der Hochfinanz. Der war Dummkopf. Für alles und jedes musste er überzeugt werden. Wenn nicht so viele Militärs gegen seine Befehle gehandelt hätte, wäre es für Deutschland noch schlechter ausgegangen als es ohne hin schon ist.
An die "Deutschen" in Südamerika, kommst du nicht dran. Die würden dich umbringen, wenn du versuchst, mit denen Kontakt herzustellen.
Holey ist ein Sensationsschreiber. Und es ist nicht alles wahr, was der schreibt. Der hängt auch nur an Fäden. Wäre er nicht nützlich, sondern einer der Wahrheit verbreitet, wäre er nicht mehr am Leben. Menschen werden für weniger umgebracht.

zum Video: was die erzählen ist wieder zum Teil großer Mist. Der Penner aus Wien hat nie befohlen an Flugscheiben zu arbeiten. Aber fürs Volk kann mans so bringen.
Die einzigen zwei Punkte, die man als definitiv wahr erachten kann sind:
1. die Nazis hatten Flugscheiben.
2. sie haben sich über die Vatican-Linien (auch: Rattenlinien) nach Südamerika abgesetzt und leben dort in hermetisch abgeschirmten Gemeinschaften.
Der Rest ist eher Mediengesülze.
Elyseum03
Elyseum03
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 10
Posting-Points : 1
Alter : 60

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Elyseum03 So 20 Jan - 1:34

Also ich glaub nicht, das unsere Vorfahren, die wir selbst sind zum grössten Teil, sich nur Märchen erzählt haben,

Die haben sehr viel genauer selbst nachgeschaut und gemessen als wir, die unser Wissen aus den Schulbüchern haben und Medien.

Darwin hat schlicht nicht hingeschaut meiner Meinung nach, was seine Evolutions Theorie angeht.
Dass sich die Asozialsten Männer fortpflanzen dürften, ihre Art erhalten, ist schlicht unwahr.

sieht man ja an Deutschland, da wo die Männer nicht mehr vorhanden sind, die die Charakterlichen Qualitäten aufweisen, das Frauen sich vorstellen könnten mit ihnen Gemeinsam Kinder gross zu ziehen, Da gibts keine Kinder mehr und spätestens nach einer Lebenszeitspanne, was für die Erde oder unsere Evolution ja ne Sekunde ist wenn überhaupt, hat sich das mit diesen Genen erledigt hier.
wer seine Gene nicht weitergibt ist im Pool dann nicht mehr vorhanden.
Vorhanden sind nur noch die GEne von Männern, die von ihren Partnerinnen so geliebt wurden, dass die mit ihnen ein Kind gezeugt haben. Ich hab gelesen, das in der vergangenheit seit es darüber Aufzeichnungen Statistiken gibt. Jeder Dritte Mann und jede dritte Frau kinderlos blieb
mittlerweile sind das deutlich mehr.

ich denke mal das erledigt sich so in einer Generation von Alleine.
Die sterben aus, diese Männer denen das egal ist ob es ihren Nachkommen Familien gut geht oder wie ein Tier lebt oder ob es leidet und , schmerz angstfreier, achtsamer Tod hatZB. um das Steak auf dem Teller zu haben. Wenn ihr so weiter Bäume absägt oder mit Pilzen infiziert das die Sterben, habt ihr schnell keine 20,5% Sauerstoff in der Atmosphäre . das können mir diese Männer dann ja mal vormachen, wo da der Stärkere ist der sich in der Evolution angeblich durchsetzt ohne Rücksicht auf Verluste von mir aus bis nur noch einer einsam jammernd verzweifelt innerlich gestorben bereits, übrig ist
, wenn diesen Männern nicht vorher ein Licht aufgeht, dafür sind wir ja hier. Wenn man nur so lernt. weil man das Herz und Gehirn vorher nicht angeschaltet kriegt, dann geht das eben darüber. was du nicht selbst erleben möchtest, das es Andere Lebewesen dir antun, das tue du auch keinem an.
Erleuchtung genannt, dazu ist ein Schulungsplanet ja da.

Blos wir haben in den vergangenen Jahrtausenden erlebt, das immer wieder Leute in diese Dinge mit reingezogen wurden die weder Krieg noch Schmerz noch leid wollten und auch selbst nichts getan haben um das zu provozieren, jeder Sollte die freie Wahl haben, deshalb werden halt die deren Weg Krieg ist auch gegen die Natur nicht mehr mit denen zusammenleben auf einer Ebene Realität der Erde für die das nicht der Weg die Erfahrung ist, die sie sich ausgesucht haben gemäss ihrem Seelenplan was sie gerne leben kreativ gestalten wollten mit Anderen Menschen gemeinsam.

Die Ebenen sind nur leichter wieder erreichbar, für die Anderen denen zwischen drin noch ein Licht aufgeht, dass Kampf jeder gegen jeden, oder Verbot was zu lernen, wenn man möchte oder Verbot zu spielen, die Natur um sich rum und damit sich selbst vernichten doch nicht ihr Weg ist. Sobald sich das Herz der Schönheit zu wendet und wieder spielen will nicht mehr leiden kämpfen, werden diese realitäten dann für diese Leute sichtbar sein. Vorher nicht. Es gab das viele viele Hundert Tausende von Jahren so schon mal auf der Erde.
die Geschichten wenn die Leute einem Weg im Wald folgten und dann bei einem Fest landeten oder in Leuchtenden Burgen mit Schauspiel und Tanz und wenn sie nach einem Tag zu ihren zurück gekehrt sind, dann waren in ihrer Ebene 7-8 Jahre vergangen, sind keine Märchen das war so. Zeit und Raum sind relativ zu deiner Schwingung deinen Gefühlen Gedanken wie man darüber denkt, wie ein Kind oder wie ein gehetzter Sklave anderer.

Blos jetzt wird ein 1 Tag in der Realität der Bewusstseins Ebene 11 nicht mehr 7 Jahre in der 4D sein sondern halt 20 Tage
so dass jeder einen Besuch einplanen kann sich angucken was die Anderen machen um auch Anreize zu haben weiter zu lernen denn das ist manchmal alles andere als Einfach dem eigenen Seelenplan zu folgen wenn Alle Mitschüler nur meinen du spinnst doch ,wie kannst du so was ausprobieren in der Situation oder so was macht MANN doch nicht.
Wir sind hier um Erfahrungen zu machen, und daran zu wachsen und welche jemand machen möchte, das spricht er/sie vorher mit der Schulleitung der Erde ab. Ich hab gehört, dass die neue Regel sein wird. Wer seinem Seelenplan was man sich vorgenommen hat nicht folgt dessen Inkarnation wird beendet. von der Schulleitung die ihr Gott nennt.

Ich nenne das einfach die Schulleitung des Ausbildungsplaneten Erde. Spielleitung so zu sagen. denn wir lernen ja quasi in Rollenspielen dazu, weil wir in schon von unseren Vorfahren gestaltete Zeitlinien inkarnieren und dann da oft von Familien zB. in Rollen gedrängt werden.

oft ist es aber auch so, dass man einfach nicht mutig genug den eigenen Weg geht, weil es da eben die Hemmung gibt Aussenseiter zu sein zB. oder etwas sich noch sträubt diese Herausforderung an zu nehmen, weil man sich das nicht so ganz zu traut oder oft lenken einen halt auch die vielen Anderen Noch Möglichkeiten von dem ab, was man sich vor seinem Leben eigentlich vorgenommen hatte gestalten zu wollen.

Man entscheidet sich ja für einen Weg obwohl es für jeden 1 Million Möglichkeiten locker gibt, um dabei noch was dazu zu lernen und neue Erfahrungen zu machen nichts zu wiederholen.

ich hoffe mal das noch vielen einfällt was sie sich eigentlich für die letzte Reise in der alten Zeit der Erde vorgenommen hatten und festlegen, wie die nächsten Schritte aussehen sollen und die auch gehen.... denn es geht nicht darum zu theoretisieren sondern ums umsetzen der Ideen in Aktion
eigene gemacht erlebte mit allen 5-6 Sinnen gemachte Erfahrungen.
ich kann die Ufos zB nicht sehen und ich kann auch keine Erdgeräusche hören, aber ich hab Andere Dinge gesehen und erlebt mit allen Sinnen und bin einer Vision gefolgt die mich an ganz unerwartete Orte zu Menschen geführt hat, mit denen ich sonst nie zusammen gekommen wäre
und alle haben was von einander lernen können. manchmal waren es Nebensätze wo einem ein Licht aufgegangen ist, in dem Zusammenhang über den ich die Tage nachgedacht habe. könnte das was du sagst, die Bedeutung haben für mich, meine Frage
mal überprüfen.. Versuch macht klug selbst ausprobieren macht stark. Jeder hat Andere Erfahrungen gemacht also bedeutet das was einem begegnet auch für jeden was Anderes. die Farbe Rot löst alle möglichen Gefühle aus zB. hat was mit deinen Erfahrungen zu tun damit. Eine Frage im Kopf oder herzen jeden Tag eine Frage dazu die Antwort suchen in deiner Umgebung um dich rum, das was du als richtig wichtig erkannt hast was dir gut getan hat in deinen Alltag integrieren, was das Schwerste ist Alte eintrampelte Pfade im GEhirn zu zu schütten und neue an zu legen durch Training den inneren Schweinhund überwinden und eine Gute Tat am Tag für ein Anderes Lebewesen als dich selbst. Reicht völlig und mein Seelenfamilien Oberhaupt meint immer: ihr seid viel zu ehrgeizig. Erleuchtung fühlt sich gant leicht spielerisch leicht an,
erweitert sich der eigene Horizont die AHA erlebnisse fühlen sich glücklich an nicht verkrampft angespannt. und wenn ihr das wirklich durchhaltet, seid ihr besser als in der Ersten Menschheitsausbildung auch nur einer von uns war.
Ihr vegesst immer,weil wir noch so junge aussehen wie alt wir wirklich sind Kinder. ich bin 1000 Mal ältere Seele als der Älteste Schüler der 4ten Menschheit und den himmelt ihr auch schon an als wäre er der liebe Gott persönlich.
Ihr habt Zeit Leute... alle ZEit der Welt solange ihr nicht vorsätzlich niederträchtig oder gewalttätig anderen das Leben schwer macht oder die behindert auf ihrem Weg.

Liebe Grüsse elyseum
Elyseum03
Elyseum03
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 10
Posting-Points : 1
Alter : 60

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Elyseum03 So 20 Jan - 2:11

Vertrauensmissbrauch ist für mich auch Gewalt
ich muss vertrauen können, das jemand zumindest vor hat zu tun was er sie mir sagt.
Bis was Anderes vereinbart wird, jemand sich umentschieden hat. Denn wir leben nicht im Luft leeren Raum und arbeiten alle zusammen. Das aber genau kann hier im Moment keiner mehr dem Anderen und die wie ich die standhaft geblieben sind bis sie nichts mehr zu essen hatten, weil die Gegenleistung die vereinbart war ausgeblieben ist. Wir spielen nicht Opfer wir waren die Opfer von Lügen Intrigen weil hier Leute meinten die Erde sei ein Planet auf dem Gefangene leben würden Verbrecher.

Nein, der Erste Schöpfer, mit Verbrechern gibt der sich nicht so viel Mühe wie es gekostet hat die Symbiose aller Lebewesen auf der Erde hin zu kriegen. Es wird nichts erschaffen vervollkomment und poliert bis es blinkt um es zerstören zu lassen. Sonst wäre das Universum nie so gross geworden wie es ist. So das eine Galaxie aus der Perspektive Blick vom ersten Schöpfer aufs Ganze als GEbilde nur so klein ist wie ein Atom auf der Erde es für uns wäre. Es verschwindet was sich nicht als gute Idee erwiesen hat und wird ergänzt durch neue Ideen. Verkörperungen von Seelenenergie .Wille erschafft materielle Realität Geistige Idee. Es werde Licht und es ist Licht. Ausgesprochene Ideen sind wie Energiewirbel und die niedrigste Schwingung bildet den physischen Körper. Da die ganze Erde in die 5te Dichte der Schwingung aufgestiegen ist. Schwingt der niedrigste der 4 Körper die jedes Lebewesen hat. also in der 5ten Dichte und nicht mehr in der 3ten Dichte. das ist unser Aufstieg aus der Hölle. 12 Dichten kennt das Universum und die 13te ist das Paradies ein Tag von Aeon dem MENSCHEN am Anfang aller Dinge bei uns dem ersten Schöpfer Ur-Licht Ur-sonne auch genannt, sind 258000 Jahre in der 3ten Dichte wo sich die Erde befand. Weshalb wenn wir hier irgendwas wissen wollten und der MENSCH sofort geantwortet hat trotzdem schnell mal 8000 Jahre vergangen sind für uns, für ihn nicht.
Ausserdem befand sich die Erde hinter einem energetischen Schleier, weil wir hier zu gewalttätig waren gegeneinander und über die Seelen sind Alle miteinander verbunden, der Erste Schöpfer ist genauso wenig Masochistisch veranlagt wie ich selbst

kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von kaffeetrinken So 20 Jan - 12:02

meinst du mit dem schleier die ortsche wolke?
Christ
Christ
Stamm-User

Anzahl der Beiträge : 280
Posting-Points : 9
Alter : 47
Ort : Ascena

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Christ Mo 21 Jan - 23:33

du, kaffeetrinken, ich finde den Schreibstil von Elyseum03 recht

merkwürdig.
Es sieht aus, also würde er/sie/es (was auch immer) einen Monolog oder ein Selbstgespäch führen.
ich weiss nicht, ob du meinen Thread über die NeuTempler noch im Gedächtnis hast, die das Internet mit immer neuen Varianten ihrer Thematiken überschwemmen. Und immer neue Web-Sites kreieren und sogar (!) eine eigene Nachrichten Web-Site unterhalten...Also, diese Gruppierung, die sich in den 80ern mit Neo-Alt-3te Reich-Ideologie gegründet hat. Aber
so scheint es.
sind die auf die / uns Freidenker aufmerksam geworden [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ich sehe mich nicht ganz unschuldig daran, wenn ich jetzt überlege.Die werden rausgekriegt haben, dass ich über die geschrieben habe.
Ihr Schreibstil (Elyseums) ist ähnlich wie das dieser Neu-Templer. Es ist nicht kopiert von Neu-Templer Web-Sites, sondern irgendwie speziell für uns umformuliert.

Ist dir aufgefallen, das E. nicht reagiert, sondern nur agiert? diese Seitenlangen Monologe und Selbstgespräche.?
Das klingt wie wenn einer oder mehrere Personen unsere Postings studiert haben und nun unsere persönlichen Aussagen mit deren Ideologien mischen und das ganze dann posten.
Wenn ich das mal vorsichtig ausdücken darf, dann passt das, was sie über ihre persönliche Lebenssituation schreibt - und -
das wieviel Zeit sie zum Verfassen der Texte braucht,
die hochesotherisch ausgearbeitet sind,
aber keine mir bekannte religiös-esotherische Grundlage haben.
Es ist wie eine Wolke ungeordneter Information. Mit dem Ziel der Verwirrung.
Aber - ihre persönliche Lebenssituation passt nicht zusammen mit der Zeit und der Technologie inclusive Strom-Rechner-Internetzugang ect. Kosten und Einnahmen. Es passt irgendwie nicht. Hier spielt jemand mit uns.

aber, ich hoffe, dass mich mein paranoides Wahrnehmungsvermögen täuscht.

dieser Web-troll thäts the Ticket ist ja auch wieder verschwunden. also: noch Smile)
avatar
noka_ympyt
Forums-Dozent
Forums-Dozent

Anzahl der Beiträge : 622
Posting-Points : 16

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von noka_ympyt Di 22 Jan - 0:39

Ehrlich gesagt, ich kann die Ergüsse von E Punkt nicht lesen. Die Postings sind zu lang, er kommt mir vor, daß er (ähh, ich weiß auch nicht warum ich *er* geschrieben habe), ich mag nicht in dessen/deren Energie hineingezogen werden. Von der Energie der Postings her würde ich meinen, daß er/sie/es mir nix geben kann.
kaffeetrinken
kaffeetrinken
FREIDENKER 5°
FREIDENKER 5°

Anzahl der Beiträge : 5343
Posting-Points : 330
Alter : 62
Ort : ruhrpott

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von kaffeetrinken Di 22 Jan - 8:35

hab gestern mein vorstellungsschreiben zu unserem freidenkerforum im internet gefunden, mit allen antworten dazu, ehrlich gesagt hat mich das überrascht es dort zu finden, werden alle unsere postings so über das internet verteilt, dann ist der weg zu unserem forum mitgeliefert.
Maus
Maus
Einsteiger

Anzahl der Beiträge : 9
Posting-Points : 1
Alter : 28

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Maus So 15 Sep - 14:12

Ich bin dergleichen Meinung wie du Smile
Ich zähle mich aber nicht zu dendummen

Gesponserte Inhalte

Warum man "dumme" Menschen "benötigt" - Seite 2 Empty Re: Warum man "dumme" Menschen "benötigt"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Mai - 13:27